Kleine Schwester hat das erste Mal vor großer Schwester

    • (1) 05.05.19 - 22:23

      Hallo, ich habe zwar schon einmal gefragt und viele haben mir geschrieben , dass ich mich nicht komisch fühlen soll, nur weil meine kleine Schwester ihren ersten Freund vor mir hat, doch jetzt haben sie schon direkt miteinander geschlafen und meine Gedanken fangen wieder von vorne an... bin ich nicht gut genug oder hübsch genug? Solche Fragen schießen mir durch den Kopf. Ich weiß aber auch nicht mit wem ich darüber reden soll, denn eigentlich ist es ja peinlich... meine Freundinnen haben auch alle einen Freund und schon Sex, ich bin die einzige die kein Liebesleben hat... könnt ihr mir bitte helfen? Ich brauche dringend Rat...
      Dankeschön

      • (2) 06.05.19 - 14:08

        ...ein Freund und Sex jedenfalls wird dir nicht helfen.

        Eine junge Frau mit so wenig Selbstbewusstsein, muss wohl erst noch ein bisschen reifen. Und vielleicht schützt dich die Natur und der kleine Amor einfach davor, mit so einer Einstellung an den falschen Typen zu geraten.

        Weiter: nur weil alle sagen, sie hätten Sex, heisst das nicht dass es stimmt.

        Noch in keinem deiner Posts habe ich gelesen, dass du einen Freund vermisst. Dass du küssen, kuscheln, Sex, Partnerschaft und Intimität vermisst. Sondern immer nur, dass du der Schwester gegenüber nicht hintenanstehen willst.Oder nicht willst, dass die Freundinnen nicht was haben, was du nicht hast.

        Du kannst raus auf die Strasse und paar Typen fragen. - Dann hast du bis heute Abend sicher einen Sexpartner. Aber das willst du doch gar nicht. Du willst noch nicht mal wirklich einen Freund. Du willst nur nicht zurückstehen.

        Und die Natur hats gut eingerichtet. Während du noch bisschen erwachsener wirst, erwachsen genug für verantwortungsvollen, sicheren Sex, gehts noch bisschen. Und dann kommt der Richtige schon noch.

        Freund oder nicht hat übrigens nicht viel mit Aussehen zu tun. Sondern mit dem, was du bist. Wo du bist. Ich kenne wirklich unansehliche Menschen, die sich gefunden haben: Im Sportverein, beim Tanzkurs, beim freiwilligen Helfen für die Pfadigruppe... wenn du nur rumhängst und dir leid tust, lernst du nie jemanden kennen, der dich liebt für das was du bist. Oder für das, wofür du stehst.
        Du scheint ziemlich einfach hinter deinen Freundinnen herzutraben. Klar wirst du so übersehen. Mach, was dir gefällt, was du kannst. Dort findest du dann auch den passenden Freund.

        Ich meine damit: Wenn du hinter den anderen Mädchen herläufst und dich neidisch mit denen misst, bist du immer das Anhängsel. Wofür soll dich dann ein Junge lieben? Ausschliesslich fürs Aussehen.
        Wenn dich ein Junge aber bei einem Hobby, in einer Sport AG oder bei einem freiwilligen Einsatz kennen lernt, dann weiss er auch gleich, wofür du stehst. Lernt er dich beim Hobby kennen, wisst ihr schon, dass ihr Gemeinsamkeiten habt. Daraus kann was entstehen. Was nicht passiert: Der weisse Ritter kommt mit dem Pferdchen und den roten Rosen unter dein Kinderzimmer-Fenster geritten, küsst dich Instagramm-mässig vor allen Freunden und geleitet dich ins ein Königreich. DAs gibt nichts. Und es wird dich auch keiner im Zimmer finden. Oder sich die Mühe machen, dich zu suchen. Du kannst also genauso gut relaxen, dich selber sein und rausgehen - und dann wird zwar kein weisses Rösschen kommen... aber sicher irgendwann der passende Freund.

