Kinder langweilen sich bei uns..Sohn 11 Jahre alt

    • (1) 05.01.19 - 01:08

      Hallo,
      mein Sohn ist 11 und hat einige Freunde. Die Freunde rufen oft hier an und verabreden sich, allerdings immer bei sich zuhause. Zuerst war mir gar nicht so bewußt..... Zunehmen fiel mir aber auf, dass selten ein Kind mal zu uns kam. Wenn aber doch, endete oft nach 1 Std in Langeweile. Wenn aber meiner Sohn bei dem besagten Kind/Kinder ist, ist es nie langweilig, sie finden immer was zu spielen. Nur bei uns nicht.Wir haben Spielzeuge gleiche Art wie die andere Kinder...Ich habe heute mit meinem Sohn darüber gesprochen und gefragt, warum er immer gleich zusagt rüberzugehen, anstatt zu sagen, nein, komm du mal ......Er sagte, weil er merkt, dass die andere Kinder hier sich langweilen und er sagt immer lieber zu, zu denen zu gehen, weil er Angst hat, dass er sie sonst als Freund verliert.
      Ich finde keine Erklärung , warum hier sich alle langweilen. Hat jemand Erfahrung damit? Oder Tipp für mich, wie damit umzugehen?
      Ich habe auch schon mit Sohnemann darüber gesprochen, dass wenn Einer geht und nicht mehr wiederkommt , dann war er kein Freund .....aber bei Kinder finden solche Aussagen wenig Gehör. Was soll ich noch tun?

      Viele Grüße
      Schandrea

      • (2) 05.01.19 - 02:26

        Hi,
        kann es sein, dass die anderen Kinder Computerspiele zu Hause spielen dürfen, die dein Sohn nicht hat? Viele Kids ab 9 spielen Spiele, die für ihre Altersklasse noch gar nicht geeignet sind.

        • (3) 05.01.19 - 08:56

          Hallo, ja das stimmt, aber wir haben auch Wii und Handy dürfen sie auch ........
          Ich bin ratlos.....
          VG

          • (4) 07.01.19 - 00:03

            Viele unserer Hortkinder spielen zur Zeit Fortnite (USK 16). Wer das nicht spielt, ist ein `looser` . Es gibt durchaus Eltern, die es ihren Kindern nicht erlauben, dieses Spiel zu spielen. Diese Kinder halten sich dann eben liebend gerne bei ihren Kumpels auf, die das spielen dürfen. Deshalb meine Frage.

            • Hallo unser großer Sohn bald 11 Jahre spielt auch fortnite und ohne dieses Spiel dreht er völlig ab Wenn er nicht spielen darf.
              Jeder aus seiner Klasse spielt es.
              Wenn er brauch bekommt hängen die denn auch vor der ps4 und zocken fortnite 😂😂😂

              • Ich habe nochmal nachgeschaut, ja viele schreiben, dass das Spiel ab 12 freigegeben ist. Aber ich finde es schade, dass die Kids ihr Taschengeld da reinstecken.

                Erschreckt es dich nicht, dass dein Sohn völlig abdreht, wenn er das nicht spielen darf?

              • (7) 08.01.19 - 12:10

                "ohne dieses Spiel dreht er völlig ab Wenn er nicht spielen darf."

                DAS wäre bei uns ein Grund das Spiel sofort und für immer zu löschen. Unser Sohn (12,5 J.) spielt auch Fortnite, ist dabei aber sehr entspannt und steckt nicht jeden verfügbaren Euro rein.
                Er mag auch Fifa oder Autorennspiele, bei diesen gilt natürlich das Gleiche. Bei Ausrastern ist das Spiel deinstalliert bzw. würden wir überlegen die Konsole komplett einzuziehen.

                LG
                Tanja

            (8) 07.01.19 - 17:21

            Fortnite ist ab 12.

            (9) 07.01.19 - 19:56

            Hallo,
            Fortnite ist nicht ab 16, sondern ab 12 Jahre. ;-)
            Lg

            • (10) 04.03.19 - 20:28

              Es gibt Versionen ab 16. Die Standard kostenfreien sind ab 12. Diese haben aber im Hintergrung einen Algorithmus, der immer wieder greift, und dafür sorgt, dass Spieler, die nicht zahlen, nicht weiterkommen (nach einer Weile dürfen sie wieder ein wenig weiter, dann folgt wieder ein Stop)

    (11) 05.01.19 - 09:15

    Frag doch mal deinen Sohn, er wird die Antwort ja kennen. Ich kenne eine Mutter, die Familie wohnt etwas außerhalb, sodass immer gefahren werden muss (Auto). Die Mutter mag nicht holen/bringen, also finden Verabredungen immer dort statt. Inzwischen ohne uns.

