Werbung erlaubt? Oder doch nicht?

    • (1) 18.01.18 - 15:47

      Hallo in die Runde,

      da Urbia laut folgendem Zitat ja den Rat gegeben hat, über dieses Thema an andere Stelle dikustieren zu dürfen, wage ich mich Mal ran...

      Zitat Urbia
      *********************
      Noch einmal ein Hallo in die Runde,

      keiner muss bei dieser Umfrage mitmachen und wer an an die Werbungs-Verschwörungs-Theorie weiter glauben oder diese diskutieren möchte, kann dies gerne an anderer Stelle tun.
      Aber lasst bitte denen, die Lust haben, mit uns diese Umfrage zu machen, hier ihren Spaß.

      Viele Grüße
      aus dem urbia-Team
      *******************
      Zitat Ende

      Also, ich spreche jetzt Mal alle mündigen, erwachsenen User dieses Forum an.
      Was würdet ihr als Werbung betrachten und was als netten Rat ?
      Ist es schön Werbung wenn ich zum Beispiel sage dass ich gerne den Frosch Reiniger fürs Bad nutze, ohne einen Link dazu, oder ist das in Ordnung?

      Ich empfinde es zum Beispiel als Werbung wenn jemand hier etwas fragt, zum Beispiel welche Marke an Schuhen fürs Kind am besten sind, und dann ein Frischling den Link von dieser einen Website postet (immer dieselbe)
      Aber ich empfand es nie als Werbung wenn dann jemand schreibt dass er Schuhe von Deichmann für den Spielplatz kauft, das Kind ansonsten aber ricosta oder sonstwas trägt.

      Oder ist es jetzt schon Werbung dass ich diese Namen nennen?

      Bin gespannt wie ihr als User das seht, gern auch wenn Urbia einen Kommentar dazu gibt.
      Leider kann man den "meet the team" ja nicht nutzen.

      • Ich empfinde es als Werbung, siehe auch den Thread unter deinem.
        Es wirkt, als sollte auf diesem Weg den AddBlockern entgegen gewirkt werden.
        Denn urbia ist ohne AddBlocker kaum noch nutzbar.
        Mich würde hier die rechtliche Sichtweise brennend interessieren.

        • (3) 18.01.18 - 22:20

          Dies war auch mein Eindruck.

          Nach der Definition, die ich kenne, ist die Nennung von Produkten dann als Werbung zu sehen, wenn derjenige, der es postet, dafür in irgendeiner Weise entlohnt wird bzw persönlich Vorteile daraus zieht.
          Sprich: wenn ich sage, ich nutze gerne Produkt ABC, dann darf ich das dann tun, wenn ich das Produkt nicht herstelle, vertreibe oder Geld dafür bekomme.

          Wenn ich auf ein Produkt bei Amazon verlinke, habe ich selbst keinen Vorteil davon.
          Deshalb posten die Werbe-Frischlinge ja auch immer so seltsame Fragen, damit es auch so wirkt, als wäre es ein normaler Beitrag.

          Als Betreiber darf ich natürlich werben, muss es allerdings entsprechend kennzeichnen.

      Guten Morgen,

      also wenn ich nach "guten" Schuhen frage, ist es ja wenig sinnvoll, einen Markennamen nicht zu nennen #kratz Also ist das zwar Werbung, aber ich habe ja explizit danach gefragt, meine ich. Jemanden etwas aufdrücken zu wollen, ist wieder ein ganz anderes Ding und das, was Urbia da gestern mit der Umfrage gemacht hat, ist einfach Werbung, ziemlich penetrant in den Raum geworfen. Ebenso die Werbung, im Allgemeinen-Forum, glaube ich, die wie ein Post oben fest gepinnt ist. Gut, ich muss nicht drauf gehen, aber es ist wieder penetrant, finde ich. Aber penetrant finde ich es nur im Bezug auf die Rügen, die man oft bekommt, weil man angeblich "Werbung" gemacht hat, also, wo fängt man an und wo hört man auf?

