Subtiler (Alltags)rassismus in Posts auf urbia

    • (1) 12.02.18 - 16:38

      Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass es wiederholt zu Posts von Frischlingen (also sehr neu hier angemeldet) kommt, die nach folgendem Muster (es variiert auch) ablaufen:

      1) Ich habe Probleme mit meiner Schwiegermutter/Schwager/Freund meines Mannes/Neffen ... Es wird aber nicht viel dazu gesagt. Meist fallen ein paar Schreibfehler auf. Außerdem postet meist ein Frischling

      2) Die Community fragt nach worum es genau geht.

      3) Es wird etwas rumgedruckts. Die Situation sei sehr verzwickt und doch schwer lösbar. Manches wird unbeantwortet gelassen.

      4) Es wird wieder gefragt was nun los sei.

      5) Es stellt sich heraus, dass irgendein Bezug zu einem arabischen Land besteht und es ganz viele Probleme gibt. Ich habe hier schon über Kurden, Syrer, Armenier und Andere gelesen.


      [vom urbia-Team editiert]


      Usw. . Immer wieder eine ähnliche Geschichte, immer wieder ein variierender Aufbau. Mein Eindruck ist, dass hier jemand durch Neuanmeldungen und solche Geschichten subtil Hass gegen nicht-deutsche Menschen schüren möchte.

      Diskussion stillgelegt
      • Könnte sich auch teilweise darum handeln:

        http://www.bpb.de/252585/was-sind-social-bots

        üble braune Schei...........!!!

        Diskussion stillgelegt
        • Also bezogen auf
          bewußte Provokation,
          nicht bezogen auf die verlinkten Beiträge,
          da nicht eindeutig und nicht
          polarisierend genug.(finde ich)

          Diskussion stillgelegt

          Erst die Youtube - links für Klicks, nun das, heute gerät mein Weltbild ehrlich ziemlich ins Wanken, Zeit den Rechner auszuschalten und ein Buch zu lesen ...

          Aber ja mir ist das auch aufgefallen, auch im Kindergartenforum:
          [vom urbia-Team editiert]
          Das artete ja auch ziemlich aus, vor allem da 2 Frischlinge mit ähnlichen Nicks die sich den Ball zuspielen...

          Diskussion stillgelegt

      Da urbia die Threads maximal stehen lässt und sperrt, nie aber die Inhalte löscht, lohnt sich das hetzen.
      Ist ein Thread gesperrt kann man die Inhalte nicht mehr ausblenden über den Stift und so steht die rassistische Scheiße dann bis zum Sankt Nimmerleinstag.
      Selbst wenn man über das super tolle wir machen den Kontakt einfacher (Achtung Ironie) geht und explizit darauf hinweist, dass der Thread nicht nur stillgelegt, sondern die Inhalte auch editiert oder gelöscht werden müssen, wird nur gesperrt.

      Urbia ist also eine Plattform geworden, die dieser Hetze Raum gibt.

      Diskussion stillgelegt

      Aber was ist wenn echt einer ein Problem mit einem Partner hat und dieser ist nunmal nicht deutsch? Und es vielleicht wegen unterschiedlicher Kultur Probleme gibt? Darf man das dann nicht schreiben?

      Diskussion stillgelegt
      • Dann kann sich jeder, der sachlich antworten möchte, mit dem Thema auseinandersetzen ohne daraus gleich in Flüchtlingsbashing, Islamophobie, und Zitaten und Links aus der rechten Szene um sich zu werfen.
        Interessanter Weise ist mit der Sachebene aber bereits im spätestens Post ist damit Schluss. Da wird gehetzt und gewettert.
        In vielen Fällen ist dann deutlich, dass der Thread ausschließlich erstellt wurde um noch mehr Stammtischgerede von sich zu lassen.

        Diskussion stillgelegt
        • Aber trotzdem traut man sich schon nicht mehr zu schreiben dass der Freund vielleicht Ausländer ist und aggressiv wird oder so etwas weil es dann gleich heisst man ist ein Fake und will nur gegen Ausländer hetzen. Und so ist es eben nicht. Genau das gleiche würde man schreiben wenn der Freund deutsch ist und aggressiv ist. Nur das darf man schreiben und das andere nicht. Obwohl es überall Arschlöcher gibt.

