Beim Freund Übernachten?

    • (1) 20.04.18 - 13:03

      Moin,

      ab wann durften eure Teenies beim (festen) Freund oder der festen Freundin übernachten? Also auch im gleichen Zimmer schlafen?

      Meine Tochter hat seit kurzem einen festen Freund, er ist oft bei uns, sie ist aber auch oft bei ihm zu Hause.

      Es kam (relativ schnell, für mich definitiv ZU schnell 😂) die Frage nach gegenseitigem Übernachten... Der Freund hat uns gefragt, fand ich sehr mutig und habe ich auch so darauf reagiert, also zum Ausdruck gebracht. Aber ich finde es schon noch eher früh. (Also die Beziehung besteht ja noch nicht wirklich lange.)

      Mein zweites Problem ist, meine Tochter darf aufgrund einer Blut-Krankheit, durch die sie zu Thrombosen neigen kann, die Pille und andere hormonelle Verhütungsmittel nicht nehmen. Klar, ich habe sie bezüglich Kondom aufgeklärt und sie hatte das auch schon in der Hand... dennoch habe ich etwas Angst zu früh Oma zu werden...
      Habt ihr noch tolle Ideen bezüglich der Verhütung? (Sie ist auch noch Jungfrau und benutzt keine Tampons.)

      Schönen Freitag wünsche ich euch!
      Coffea

      • Hallo
        Um Sex zu haben braucht es nicht die Nachr oder eine Übernachtung. Sie verbringen viel Zeit gemeinsam bei euch oder bei ihm, sitzt da immer jemand daneben oder schaut regelmäßig rein?
        Generell ist die Grundlage doch gut. Ihr kennt ihn und sie verheimlicht das nicht vor euch.
        Wie lange sind sie denn schon zusammen oder besser gesagt, wie lange kennen sie sich denn generell?
        Schlag ihr doch mal einen Besuch beim Frauenarzt vor. Für sowas wie eine „Teenie Sprechstunde“. Gerade was die Verhütung in ihrer speziellen Situation angeht wäre das sicher hilfreich. Es gibt schon noch andere Möglichkeiten (zusätzlich), die Frage ist natürlich inwiefern das in dem Alter schon gemacht wird bzw. ob sie sich das vorstellen könnte.
        Allerdings würde ich auch nicht unbedingt davon ausgehen dass das DER Grund für einen Übernachtungswunsch ist. Sie sind jung,verliebt, möchten Zeit miteinander verbringen. Vielleicht wollen sie auch einfach mal nebeneinander einschlafen und aufwachen.

        LG

        (3) 20.04.18 - 14:33

        Hallo,

        wie alt ist denn deine Tochter.

        Meine ist 14 und nun schon fast einem Jahr mit ihrem Freund zusammen. Die Frage nach Übernachtung kam (zum Glück) noch nicht, aber die Entfernung zwischen den Wohnungen ist recht kurz.

        Bisher hat es immer gereicht, wenn es eine Zeit 22 / 23 Uhr gegeben hat.

        Nichts desto trotz solltet ihr mal zum FA gehen und die Verhütung zumindest in Augenschein nehmen.

        VG

        Hallo, meine Kinder übernachten schon immer bei/mit Freunden. Sollte es in Richtung Pärchen gehen, ist das für mich nichts anderes. Das dürfte meine Älteste jederzeit, sie ist fast 13, hier und auch dort. Ich denke nicht, dass du Sex verhinderst, indem du Übernachtung verbietest. Fändest du es im Park oder heimlich ("Ich übernachte bei "Pauline") besser? Ich nicht. Ich vertraue da meinen Kindern total, wir sprechen offen.
        Bzgl. Verhütung: Ist abgeklärt, dass sie gar nicht hormonell verhüten darf?
        VG

        • Deine Tochter ist fast 13 also noch 12, und du würdest sie bei Ihrem Freund wenn Sie einen hat übernachten lassen? auch wenn es zum Sex kommen würde?