    Oder die Kids spielen dort FSK 12 oder 16 Spiele, was sie bei euch nicht dürfen?

    Oder die Konsole steht bei euch im WZ und es platzt ständig ein jüngeres Geschwisterkind rein?

    Ich vermute, es gibt eine einfache Erklärung.

    Hier ist es relativ ausgeglichen. Mal dort, mal hier, eine Freundin meiner mittleren Tochter kommt lieber zu uns, das ist völlig okay, mit 11 fällt es kaum auf, ob einer mehr da ist oder einer weniger.

    VG

    (12) 05.01.19 - 10:30

    Also ich war früher auch immer gern bei meinen Freunden, zum einen gabs da immer was besseres zu Essen (dachte ich zu der Zeit) und zum anderen durften die Freunde auch immer mehr als ich ;-).

    Wir haben hier auch immer Full House, haben aber jetzt aber nur ein einziges Game was USK 16 hat, alle anderen sind bis max 12.

    Wahrscheinlich liegts einfach an der Atmosphäre und vielleicht schämt sich euer Sohn für euch.

    • (13) 05.01.19 - 11:07

      Hm....ich sehe schon, dass es schwierig eine Antwort zu finden. Wir wohnen im Neubau, im Ort alles mit Roller etc erreichbar, Zimmer vom Sohn mit TV für Wii, Lego Zug etc da ...ich gehe nie rein ins Zimmer, Kinder dürfen alles ( im Rahmen) .....Dann muss so ausharren......VG

      • (14) 05.01.19 - 11:31

        Was heißt "im Rahmen"?

        Bei uns dürfen die eigentlich fast alles, toben, schreien, kämpfen und spielen, sollte es mir mal zu laut werden lass ich kurz Dampf ab und es geht wieder "normal" weiter ;-).

        Unsere Kids wissen wo es was zu trinken gibt, wo der Kühlschrank steht und wie laut die Musi sein darf und das wichtigste, dass ich meine Ruhe will :-).

        Klar gibt es bei uns auch Regeln, aber die sind eher unterbewusst wahrzunehmen bzw die kennt jedes Kind von zu Hause aus.

Hi,

das war mit meinem Mittleren genau so. Immer beim Nachbarsjungen und nie bei uns. Heraus kam dann, dass er bei dem Jungen freien Zugriff auf TV und PS3 hatte und bei uns eben nicht. Da war er auch so in dem Alter.

Beim Kleinen (9) ist das umgekehrt, die spielen alle hier. Allerdings auch nur dosiert mit der PS3, ich animiere eher zum Lego bauen, aber da gehe ich auch mit den Müttern der Freunde konform.

lg

  • Hm....es kann in der tat daran liegen, die Freunde haben PS, wir " nur" Wii....ich dachte, dass Wii genauso interessant ist...

    @Tusnelda: hat es dir etwas ausgemacht, dass die Freunde nicht zu euch kamen? Ich mache mir solche Gedanken.....

    VG
    .

    • Ich hatte halt ein schlechtes Gewissen den anderen Eltern gegenüber...habe der Mutter auch immer wieder gesagt, dass sie die Bande gerne zu uns scheuchen darf.
      Wir haben eine Wii, die seit 1,5 Jahren vor sich hinstaubt und eine PS3, die regelmäßig genutzt wird. Ich persönlich war mehr ein Fan von der Wii, aber die Kinder sehen das wohl anders.

Hallo.

Das liegt zu 99 % wohl an den vorhandenen PS Spielen....;-)

Frag doch mal nach, WAS sie dort spielen.... Falls du ne genaue Antwort kriegst....#winke

  • Mein Sohn (11) spielt auch lieber bei anderen. Ich weiß aber, dass es in erster Linie an den Medien lag. Ich bin relativ streng was den Medienkonsum angeht. Bei anderen dürfen sie halt immer mehr. Seit mein Sohn eine PS4 hat, sind auch öfter mal Kinder hier.

    Bei meiner Tochter (9) ist es ausgeglichen. Sie spielt mit ihren Freundinnen bei uns oder bei denen. Aber die Mädels sind nicht ganz so medienfixiert.

    • Stimmt! Mädels sind in ihrer Spielwahl etwas kreativer. ;-)

      • Hallo,
        Hm....es kann in der tat daran liegen, die Freunde haben PS, wir " nur" Wii....ich dachte, dass Wii genauso interessant ist...