          Diskussion stillgelegt
          • "Aber trotzdem traut man sich schon nicht mehr zu schreiben dass der Freund vielleicht Ausländer ist und aggressiv wird "

            Vielleicht einfach deswegen, weil es die Art ist, wie man Dinge in Zusammenhang stellt. Warum muss man schreiben, wenn der Partner aggressiv ist, dass er diese ohne jene Nationalität hat? Steht das in einer Korrelation zu seiner Aggressivität?

            Ich glaube nämlich z.B. nicht, dass bestimmte Ethnien oder Nationalitäten grundsätzlich aggressiver sind als andere.

            Woran Beziehungen scheitern können, sind grundsätzlich unterschiedliche Sozialisierungen aufgrund anderer kultureller Gepflogenheiten. Dies es übrigens auch innerhalb einer Nationalität geben kann.

            Wenn man da so differenziert schreibt, wird man bestimmt nicht als Rassist bezeichnet.

            Diskussion stillgelegt
            • " Ich glaube nämlich z.B. nicht, dass bestimmte Ethnien oder Nationalitäten grundsätzlich aggressiver sind als andere."

              dazu gibt es aber Studien , die genau das belegen, das es leider eben doch so ist.Vor allem das Frauenbild arabischer Männer.

              Natürlich gibt es das auch unter Deutschen, das verneint auch keiner.

              Diskussion stillgelegt

          Da würde ich auch nicht mehr schreiben, sondern handeln, egal ob Deutsch oder nicht.

          Diskussion stillgelegt
      (12) 12.02.18 - 20:58

      spätestens im 3. Post

      Ich bitte um Entschuldigung, zuviel gleichzeitig machen ist nie gut.

      Diskussion stillgelegt

Nun, es gibt halt auch in solchen Konstellationen Beziehungsprobleme und nicht selten ist das ein Kulturproblem.

Fakes wird es auch da geben, ebenso wie bei "deutschen " Beziehungsproblemen.
Darf hier jetzt niemand mehr seine Probleme erzählen, der einen ausländischen Partner hat?
Finde ich etwas paranoid, alles immer gleich in die rechte Schiene zu stellen,
Wenn du meinst, es ist ein fake, dann geh nicht drauf ein und fertig

Diskussion stillgelegt
  • Ich halte ziemlich viele der Storys hier bei urbia für fake. Über Ursachen kann man da nur spekulieren, die meisten dieser Fakes haben wohl einfach nur zu viel Zeit und zu wenig Freunde im RL. Arme Würstchen.
    Diese Fakes kann man geflissentlich ignorieren.
    Menschen, die aber absichtlich posten, um damit zu hetzen, das ist noch einmal eine andere Nummer. Denn da geht es ja nicht darum, sich interessant zu machen oder sich die Zeit zu vertreiben, sondern damit wird ein bestimmtes Ziel verfolgt: bestimmte Menschengruppen schlecht zu machen.
    Und wie sagt Trump so schön: man muss Dinge nur wieder und wieder sagen, irgendwann glauben es die Leute dann. Hier muss man einfach ganz genau hinsehen.

    Es ist auch völlig unbenommen, dass es Probleme bei Beziehungen aus unterschiedlichen Kulturkreisen gibt. Aber man kann auch ganz oft die Nachtigall trapsen hören...
    Und der Photothread war ja wohl recht eindeutig!

    Diskussion stillgelegt
    • "Aber man kann auch ganz oft die Nachtigall trapsen hören..."
      .....wenn man sie hören will:-D

      In meinem Familien-/Bekanntenkreis kenne ich selbst 3 solcher Fälle, deshalb denk ich da nicht gleich an einen fake.
      Manche Kulturen passen in einer Beziehung einfach nicht zusammen, das muß man auch sagen können, ohne daß es einem wieder vorgehalten wird.

      Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen