Tochter im März 12 erstes Blut in der Unterhose eure Erfahrungen

    • (1) 21.01.16 - 08:13

      Guten Morgen zusammen
      Heute morgen hatte meine Tochter erstes Blut das man also schon gut erkennen konnte in ihrem Slip. Wir haben jetzt eine Binde benutzt. Irgendwie weis ich nicht mehr wie das bei mir gewesen ist aber sind das erst auch mal so das es leicht anfängt und in ein paar Monaten dann oder kann die jetzt schon richtig kommen. Wir haben uns jetzt geeinigt das sie eben öfters mal in den Pausen aufs WC geht und nachschaut.....Wenn mehr ist soll sie nach Hause kommen......Müsste ich jetzt einen Frauenarzt schon mal Suchen für sie?? Oder geht man da zum normalen Kinderarzt ?? Was wird da (falls einen Termin gemacht werden muss ) gemacht?? Danke für eure Hilfe und Erfahrungen lg eros76

      • (2) 21.01.16 - 08:25

        Warum soll sie nach Hause kommen? Weil sie ihre Periode bekommt?

        Wenn sie nicht übermäßige Schmerzen hat, dann muss Du sie nicht direkt zum Arzt schleifen, dafür gibt es keinen Grund. Einfach notieren, wann Blutungen waren, damit man es weiß, wann es war.

        Ob es gleich regelmäßig kommt oder noch paar Pausen sind, das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Pack ihr ne Binde oder Tampon in die Schultasche, dann kann sie die benutzen, wenn es wieder soweit ist.

        warum nachhause kommen und warum zum Arzt #kratz

        sie ist doch hoffentlich aufgeklärt und weiß, was es bedeutet, wenn sie blutet

        kauf mit ihr zusammen Binden ein, vielleicht ein kleines Päckchen Tampons mini

        auch wenn sie anfangs noch keine Tampons benutzt, wird sie es doch sicher (ohne dein Wissen) irgendwann mal probieren wollen

        Bleib locker, deine Tochter wird das schon machen

        (4) 21.01.16 - 11:06

        Hallo,

        das dürfte bei jedem Mädchen anders ablaufen.

        Als ich das erste Mal meine Tage bekam, stand ich morgens in gefühlt 10 Litern Blut und hatte dabei unmäßige Schmerzen #zitter

        Und das war meine ganze Schulzeit so. Aber gefehlt habe ich deswegen nicht einen Tag. Hätte meine Mutter auch nicht zugelassen.

        Ich habe nur darauf geschaut, dass ich nicht schwimme und Sport mache. Ersteres war von der Schule aus eh verboten und Sport hat meine Schmerzen nur verstärkt.

        Wobei, sollte meine Tochter ähnlich belastet sein, werde ich sie auch mal daheim lassen oder abholen.

        Das erste Mal beim Frauenarzt war ich mit Anfang 20.

        GLG

      • Hallo, ich verstehe nicht,warum Deine Tochter zum Arzt sollte??

        (6) 21.01.16 - 19:01

        Vorsichtshalber habe ich nochmal in die VK geguckt, Du bist doch selbst eine Frau.
        Hat Deine Mutter Dich wegen der Periode zum Arzt geschickt?
        Sie braucht auch nicht nach Hause zu kommen, das ist doch unsinnig.

      • (7) 21.01.16 - 20:14

        Ich habe beim 1. mal (knapp 13 Jahre alt) noch mäßig geblutet. Dann kam nochmal ne Pause und dann regelmäßig und fies stark. Wenn ich aufstand merkte ich wie es lief. Jeder 5Minutenpause im Laufschritt zum Klo, wechseln. Ich bin dann recht schnell auf Tampon PLUS Binde umgestiegen. dann brauchte ich in Doppelstunden wo der Lehrer mal die 5 Minutenpause durch machte keine Schweißausbrüche zu bekommen da gleich in einer Blutlache zu sitzen.

        Gefehlt habe ich deswegen nie.

        Beim Gyn war ich als ich den ersten ernsteren Freund hatte und sexuell aktiv wurde zwecks sicherer Verhütung. Nebeneffekt war weniger Bluten. Mit 13 bin ich aber nicht auf die Idee gekommen das mir die Pille gegen dieses heftige Bluten helfen könnte und meine Mutter war auch als ich fast 16 war der Meinung wenn sie nein zur Pille sagt würde ich auch nicht mit meinem Freund ins Bett gehen. Sprich, sie hätte im Traum nicht dran gedacht mit 13 mich zum Gyn zu bringen. "Da musst du eben durch, nimm genug Binden mit zum wechseln, zieh nicht grad ne weiße Hose an". Gut das meine Mens immer sehr regelmäßig und wenn dann eher nen Tag zu spät als zu früh kam.

        (8) 23.01.16 - 10:24

        Die Regel ist keine Krankheit, eher das Zeichen, dass es dem Körper gut geht.
        Deswegen zum Arzt ist nicht notwendig.

        Ob die Blutung jetzt (schon) regelmäßig kommt und wie stark sie wird lässt sich nicht vorhersagen.
        Gib ihr Tipps (wenn sie überhaupt will) um Peinlichkeiten in der Schule zu vermeiden und gut ist.

        (9) 23.01.16 - 11:51

        Schade, das nichts mehr gefragt werden darf....immer gleich wird man Doof und Blöd angemacht.....ich lag als junges Mädchen längere Zeit im Spital und habe viele Sachen aus meiner Kindheit / Jugend verloren was aus meinem Gedächtnis ausradiert wurde.....Wollte jetzt darüber nicht mit Müttern von Schulfreundinnen meiner Tochter reden weil das für meine Tochter etwas unangenehm ist.......Und ich schaue das auch nicht als Krankheit an aber finde es doch etwas besonderes für ein 11 Jähriges Mädchen. Wollte eigentlich nur ein paar nette Worte weil ich es besonders Finde das mein noch gerade kleines Mädchen zu einer jungen Frau wird.......Einfach Traurig immer gleich blöd anmachen und Urteilen.....

        • (10) 23.01.16 - 13:40

          Wie kann man nur so fürchtbar übertreiben #zitter hier hat dich keiner Doof und blöd angemacht , nur darauf hingewiesen das man deswegen doch nicht nach Hause gehen muß , deine Tochter würde sich da lächerlich machen -ganz erlich...

      Hallo, das ist doch in dem Alter total normal. Geh mit ihr Tampons und Binden kaufen, zeig ihr alles und mach sie auf mehr Hygiene aufmerksam. Wenn sie Schmerzen bekommt, kannst du doch immer noch zum Arzt. LG

      (12) 24.01.16 - 19:41

      Hi

      Ich hatte meine tage schon mit 10,meine Mutter angeblich mit 9.

      Ich habe von meiner Mutter nur binden bekommen und weiss noch,dass ich sehr viel geblutet habe. Es roch sehr ekelig! Meine Mutter hält nichts von Tampons. Ich würde mit deiner Tochter nochmal reden,sie soll Bescheid sagen,falls die binden nicht mehr helfen /halten.

      Und achte auch auf das Wachstum der Brust.ich hatte mit 12 schon brüste und keinen BH bekommen! Deshalb hab ich schnell hängende bekommen :(

      Lg

      (13) 26.01.16 - 16:12

      Hallo!

      Wie schon beschrieben: Tage sind doch keine Krankheit, auch nicht bei einem 11j Mädchen.

      Lade sie zu einem entspannten Mutter-Tochert-Gespräch ein, wenn nicht schon geschehen, und erkläre ihr alles in Ruhe. Besonders, dass alles ganz normal und natürlich ist.

      Warum sollte sie zum Frauenarzt? Dazu besteht, wenn sie keine extremen Schmerzen oder starke Blutung hat, kein Anlasse, und es sicher einem so jungen Mädl nicht angehem, in ihrem Intimbereich untersucht zu werden.

      Ich habe meinen Mädchen ein kleines Täschchen gepackt, dass sie auch heute noch immer in der Schuhle und auch so dabei haben:

      mit Slipeinlagen, Binden, obs, und einer frischen Unterhose

      Alles wurde schon des öfteren benötigt, und die Mädls waren beruhigt! ;-)

      liebe Grüße und alles gute für Euch,

      wenn Du noch fragen hast, schreib mich einfach an, auch gerne per PN!

      (14) 28.01.16 - 11:55

      Was bitte soll ein Arzt machen, wenn ein Mädchen die Periode bekommt? Hilfe, gibt es wirklich derart unwissende Eltern?#schwitz

      (15) 10.02.16 - 15:12

      Hallo...