        @Tusnelda: hat es dir etwas ausgemacht, dass die Freunde nicht zu euch kamen? Ich mache mir solche Gedanken.....

        VG

(22) 07.01.19 - 11:13

vielleicht liegt es an dir??
Habt ihr zu strenge Regeln, vielleicht dürfen die anderen Kinder zu Hause mehr oder haben größere Zimmer oder werden von den Eltern mehr in Ruhe gelassen??

Vielleicht ist es bei zu euch zu Museumreich

(23) 07.01.19 - 13:30

Ich kenne das. Mein Sohn ist 15 , er ist Einzelkind und seine drei besten Freunde sind eine Art von Ersatzbruedern.
Meistens trefren sie sich beim gleichen Freund. Einer davon kommt Mittwochs zu uns zum Mittagessen.
Ich habe mich auch lange gefragt, woran das liegt und etwas traurig hat es mich schon gestimmt. Aber anscheinend gibt es verschiedene Gruende dafuer: beim Kollegen hat es viel mehr Platz, aeltere Geschwister, keinen Vater, der sich oft mal etwas komisch verhaelt und gerne seine Ruhe hat, eine Nintendo Switch und PS4 und alles was dazugehoert, einen Nachbarn, der ein in der Region bekannter Rapper ist, und sie ab und zu an ein Konzert einlaedt, immer genuegend Coca Cola.......

Tja, damit muss ich mich abfinden, da kann ich nicht mithalten. Aber ich freue mich, dass mein Sohn wirklich gute Freunde hat und mit ihnen viel interessantes unternimmt. Sie haengen wirklich nicht nur an der PS oder so.

(24) 11.01.19 - 15:05

...grundsätzlich: Nur weil ein Kind nicht gerne mit deinem Sohn bei euch spielt, heisst das noch lange nicht, dass der kein guter Freund wäre. Er will nur nicht bei euch spielen. Das solltest du gegenüber deinem Sohn noch richtigstellen.

Zuerst ist mir eingefallen, dass bei den anderen Kindern ggf. leichterer Zugang zu TV, Computer und Konsolen sein könnte. Das ist ein echter Kindermagnet. Bei uns gibts ein Kind, dass quasi null Regeln hat und kaum Eltern daheim - da treffen sich die Kids am liebsten.... Also wenn sie zB bei euch nicht an elektronisches Zeug dürfen, wäre das eine einfache Erklärung.

Was auch sein könnte: Liegts vielleicht dran, dass du dich in die Treffen einmischst oder diese leitest? Das schreckt grössere Kids auch ab.

Ansonsten fällt mi rnichts ein. Ausser dass man sich halt an einen Ort gewöhnt... Bei uns treffen sich die Kids im Sommer draussen - und jetzt im Winter schon auch dort, wo man eine Konsole und etwas Ruhe hat.

Es muss also nicht an irgendwas an deinem Kind oder dir liegen. Aber ich würde mich da nicht drauf versteifen, dass das was zu sagen hat. Dein Kind ist immerhin eingeladen.

Mein Kind darf nur bei einer Familie nicht spielen: Der Vater raucht in der Wohnung Gras - das müssen meine weder sehen noch riechen noch als Vorbild vorgesetzt bekommen. Das habe ich so aber den Eltern auch gesagt - und sie verstehens.

Bei uns ist es so, dass im Winter oft die Kinder hier spielen. Da müssten sich deren Eltern ja auch hinterfragen.
Das sie bei uns so gerne sindl... ja, auch wegen dem separaten "Mini-Studio" mit TV und Konsolen. Es ist Winter - da können sie auch mal gamen...

  • (25) 12.01.19 - 23:49

    Irgendwie bin ich ganz überrascht, dass es soviel ausmacht, ob man ps/Wii etc hat....Heute war das nämlich auch so, ein Kind ruft an, ob es zu uns kann. Klar , gerne. Sohnemann baute gerade seinen Lego Zug zusammen. Und dann plötzlich, sie gehen rüber....und ratet mal was sie dort gespielt haben? Xbox. Ist mit 11 Lego Zug wirklich so doof?? Wir haben nur einen Wii, d.h. darauf geht kein Minecraft o.ä. Soll ich jetzt echt ein ps4 kaufen? Es muss doch möglich sein, mit normalen Spielzeug einen Spiel zu finden....oder bin echt verkehrt😰

    VG

Top Diskussionen anzeigen