anaphylaktischer schock (kind)

    • (1) 12.04.17 - 11:35

      #winkeGuten Tag
      Sind hier Eltern wo ihre Kinder auch einen Anaphylaktischen Schock oder Reaktionen hatten?
      Suche welche im Teanager Alter meine Tcohter wird 14 und wäre schön wenn Sie jemand zum schreiben hätte.Auch jemand wo das selbe hat,
      Haben am 27,4 den Provokationstest bei unsern Allerlogen und er ist auch Lungenarzt und Kinderarzt alles in einem.Sie hat noch nie voher auf Erdnüsse oder Schalenfrüchte reagiert,#zitterUnd bei 2 Stück Nusskuchen hat ihr fast das Leben gekostet#schwitzHabe natürlich ihr erstmal ein Anti Allergikum verpasst bevor ich den RTW rief der gleich mit 2 Wagen und Notarzt kam.
      Es ging dann weiter mit Kortison Infussion kompletter Herz Kreislauf Überwachung
      Und Sauerstoff mit Salbubronsch und Fenestil Tropfen.
      Haben jetzt den Notfall Pen und 5 Tabletten(Kortision Antialergikum) immer dabei !!!
      Sie hat eine Kette mit SOS Und eine Armband am Arm das mit den Taschen sind auch Beschriftet mit Anaphylaxie und Notfall Medikamente.
      Wäre schön wenn jemand sich hier meldet und frohe #ei vorab!!!!!!#winke

      • (2) 19.04.17 - 14:30

        Mein mittlerweile 16 jähriger Sohn hat seit viele Jahren immer wieder Anaphylaxien bis zum Schock. In seiner Notfalltasche (Anabag) sind Fenistil oder Cetirizin-Tropfen (werden schon von den Schleimhäuten im Mund aufgenmmen), Celestamine-Saft (bei zuschwellendem Kehlkopf passt das besser durch) und der Emerade-Pen (der einzige mit 500µg, die anderen sind bei Kindern ab 50kg zu wenig), dann noch Salbutamol-Spray. Er war schon oft in Reha und hatte mehrfach zusätzlich Notfall-Schulungen. SOS-Armband hatten wir mal, hat sich nicht bewährt. Die Leute vom Rettungsdienst meinen, nach so etwas schauen sie eh nicht. Wir haben einen Notfall-Pass in der Notfalltasche und in der Schule sind Freunde und Lehrer geschult im Umgang mit der Notfall-Tasche. Ansonsten haben wir jetzt einen Assistenzhund für ihn ausgebildet, der die Notfall-Tasche oder Hilfe holen kann, Koma-Bellen macht und Nussspuren am Essen, an Händen und Gegenständen anzeigt, Bisher benutz unser Sohn den Hund aber noch wenig für so etwas.

        Was möchtest Du konkret? Soll mein Sohn mit Deiner Tochter Kontakt aufnehmen?Plant Ihr eine Reha?
        Ansonsten hat der DAAB viele Informationen für Anaphylaxie-gefährdete Kinder/Jugendliche.

Top Diskussionen anzeigen