      Meine Regel bekam ich mit 11...Sie kam erst mal unregelmäßig und ich habe es, warum auch immer, bis auf das erste mal verheimlicht :D Irgendwie war es mir peinlich!
      Habe mir selber Binden gekauft und hab es die ersten 3-4 mal alleine mit mir ausgemacht!
      Ich habe so Angst gehabt das was überläuft in der Schule#schock#zitter

      Als ich dann wegen der Periode Sport geschwänzt habe, haben meine Mama und ich uns noch mal zusammen gesetzt:-)

      Ich find es toll das du deine Tochter dabei so unterstüzt aber ich glaube ihr müsst nicht zum Doktor :-D ( es sei denn sie bekommt sehr starke Schmerzen ) Überleg mal, das ist den Mädels doch noch soooooo unangenehm in dem Alter...und dann ein Fremder...
      Ich würde mit ihr zum Gynäkologen wenn du merkst, dass sie in 2-3 Interesse an der Männerwelt bekommt

      Kauf doch mit ihr zusammen Binden unterschiedliche und sag ihr ,sie kann immer gerne zu dir kommen, wenn die Mens wieder kommt und sie Nachschub brauch

      (16) 10.02.16 - 15:29

      Hallo,

      sie menstruiert nur und ist nicht krank ;-) Kauf ihr eine Menstruationstasse und erkläre ihr, was sie zu tun hat, wenn sie menstruiert. Sie kann jetzt auch anfangen einen Zykluskalender zu führen, wenn sie das möchte.

      LG Py #winke

      (17) 11.02.16 - 11:45

      Hallo,

      schließe mich den anderen an, wenn deine Tochter keine Beschwerden hat, würde ich nicht zum Arzt gehen, bzw. sie auch in der Schule lassen. Jetzt sollte sie eben immer ne Binde einstecken haben, zur Sicherheit!

      Wie oft das nun kommt ist unterschiedlich, meine Tage kamen direkt sehr sehr heftig und mit großen Schmerzen, ich war 13. Ich musste auch oft von der Schule nach Hause, weil ich teilweise Kreislaufzusammenbrüche hatte #schwitz Meine Mutter ist dann mit 14 mit mir zum Frauenarzt und der hat mir die Pille verschrieben, ab da wars zu ertragen. Hätte ich jetzt keine Probleme gehabt, wäre ich wohl erst später zum ersten Mal beim Frauenarzt gewesen :-)

      Ansonsten kann ich aber auch empfehlen, aufzuschreiben wann die Blutung war, dann verliert man nicht den Überblick, zudem ist es ja auch oft nicht gleich regelmäßig. Deine Tochter wird sicher irgendwann auch Tampons verwenden wollen, gerade beim Sport usw. viel angenehmer....da kann ich empfehlen, welche mit einer Einführhilfe zu kaufen. Mein erstes Tamponerlebnis war grausam und schmerzhaft (wollte unbedingt schwimmen), dann hat meine Mama die mit der hilfe gekauft und das war zum lernen super #pro

      Alles Gute für deine Tochter :-)

      (18) 11.02.16 - 17:49

      Hallo,

      anders als alle anderen hier würde ich dir raten deine Tochter beim nächsten Termin bei deinem Gyn einfach mal mit zunehmen. Und dann fragt ihr einfach mal gemeinsam. Vielleicht hat deine Tochter ja auch schon fragen zur Periode. Der Kinderarzt kann aber auch erst mal fragen beantworten.

      Wichtig ist sie muss sich unbedingt notieren wann sie ihre Blutung hat und wie lang. Denn wenn sie sich von anfang an drangewöhnt sich das zu notieren kann sie schneller rausfinden wann sie wieder dran ist.

      Geh mit ihr Binden kaufen von Tampons halte ich erst mal nichts solang sie mit Binden keine Probleme hat.

      (19) 19.04.16 - 08:51

      Wir haben es mit unserer Tochter auch gerade das erste Mal gehabt.
      Ich habe ihr einfach eine Dose gekauft, in der sie ihre Binden direkt im Schulrucksack verstauen kann...

      Nach Hause kommen darf sie deswegen nicht und zum Arzt geht es auch nicht. Es ist doch etwas ganz natürliches.

      Habe mit meiner Frauenärztin gesprochen und solange es keine gesundheitlichen Probleme oder Wünsche für Verhütungsmittel gibt, solle man warten...

      LG

Top Diskussionen anzeigen