      LG

    (6) 19.01.18 - 15:29

    Hallo,

    der Beitrag des Teams gestern bezüglich "Umfrage Monopoly" war eindeutig Werbung - das einige Nutzer die Satire "Germania" , die genauso aufgezogen war, gar nicht erkannt haben, hat dies eindrucksvoll bestätigt.

    Wenn Menschen andere nach ihrer ganz persönlichen Meinung befragen, ist für mich keine Werbung. Das diese Beiträge dann gelöscht werden, liegt wahrscheinlich daran, dass die Werbepartner Urbia sonst auf das Dach steigen, wenn hier Konkurrenzprodukte positiv in Erscheinung treten.

    Liebe Grüße

  • Ehrlich gesagt hab ich überhaupt keinen Plan was hier abgeht. Bin vielleicht auch zu selten hier unterwegs. Alles was ich mitbekommen habe ist, dass fast in jedem Unterforum ständig Beiträge gesperrt oder gelöscht werden, aus Gründen die für den Ottonormaluser nicht ersichtlich sind. Das Team lässt sich auf Diskussionen nicht ein und gibt sich unnahbar und arrogant und startet dubiose Umfragen. Das Intern ist weg und jetzt gibts so eine "Meet the Team" Ding. Mich würde es wundern, wenn da tatsächlich jemand was schreibt, nach dem was hier die letzten Wochen gelaufen ist. Ich glaube auch nicht dass es irgendwas bringt hier über die Werbetaktik von Urbia zu diskutieren. Das Team schert sich einen Dreck darum was die User darüber denken. Die machen einfach ihr Ding und wem es nicht passt der kann halt gehen. So einfach ist das.:-)

    Also in dem Falle gehe ich schon aufgrund der Reaktion des Teams davon aus, dass es Werbung ist.

    * wer an an die Werbungs-Verschwörungs-Theorie weiter glauben oder diese diskutieren möchte*

    #augen

    Sorry, das ist eigentlich keine Antwort auf die Frage. Aber diese unprofessionelle Wortwahl macht mich mal wieder sprachlos.

    LG

Natürlich ist das Werbung und gerade auch nach den letzten Äußerungen des Teams, was Tipps und links angeht. (vergleiche dazu die Situation im Dezember)

Die Postings dazu vom Team sind einfach lächerlich.

Als wenn jetzt nach so vielen Monaten ausgrecnet zum Thema "Monopoly Coach" eine Posittinierung des Teams bewegend ist.

Einfach nur erbärmlich und es entlravt die neue Vorgehendsweise, in so vieler Hinsicht.

Hallo!

Ich denke, die Grenzen sind da fließend. Wenn ich einen Thread eröffne, der quasi zum Thema hat "schaut mal, der und der hat das und das gerade im Angebot, gibt 20% auf alles ...", dann ist das sicherlich Werbung.
Wenn der Ausgangsthread aber gezielt danach fragt, welche speziellen Produkte man nutzt (z.B. wie gerade in Kids und Schule nach dem Füller), dann macht es wohl wenig Sinn, wenn ich das Produkt nicht nennen - in diesem Fall die Füllermarke. Wenn man das dann schon als Werbung sieht, dann darf man im Grunde solche Fragen nach Erfahrungen mit gewissen Produkten gar nicht stellen. Gut, manche Fragen sind sicherlich auch nicht wirklich sinnvoll - ich weiß nicht, wie oft im Babyforum schon gefragt wurde, welche Windeln, Feuchttücher, Pflegecremes man kauft, und letzlich hat da doch jeder eine andere Meinung zu. Aber wenn z.B. die Mutter eines Kleinkindes nach Schuhe für Kinder mit schmalen Füßen fragt (ist ja auch ziemlich häufig), sind die Antworten und Produktnennungen für die Mutter sicherlich hilfreich.
Ich denke, da kommt es schlichtweg immer auf den Kontext an. Es kann also durchaus Werbung sein, wenn Du schreibst, dass Du gerne Frosch-Reiniger verwendest, genauso gut kann eine Produktnennung mit Link eben keine Werbung sein.

LG

Top Diskussionen anzeigen