welches Buch lesen eure jungs mit 10-12jahren

    • (1) 05.10.17 - 19:27

      der grund warum ich frage

      bei meiner tochter in der 6 kl RS steht demnächst ein buchreferat an.

      und die jungs meinten alle sie würden zuhause nicht lesen (immerhin 19jungs in der klasse),
      stimmt das denn? also lesen jungs in diesem alter nicht (mehr)?

      Hmm, kann nur Grundschuljungs vergleichen, also da sind die Gymnasiasten noch dabei. Da lesen dann so 3-4 Jungs normalerweise, würd ich sagen.

      vielleicht geben sie es auch nicht (gerne) zu, vor allem vor der Klasse nicht.

      ich kenne einige Jungs, die damals gern und viel gelesen haben. Aber bloß nicht in der Klasse sagen.
      Umgekehrt gab es Mädchen, die vorgaben zu lesen, sich die Filme anschauten oder es vertuschten, weil sie nicht auffallen wollten.

      Kinderbücher waren da eher schon out. Wissenschaftsbücher, Fantasy und so, kenne ich von Jungs. Mädchen, die Wissenschaftsbücher gelesen haben, waren auch oft "out"

      Das hat sich zwar denke ich gelockert, kann mir aber gut vorstellen, dass das je nach Klassenzusammensetzung sehr unterschiedlich ausgeprägt ist.

      • die eltern haben es beim elternabend bestättigt.

        und wollen daher von der lehrkraft eine liste was die jungs eben als buchreferat nehmen können.

        die lehrkraft meinte sie kann paar beispiele auflisten.darf aber dann kein buch davon genommen werden.

        • Was ist das denn für eine blöde Regelung? #kratz
          So hilft das doch gar nichts. Da kann man gleich in die Buchhandlung gehen und das nächstbeste Buch aus dem Regal für Jungs ab 10 nehmen.

          Ich hätte erwartet, dass die Kinder sich auf so einer Liste eintragen können, wenn sie ein Buch davon nehmen wollen, damit nichts doppelt genommen wird, oder eben selbst wählen können, wenn sie gerne lesen und ein Buch haben, was sie nehmen möchten.

          LG

          Heike

    Mein Sohn (fast 11, 5. Klasse RS) liest gerne und seine Brüder (16 und 13) auch.

    Beim 10jährigen sind Jugendthriller und Jugendkrimis, Abenteuerromane und historische Geschichten beliebt. Fantasy ist nicht so seins.

    Im Bekanntenkreis gibt es einige Vielleser-Jungen und der Rest liest gar nicht bzw. höchstens mal Gregs Tagebuch oder ein Lustiges Taschenbuch.

    Bei den Mädchen ist es gemischter. Einige lesen viel, ein paar gar nicht und die Meisten lesen ab und zu mal.

    Guten morgen,

    auch mein Sohn (11. J.) ist ein Viel-Leser.
    Seine Klassenlehrerin hat in ihrem Raum ein Regal mit Büchern, aus dem die Kinder sich Bücher ausleihen dürfen :-D
    Sie sagte mir beim Sprechtag das er tatsächlich einer von nur 2 Jungs ist, die sich regelmäßig dort "bedienen", allerdings gibt es auch nicht viel mehr Mädchen die es machen.

    Zur Zeit ist es das erste Buch "Bodyguard" von Chris Bradford. Es handelt über einen 14-jährigen der als Personenschützer für Kinder und Jugendliche eingesetzt wird.
    Er hat in jeder freien Minute das Buch vor der Nase, weil es super spannend ist.
    Da seine Lehrerin die nächsten Bände leider nicht hat, weiß er schon wofür sein Taschengeld ausgegeben wird ;-)

    LG
    Tanja

    Hallo #blume

    meine zwei lesen eigentlich auch nicht. Über Asterix und Gregs Tagebuch (und die Schulpflichtlektüren) sind sie bisher nicht rausgekommen. Ein Freund vom Großen hingegen liest sehr viel. So ist eben jeder anders.

    #liebdrueck
    Sanne #sonne

    Mein Großer las in dem Alter Harry Potter, Percy Jackson, die Leviathan-Trilogie... etc.
    Mein Kleiner (9) liest Gregs Tagebuch.
    Mein Mittlerer (10) liest überhaupt nicht.

    Mein Sohn liest Gregs Tagebuch, noch so einen ähnlichen Abklatsch (Titel vergessen), das magische Baumhaus, ab und zu Drei ???, wenn es nicht zu gruselig ist, dann hat er mal Harry Potter angefangen und die unendliche Geschichte, aber das ist schon starker Tobak, finde ich, im Moment kaut er jedes lustige Taschenbuch durch,das die Biblio hat. Er liest wirklich jeden Abend im Bett (und auf dem Klo :) Mir ist mehr wichtig, DASS er liest, weniger was, aber er sucht sich immer ganz gute Sachen in der Biblio aus.

    Hallo,

    mein Sohn ist jetzt 11 und liest, seit er 5 Jahre alt ist, mehrere Bücher pro Monat. Früher Baumhaus, Harry Potter usw. Heute alles von Rick Riodan, immer noch Harry Potter (#rofl) und einige ausgewählte Jugendbücher (Daniel is different, Mein Freund Pax usw.).

    In seiner Klasse lesen auch alle Kinder viel - egal ob Junge oder Mädchen. Da gehen immer mal wieder Bücher rum.

    Dass alle Jungs aus einer Klasse nicht lesen, glaub ich auch gar nicht. Die werden doch ab und an ein Buch in die Hand nehmen? Oder was macht sonst, so abends, vor dem Einschlafen z. B.?

    LG

    Hallo,

    mein Sohn (11) liest mit Begeisterung Warrior Cats, Percy Jackson, Die GÖtter sind los, Die Chroniken der Weltensucher, Das Buch der Zeit und manchmal noch Greg's Tagebuch.

    Bei seinen Freunden vom Gymnasium sieht es ähnlich aus, jedenfalls tauschten sie regelmäßig Bücher aus.

    Viele Grüße!

Top Diskussionen anzeigen