          • Sie ist noch nicht soweit, aber selbst wenn, das ist ihre Sache. Mit 10 hatte sie bereits einen gleichaltrigen Freund, der hat auch bei uns übernachtet und sie auch mal bei ihm. Sie haben gequatscht, einen Film geguckt und sich zum Abschied umarmt. Ich sehe überhaupt keinen Grund, warum jetzt kein Junge hier übernachten sollte, wenn beide das wollen. Wenn es irgendwann zum Sex kommen sollte, wenn meine Tochter bereit dazu ist, ist das völlig ok für mich. Sie ist äußerst vernünftig, aufgeklärt und sie spricht viel mit uns Eltern. Es ist Blödsinn, zu denken, dass Sex nur während einer Übernachtung stattfinden könnte. Dann müsste man seiner Tochter jeglichen Umgang, jedes Treffen mit einem Jungen untersagen :-).

      (14) 21.04.18 - 12:50

      Ja, das ist einem immer zu früh, irgendwie hat man sich gerade an den Gedanken, dass sie einen festen Freund haben (und zwar nicht mehr in so einer "Kindergartenbeziehung") und schon kommt der nächste Klops!
      Ich musste mir auch erstmal klar machen, dass Sex nicht mit Übernachtung gleichzusetzen ist, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass, wenn so eine Übernachtung geplant ist, der Gedanke für beide dann tatsächlich intensiver wird, wenn es nicht bereits sowieso schon so ist.
      Wichtig für euch beide bzw. alle drei, ist ein ehrliches Drüber-Reden, toll, wenn der Freund so offen zu dir ist, dann sei du das auch! Teil beiden deine Bedenken mit und sprich, erstmal mit deiner Tochter und wenn sie das möchte. auch mit beiden über die Problematik mit der Verhütung. Vielleicht traut sie sich nicht, ihm zu erzählen, dass es bei ihr problematisch wird mit der Verhütung. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man erstmal über den eigenen Schatten springen muss und dann sind die jungen Leute eigentlich ganz froh darüber, dass offen geredet wird.
      Und dann unerlässlich ist ein Besuch beim Frauenarzt mit guter Beratung!!! Die sind auf dem neuesten Stand und da gibt es mit Sicherheit sehr gute Methoden, die sie deiner Tochter sehr gut erklären können.
      LG

      Beim jungen Pärchen wird der Gedanke an Sex oder das Erleben erster sexueller Erfahrungen nicht durchs gemeinsame Übernachten ausgelöst, wie andere schon schrieben, geschieht dies auch tagsüber, an anderen Orten usw.

      Gerade bei unerfahrenen Jugendlichen fände ich es jedoch besser, wenn sie nicht husch, husch irgendwo im Wald oder wo auch immer diese Erfahrungen sammeln könnten. Gerade als Mutter von Töchtern war mir das sehr wichtig. Dass sie die Erfahrungen sammeln war klar, als Mutter wünschte ich mir natürlich, dass es möglichst schöne Erlebnisse sind und dass daraus weder ein ungewolltes Kind noch eine Geschlechtskrankheit resultiert. Deshalb war es mir lieber, wenn es an einem Ort war wo sie sich sicher fühlen, die Privatsphäre gewährleistet ist und sie Zeit und Ruhe haben. Wenn ich mich an meine Jugend erinnere: mein erster Freund und ich haben oft beeinander übernachtet, da war Sex noch gar nicht so richtig ein Thema, das Kuscheln, die Nähe des anderen spüren aber schon.

      Was die Verhütung anbelangt: im besonderen Fall deiner Tochter gehört diese Frage eigentlich an ihre Frauenärztin gestellt. Kondom so oder so, aber ob und was zusätzlich müsste die Frauenärztin raten können, allenfalls wären reine Gestagenpräparate eine Option.

Top Diskussionen anzeigen