Wenn eure 17 jährigen Mädels .....

    • (1) 24.01.18 - 13:30

      Wenn eure 17 jährigen Mädels bei einer Freundin übernachten wollen, oder die 17 jährige Freundin will bei eurer Tochter übernachten. Meldet ihr euch dann bei den Eltern?

      Die langjährige Freundin meiner Tochter hat das Wochenende bei uns übernachtet und auch von gestern Nachmittag kam sie vorbei und blieb über Nacht(auf einer Nachfrage wusste ihre Mutter bescheid.

      Ich bin davon ausgegangen das Sie zu Hause bescheid gesagt hat, Sie hat ja auch nicht das erste mal bei uns überachtet.

      Eben schlägt die Mutter bei mir auf das sie sich Sorgen macht die Tochter ist seit gestern früh nicht mehr zu Hause gewesen.
      Ich hätte Sie, die Mutter,anrufen müssen wenn Sie bei uns übernachtet.

      Ich selbst finde das übertrieben die Tochter ist 17 und im Besitz eines Handys.
      Angerufen habe ich früher als die Kinder noch klein waren, aber jetzt noch?

      • Vorab: mein Ältester ist erst 13.
        Ja, ich hätte kurz angerufen, weil ich mir unendlich Sorgen machen würde, wenn mein Teenager einfach weg bliebe. Ich kann die Mutter gut verstehen. Darauf, dass die Tochter von sich aus anruft, hätte ich mich nicht verlassen.

        • Vielen dank für deine Antwort.
          Mit 13 Jahren haben wir Eltern auch noch gegenseitig nachgefragt ob eine Übernachtung möglich ist aber irgendwie schlief das dann später ein.
          Am Wochenende wusste die Mutter bescheid sie brachte ja die Tochter samt großer Tasche zu uns.

          Am Dienstag hatte sich das in der Schule so ergeben das sie nach der Schule etwas unternehmen wollen und sie dann bei uns schläft.Laut Ihrer Aussage hat sie zu Hause einen Zettel hingelegt weil Sie ihre Mutter auf Arbeit das Handy aus hat.

          Ich kann die Mutter auch verstehen aber warum hat sei am Dienstag nicht mal bei uns angerufen ob die Tochter hier ist,falls Sie die Tochter nicht erreicht.

          Ernsthaft? Keins meiner sechs Kinder wäre jemals auf die Idee gekommen über Nacht weg zu bleiben im Teeniealter ohne zu sagen wo sie sind und wann sie heimkommen.
          Sie genossen ernsthaft viele Freiheiten, im Gegenzug hielten sie sich an die gemeinsam aufgestellten Regeln.
          Auf die Idee bei einer anderen Mutter nachzufragen, ob sie weiss, dass ihr Teenager bei uns ist, wäre ich im Leben nie gekommen.

      Ich kann dir nur aus meiner eigenen Kindheit berichten und da war es immer so, dass unsere Eltern zumindest kurz miteinander sprachen. Da wir auf dem Dorf wohnten, mussten wir immer gebracht werden, da trafen sich die Eltern eben kurz. War das nicht der Fall und eine Freundin kam direkt nach der Schule zum Übernachten mit, war auch das zwischen den Eltern so abgesprochen.

      Wenn die Mutter sich solche Sorgen gemacht hat, wundere ich mich allerdings, dass sie nich bei euch angerufen hat. Immerhin scheinen die beiden Mädels engere Freunde zu sein. Hat sie denn eure Nummer nicht?

      • Das verstehe ich ja auch nicht die Tochter hat ein Handy und wenn sie dort nicht erreichbar war hätte sie ja an erster stelle bei uns anrufen können.
        Die Mädels sind seit dem Kindergarten befreundet.

        MIT 17?!?!?!?

        Entschuldige bitte, aber mit 17 (!!!) Wenn da ein Mädel gesagt hat, sie bleibt bei uns, dann sind wir alle davon ausgegangen, dass sie das daheim so gesagt hat.

        Wenn unser 7jähriger Nachbar bei uns aufscheint, dann frag ich mal kurz - falls ich drandenk: "Hast du der Mama gesagt, wo du bist?" aber auch nur, weil er da ein bisserl "gefährlich" ist. Mein Sohn wurde sowas noch nie gefragt. Wir schreiben uns auch nicht, ob das Kind da ist oder nicht. Soweit sollte ein Kind erzogen sein. Klar, der Kleine bleibt jetzt nicht über Nacht, aber häh???? Mit 17! Ich bin mit 18 in eine Millionenstadt gezogen, häh????

    nein, eigentlich nicht...bisher konntest du den beiden ja vertrauen, jetzt solltest du doch bei sowas Kontakt mit den Eltern aufnehmen...

    Die Damen sind alt genug und verfügen doch über ein Handy.
    Daher könnte ja auch die Mutter die Tochter anrufen , oder?
    Und ich finde es seltsam, dass die Mutter sich erst jetzt meldet.
    Ich würde die Freundin deiner Tochter darauf ansprechen.

    • Ich habe die Tochter und auch meine darauf angesprochen.

      Am Dienstag hatte sich das in der Schule so ergeben das sie nach der Schule etwas unternehmen wollen und sie dann bei uns schläft.Laut Ihrer Aussage hat sie zu Hause einen Zettel hingelegt weil Sie ihre Mutter auf Arbeit das Handy aus hat.Sie machen das immer so das sie sich gegenseitig Zettelbotschaften schreiben.

      Ich finde das auch komisch das sie nicht am Dienstagabend bei uns angerufen hat.

(13) 24.01.18 - 15:43

Ich finde es auch seltsam, dass sie sich so spät meldet. Sie ist die Mutter. Sie ist in der Pflicht. Wäre meine Tochter nicht aufgetaucht, hätte ich sofort das Kind und alle Freundinnen und Freunde angerufen und deren Eltern und nicht darauf gewartet, dass mich jemand anruft. Das finde ich sehr komisch. Würde auch Mal mit dem Mädel reden. Klingt seltsam.

Hallo, nein, das tue ich sogar bei meiner 12Jährigen nicht mehr. Das regeln die Mädchen unter sich und da sie meist mit Schlafsachen von A nach B gefahren werden müssen, wissen die Eltern automatisch Bescheid. Ich als Gastmutter würde allerdings künftig nachfragen, ob die Eltern der Freundin Bescheid wissen.
VG

Top Diskussionen anzeigen