        • (3) 06.05.19 - 14:31

          Wie soll ich auch Intimität etc vermissen wenn ich das nicht kenne? Ich kann nichts vermissen was ich noch nie erlebt habe. Natürlich würde ich dies gerne, aber das war nicht der Punkt von meiner Frage...
          zu dem Vorschlag ich solle mich nicht im Zimmer verkriechen, ich bin den ganzen Tag unterwegs, in der Schule, in meinem Turnverein und am Wochenende arbeite ich. Daran kann es also nicht liegen. Ich warte auch nicht auf einen Prinzen, der mich schon lange sucht und dann findet. Auch muss ich sagen, dass ich reif genug bin. Ich freue mich wenn sie Freunde haben und bin nicht neidisch auf sie. Meine Frage war nur, ob es komisch ist, dass ich noch keinen Freund habe weil alle anderen um mich herum schon einen haben.
          Trotzdem danke für die Antwort

          • (4) 06.05.19 - 14:52

            ....doch man fühlt schon, wenn man bereit ist. Wenn man Lust bekommt. Aber vielleicht wirklich nicht in einer Partnerschaft. Da magst du Recht haben.

            Was auffällt: Dein letzter Beitrag un dieser Ursprungspost kommen von einer total weinerlichen Person. Deine Antwort auf mein Feedback ist aber nicht mehr die Heulsuse die nicht der Schwester hintenanstehen will und mimimi... Sonder angriffig und selbstbewusst.
            Daher, entweder leb so selbstbewusst wie das Feedback hier - dann musst du dich aber auch nicht fragen, ob das nun falsch ist, dass du keinen Freund. Sondern dann weisst du, dass du in Verein und Schule ankommst und es durchwegs noch kids git, die solo unterwegs sind. Oder dein Post ist einfach nur ein Fake.

            Hör mal - es gibt Frauen, die in den zwanzigern die erste echte Beziehung leben, andere mit vierzehn. Und dann gibts Frauen, die das Leben lang immer in der Frinds-Zone kurven. Das solltest du wissen, wenn du tatsächlich in Sportvereinen etc. unterwegs bist. Dann müsstest du etwas Lebenserfahrung haben.

            Stattdessen postest du zum zweiten Mal, ob es normal sei, noch keinen Freund zu haben, wenn die kleine Schwester schon einen hat...

            Wenn du hinterfragst warum du keinen Freund hast und auf "zu wenig hübsch" und "zu wenig spannend" kommst - dann vergiss das aussehen (habe ich oben schon beantwortet) und setz darauf, dich selber spannender zu machen. In dem du eben deinen Sport machst, in der Schule was spannendes anreisst wie einen Ball, ein Fest, eine AG - etwas, dass dich aus den anderen heraushebt.

            Und sonst, damit du nicht ein drittes Mal dasselbe fragst: Ja, es ist normal, dass deine kleine Schwester schon einen Freund und ggf Sex hat und du noch nicht.

          • (5) 06.05.19 - 19:48

            Es kommt einem immer so vor als hätten alle anderen schon diese Erfahrungen gemacht, wenn man nur etwas später dran ist. Ich versichere dir, dass es andere geht, denen es ganz genauso geht. Die sind halt nicht in deiner Freundesgruppe, sondern in einer anderen. Meinem Mann ging es auch so. Als er 20 war, haben wir uns kennen gelernt. Er war der Meinung, dass das super spät wäre, um die erste Freundin zu haben. Statistisch betrachtet, ist es nicht ungewöhnlich.

      (6) 06.05.19 - 14:50

      Warum ist das dir so wichtig ich lernte meinen Mann mit 19 kennen er war und ist der einzige Mann mit dem intim wurde... persönlich hoffe ich für meine Töchter das sie nicht bettenhüpfen machen...wichtig ist das es wirklich Liebe ist und nicht nur deswegen....

Top Diskussionen anzeigen