Handy für 11 jährige, Kinderapp ?

    • (1) 02.08.18 - 09:45

      Hiii,

      Mein Bonuskind ist 11 Jahre alt.
      Die hatte bis vor den Ferien ihr Handy nie zur freien Verfügung sondern nur wenn sie mal mit Freundinnen schreiben wollte um was auszumachen.
      Nun hat mein Freund ihr eine neue SIM-Karte geholt, mein altes Handy gegeben und nun wollen wir eigentlich das sie ihr Handy immer dabei hat . Man weiß ja nie was ist und um einfach erreichbar zu sein.
      Ich bin kein Freund vom Internet oder eigentlich auch schon Whatsapp. Sie hockt so viel davor, vergisst total die Zeit, man muss es ihr immer sagen ,,Bitte leg mal sein Handy weg... Du bist schon viel zu lange davor... hättet ihr einmal kurz telefoniert hättet ihr es direkt klären können"...
      Es gibt doch bestimmt Apps für Kinder und Jugendliche das sie keine freie Verfügung über das Internet hsben oder? Könnt ihr mir da was empfehlen?
      Wie handhabt ihr das denn mit euren Kids?
      Mir geht es hauptsächlich darum das ich der Meinung bin das Kinder noch nicht alles mitbekommen müssen was auf der Welt so los ist.

      Ich danke euch schon mal. 🌹

      • Hallo,

        man kann das Handy so einrichten, daß die Apps nur über W-LAN laufen. Für W-LAN ein Passwort einrichten, was nur ihr kennt.

        LG

        Hallo

        Meine Jungs und ich haben die App Screen time auf dem Handy, kostet zwar monatlich 3 Euro Noch was, aber ich kann von meinem Handy aus Zeiten eingeben wann meine Jungs ihr Handy nutzen können,z. B. Zur Schulzeiten sperren.. Kann Apps sperren oder ihr Handy pausieren.
        Auch bekomme ich so mit was sie häufig nutzen und bekomme über jede heruntergeladene App eine Benachrichtigung.
        Auch bekomme ich jeden Tag eine Email mit einer Zusammenfassung was sie wie lange genutzt haben.

        Wenn weitere Fragen sind einfach melden 😉

        Ich liebe diese App und kann sie nur empfehlen!

      Unser großer kommt in wenigen Wochen auf eine weiterführende Schule. Da er mit dem Bus fahren wird, wird er auch mit einem Smartphone ausgestattet. Wir haben seinen Vertrag so eingerichtet, dass Sonderrufnummern und App-Abos seitens des Netzbetreibers gesperrt sind. Telefon- / Internet- und SMS-Flat ist mit drin. Da sollte nicht viel anbrennen können.


      Besondere Tracking-Apps werden wir nicht installieren. Ein weinig Vertrauen sollte man seinen Kindern gegenüber schon haben. Das einige hier ihre Kinder regelrecht ausspionieren und überwachen geht imho viel zu weit. Ich habe meinem Sohn nur zwei Dinge eingebläut:


      1. Wenn er sein Telefon verliert oder mutwillig kaputt macht gibt es kein Ersatz.
      2 Sobald die schulischen Leistungen einbrechen ist das Telefon wieder in meinen Händen ;)


      LG,
      Keith

      Dein Kind ist 11, ist bestimmt auf der qeiterhrenden Schule....was darf es denn nicht mitbekommen, was auf der Welt geschieht?

      Wenn Dein Kind nur telefonieren soll, dann demenstprechend ein Kinderhandy besorgen.
      Ansonsten WLan Zugang dahei , das kann man komplett zeitlich stueren u nd jede App kann von den Eltern freigeschaltet werden, bzw. auch Seiten, die es nutzen darf.

      Wichtig its für Euch, das ihr das Ki nd sensibilisiert, wie der richtige Umgang mit Whatsapp etc. ist, bzw. auch kontrollieren,

      • Es gab im letzten halben Jahr 2 Sachen die sie mitbekommen hat und dann geweint hatte und Angst bekommen hat. Ich finde schon das man mit 11 einiges mitbekommen sollte aber wir möchten eben einiges was sie im Internet tut ol.blovl haben. Ich bin grundsätzlich kein Freund des kontrollierens aber da macht sie es uns nicht gerade leicht.

        • Mit 11 ist es viel zu früh. Bei uns gehen wir zusammen ins Netz, versuchen der (noch) kleinen auch etwas von der Welt mit zu geben. Sprache lernen ist uns wichtiger als ein Handy benutzen zu können. Witzig is es schon die Seite die ihr gefällt geht über wie man Anzeigen aufgibt > https://anuto.net/como-publicar-un-anuncio-gratis

          Dadurch das die Anzeigen umsonst sind macht es sogar Spass, ist ja auch neu für uns den nwir lernen mit ihr. Dadurch das wir sehr viel mit ihr machen fällt es ihr auch leichter kein Handy zu haben, denn den Zusammehalt der Familie will sie nicht missen.

          Genau das macht ein Handy, es entfremdet wenn man es zu früh einem Kind in die Hand gibt. Bei Erwachsenen übrigens auch.

          • So sehe ich es auch. Man hst es jetzt in den Ferien gemerkt, sie kann einfach noch nicht damit umgehen. Deshalb gibt es für unterwegs kein Internet mehr und zu Hause nach Absprache bzw wir installieren diese App um Zeiten vorzugeben wann sie ran kann. Ich selbst habe auch vor mein Whatsapp zu löschen weil man ständig dran hängt. Leider gehöre ich auch nicht zu denen die ewig nicht antworten können. Handys machen viel kaputt

    Wir haben da eine Vereinbarung, dass die Kiddies zwar alleine ein Handy bedienen dürfen Aber nur mit Apps die auch schon drauf sind und wir vorher abgecheckt haben.
    Man weiß nie was so alles passieren kann, vor allem weiß man nicht welche blöden Menschen es im Internet gibt welche nur Kinder um den Finger wickeln Wollen.

    Ich persönlich habe verschiedene Informationen gesucht wenn es um Apps geht die Kiddies nicht so einfach knacken können, da mein Junge und ich eins haben zur Zeit.

    Ich habe Sportwetten getippt und habe auch bei https://forum.wettpoint.com/fr_gutscheine.php verschiedene Informationen gesammelt.
    Am besten guckt man einfach wie die Situation ist..

Top Diskussionen anzeigen