Abendliche Bettdiskussionen

    • (1) 07.06.17 - 21:11
      steffi1215

      Hallo liebe Schlafexperten,

      Wir haben jetzt seit einiger Zeit, dass Problem das unsere Große (4 1/2) jeden Abend ein richtiges Theater macht. Sie schläft mit ihrem Kleinen Bruder in einem Zimmer (der trinkt ein Fläschle, nimmt dann den Schnuller und schläft dann eigentlich gut soweit alleine ein).
      Unsere Kinder müssen nicht alleine einschlafen, ich (manchmal auch noch mein Mann) bin eigentlich immer gern im Zimmer geblieben bis sie eingeschlafen sind. Seit einiger Zeit macht unsere Große jetzt jeden Abend ein ziemliches Theater. Sie turnt, klettert im Bett rum. Ist sehr laut und wird auch ziemlich frech ;-)

      Haben schon einiges ausprobiert, Hörspiel, noch ein Buch anschauen etc. Hab es auch schon am Tag mit ihr besprochen. Im Moment ist es sehr anstrengend....
      Habt ihr noch einen Tipp für mich?

      Vielen Dank schon mal.

      • Liebe Steffi,

        bringt ihr denn beide Kinder gleichzeitig ins Bett? Kann es sein, dass die Große

        a) noch nicht müde ist oder
        b) noch eine Extraportion Eltern/Mama/Papa braucht?

        Manchmal nutzen die Großen die Zeit, wenn das Kleine schon schläft, um ihre Portion Mama/Papa-"Exklusiv" zu holen, die sie sonst nicht kriegen. In der Regel kann man das lösen, indem das Kind am Tag eine halbe Stunde exklusiv Zeit bekommt. Oder eben am Abend, wenn das für euch geht. Mit 4,5 Jahren will sie euch nicht ärgern, hinter dem Verhalten steckt ein Bedürfnis. Unser Job ist es, herauszufinden, welches das ist, weil die Kinder das noch nicht formulieren können (wir Erwachsenen für uns selbst ja oft auch nicht...).

        Kleine Idee: Fragt euch mal: "Was würde mein Kind mir sagen, was es abends noch braucht?" Und dann gebt ihm das (mehr Zeit, noch Bewegung, nochmal Pipi, noch ein Buch, exklusiv Papa-Toben o.ä.). Wahrscheinlich verschwindet das Verhalten dann ganz von selbst.

        Herzlich,
        Nicola

Top Diskussionen anzeigen