Angela Merkel und die Lampe des Friedens

    • (1) 13.05.18 - 09:45

      Lampe des Friedens für unsre Kanzlerin! Hurra!

      Ich nehme mal an, das erfüllt uns alle mit unermesslichem Stolz, oder? Ich meine, erst ist die Gute mit ganz viel Pech knapp am Friedensnobelpreis vorbeigeschrammt, jetzt aber zum Trost die Lampe des Friedens vom Franziskanerorden, das ist doch auch was! 


      Zum Hintergrund: Franz von Assisi, Vater des Franziskanerordens, galt bei einigen seiner skeptischen Zeitgenossen als Spinner, u.a. weil er den Vögeln predigte. Dabei war er wahrscheinlich nur seiner Zeit weit voraus, heute wäre Franziskus vermutlich Mitglied bei den Grünen, mit seiner Tierliebe und seinen liebenswert-lustigen Schrullen. Höchstselbst würde er heute wohl die Kanzlerin aufsuchen, um ihre Lampe des Friedens zum Glühen zu bringen oder? :D

      • Welche Meinung hast du denn mit welcher Begründung selbst zu dem Thema oder soll das nur ein süffisanter Kommentar sein?

        In deinem anderen Forum, in dem du genau denselben Beitrag geschrieben hast, kam vielleicht aus demselben Grund keine Diskussion in Gang.

        "Ich nehme mal an, das erfüllt uns alle mit unermesslichem Stolz, oder? "

        Nun ja, Dein euphorisches "Wir sind Lampe" ist jetzt leicht übertrieben oder?

        Andererseits kann ich mir gut vorstellen, dass es die Bundeskanzlerin freut, mal wieder Anerkennung für Ihre Entscheidung aus 2015 zu bekommen, Menschen auf der Flucht in Deutschland zu helfen. Und das auch noch von einem Traditionsorden wie den Franziskanern. Das wertet das "C" in CDU nebenher ein wenig auf.

        Hierzulande wird Ihre Politik ja nun nicht durch die Bevölkerung weg gewürdigt. In diesen speziellen Kreisen ist sie nur die Kanzlerdiktatorin, die Vernichterin der deutschen Kultur, die Volksverräterin, und dergleichen Unrat mehr. Schlicht eine Hassfigur. Da tun ein paar Streicheleinheiten bestimmt gut.

Top Diskussionen anzeigen