wie / wo gibt man elternzeit in der bewerbung und im lebenslauf an?

    • (1) 07.03.13 - 12:51

      hallo,
      ich möchte 1 jahr elternzeit nehmen und danach wieder arbeiten gehen. zurzeit stehe ich noch in einem unbefristeten arbeitsverhältnis und arbeite vollzeit.

      wie und wo gibt man die elternzeit in der bewerbung und im lebenslauf an? (auch wenn man noch in einem betrieb arbeitet)
      gibts dafür eine bestimmte stelle oder formulierung?

      vielen dank schonmal

      • Hallo!

        Es gibt nicht "den Lebenslauf" und auch nicht "den richtigen Aufbau".

        Es gibt Lebensläufe die chronologisch verlaufen z.B. in umgekehrter Reihenfolge (aktuelles immer zuerst, d.h. bei Ihnen würde nach der Geburt stehen: Seit 06/2013 Elternzeit; der nächste Punkt wäre: Seit 05/2007 Bürokkauffrau, Firma Wendling, München) diese haben dann als Überschrift z.B. nur Werdegang, aber auch Lebensläufe mit vielen Unterrubriken (z.B. ein Absatz Persönliche Daten, ein Absatz Schule & Ausbildung, einer Berufserfahrung, Praktika usw.).

        Wichtig ist nur das alles vollständig und am besten lückenlos ist ...

        ich würde das unter der Rubrik "sonstige Tätigkeiten" oder Sonstiges am Ende des Lebenslauf eintragen. In die Bewerbung gar nicht.

        Ich war jeweils 9 Monate auf maternity leave und habe diese Zeit nie im Lebenslauf angegeben, da ja ein fortlaufendes Beschaeftigungsverhaeltnis bestand.

      • Hallo zusammen,
        Ich bin neu hier und ich kann keine neue Diskussion schreiben.
        Darum frage ich mal hier.

        Ich bin auch zurzeit in Elternzeit, habe letztes Jahr meine Schule beendet und möchte jetzt eine Bewerbung schreiben für das nächste Jahr.

        Meine Frage an euch wäre, wie schreibe ich das jetzt was ich zur zeit mache und das ich jetzt eine Ausbildung machen möchte für das nächste Jahr??

        Gruß Shirly

        Hallo

        also das kann man nicht einheitlich sagen, denn es gibt ja nicht eine feste Formel für Bewerbungen nur Richtungen.

        Wenn ich vorher und nachher in derselben Firma tätig bin / war und dann Jahre später einen Lebenslauf schreiben müßte, dann würde ich es gar nicht erwähnen.

        Wenn im Mutterschutz mein Vertrag ausläuft oder zwischen Schule und Beruf, dann würde ich ihn zeitlich da aufführen wo er hin gehört. Zwischen Schule und Jobs, denn es ist wichtig das man dem zukünftigen Chef sagt das man nicht einfach arbeitslos war.

        Gruß

Top Diskussionen anzeigen