14. Geburtstag, wer hat Ideen?

    • (1) 08.07.18 - 10:37

      Huhu!

      Unser Ältester wird am Mittwoch 14 und mir fehlen noch ein paar gute Ideen. Er bekommt ein neues Fahrrad - ein Speedbike- und ein Cap von uns geschenkt.
      Da er nicht so sehr auf Kuchen steht, sondern lieber Herzhaftes mag, werden wir zum Abendessen einen Pizzakuchen backen. Ich hoffe, das wird einigermaßen ;)
      Nach der Schule will er gleich mit seinen Freunden und Freundinnen in's Schwimmbad radeln und wir spendieren Eintritt, Eis und Pommes. Das ist das erste Mal, dass seine Party ohne uns stattfindet #heul und ich finde es ein bisschen lieblos, ihn in der Früh nur mit Geld aus dem Haus zu schicken.
      Was könnte ich ihm für seine Party denn noch mitgeben? Bzw. vorbeibringen, oder ist das übergriffig/peinlich?

      Liebe Grüße
      Sophie

      • Hallo Sophie du könntest Ihm zum Frühstück zum Beispiel einen kleinen Kuchen backen oder sein Lieblingsfrühstück. Im Schwimmbad würde Ich nicht vorbei gehen, dass wird für Ihn wahrscheinlich nur Peinlich sein. Gruß Mark

        Mach ihm einen schönen Abend und gut ist. Er wird Groß :-)

        Frag ihn doch einfach. Bei meinen Töchtern wäre das auch eine Frage der Logistik gewesen, sie hätten nicht so gern so viel Geld mit in die Schule genommen (Eintritt/ Pommes /Eis für alle Freunde), die Schwimmtasche hätten sie auch nicht gern schon den ganzen Schultag mitgeschleppt bzw. den Tornister mit ins Freibad....Vielleicht könnt ihr das irgendwie organisieren?!
        Auch hätten Sie gerne irgendwie so ein Grundpicknick mit gehabt, Getränke in einer Kühlbox, etwas Obst, Kekse/Kuchen (auch wenn er es nicht mag, vielleicht die Freunde?), Käse, Salamisticks?
        Wenn ich es wäre, würde ich zwei/ drei Kühlboxen mit o.g. packen, zu der Zeit, in der sie vermutlich eintreffen am Freibad sein, die Tornister abnehmen und ihnen die Kühltaschen und Geld in die Hand drücken.
        So wäre das kein Einmischen, aber etwas unproblematischer und netter.
        Aber ich hab Mädels, keine Jungs....

        Frag ihn doch mal, ob er das ok fände!
        LG

        • Oh jeee....Kühlboxen bringen, vielleicht noch den Tisch eindecken, "Tornister" abnehmen und dann ruft Mami mit feuchten Augen "Viel Spaß euch!" - die Kids sind 14 und nicht 4! Hätte der Junge Betüdelung gewollt, wäre die Truppe zum Essen nach Hause zum Geburtstagskind gefahren. Es geht gerade um "wir machen alleine"!

          Und wer "schleppt" in der Schule "den ganzen Vormittag" eine Schwimmtasche? Niemand! Die wird an den Haken gehängt und fertig.

          • Wenn du meinst?!
            Feuchte Augen braucht die Mami nicht zu haben, Kühlbox und Taschenerleichterung werden hier aus praktischer Ermessung gern angenommen...das hat nix, aber auch gar nix mit Selbstständigkeit zu tun.
            Aber jeder wie er mag, meine Töchter erscheinen meist mit mehreren Freundinnen nach der Schule hier um den Tonker loszuwerden, weil wir am nahesten zum Freibad wohnen lagern diese bis nach "Schwimmschluss" gerne hier.
            Und klar, man kann gern für eine ganze Horde Getränke im Freibad holen, manchen ist das aber auch vom Kostenfaktor her einfach eine Nummer zu hoch, ich stelle mir so 10 14-jährige vor, da kommt schon was zusammen und dass die Gäste sich das selber finanzieren finde ich etwas peinlich!
            Aber wie gesagt, jeder wie er mag!

      Immerhin will er noch feiern--mein Ältester hat zuletzt seinen 13. Geburtstag gefeiert.
      Der Pizzakuchen am Abend reicht doch! Dann nimmt er noch das Cap mit und das Geld und verbringt einen tollen Mittag mit seinen Freunden.

      • Hier genauso, ab 14 nicht mehr und dann erst wieder mit 18.und seitdem gehen er und seine Freunde Pizza essen an einem ihrer Geburtstage; ohne Eltern. Zuhause wird dann nur noch mit Eltern, Oma und Schwester Kaffee getrunken.

        Meine Tochter (17) hat so ab 14 dann nur 1 oder 2 Freundinnen zu Übenhachtung eingeladen, da werden dann Filme geschaut

    Yeah komm im Bad vorbei und gib ihm einen dicken Schmatz auf die Backe, er wird dir dann sooooo megamäßig dankbar sein. *grins*

    Mach ihm ein schönes Frühstück, drück ihm die Kohle in die Hand und weise ihn auf den bevorstehenden Abend hin. Im nächsten Jahr wirds noch schlimmer ;-)

    • Sehe ich genauso!

      (11) 09.07.18 - 13:03

      Ja, und in 4 Jahren werden die Eltern dann rausgeschmissen! :-)
      Unser Sohn hat uns am 18. Geb. gebeten woanders zu schlafen, damit er ungestört mit 4 Freunden feiern konnte. Wir haben uns dann in einem netten Hotel eingemietet und am nächsten Morgen das schöne Frühstücksbuffet genossen.
      Töchterlein meinte auch,dass sie uns wohl wegschicken wird, wenn sie 18. wird. Da unser Sohn und seine Freunde uns damals die Wohnung aufgeräumt und sauber übergeben haben, werden mein Mann und ich uns dann Anfang nächsten Jahres wieder im Hotel einmieten und unserer Tochter einen schöne Geburtstagsfeier wünschen.

      Liebe TE; igendwann muss man loslassen und akzeptieren, dass die Kinder selbstständig sind und wir Eltern nicht mehr so wichtig sind beim Geburtagsfeiern. Dass ihnen z.B. ein Abendessen mit den Eltern dann reicht.

Ich finde auch, dass klingt doch toll. Finde das für einen Geb. schon recht viel. Er wird einen tollen Tag haben. Also alles prima.

Lg

Hallo,

Dein Sohn hat doch bereits entschieden, wie er es macht, was willst Du denn noch vorbei bringn? Ja, das fände ich schon "peinlich". Am Abend ist er doch da und ihr könnt feiern.

LG

Als noch beide Kinder zur Schule gingen, sind alle 15 Min. eher aufgestanden und es gab die Geschenke vor dem Frühstück. Auf dem frühstückstisch sbrannte die geburstatgskerze dann noch wieetr udn wruder vom gebustagskind ausgeblasen.
Könntet ihr doch auch so machen. Wenn dein Sohn das selbst geplant hat, mit den Freunden zum Schwimmbad zu fahren, dann solltest du das akzeptieren. Ihr als Eltern könnt doch mit Sohnemann feiern ,wenn die Familienfeier ist.

Ihr gratuliert am morgen - und du bringst den Kuchen auf eine abgemachte Zeit ins Freibad. Auch coole Servietten liegen drin und ein anerkennendes Schulterklopfen. So bist du ein bisschen dabei und doch nicht peinlich. Ich meine, hey, gegen Kuchen hat auch einer mit 14 nichts.
Du gehst dann einfach wieder und freust dich, dass dein Kind so gut gelungen und selbständig ist.

Top Diskussionen anzeigen