Kind 11 schläft schlecht ein

    • (1) 06.06.19 - 10:01

      Hallo Ihr Lieben.

      Hab da mal eine Frage ..
      Meine Tochter 11 Jahre kommt Abends schlecht an.Sie geht um ca.20.30 ins Bett umd ist mind.bis 22 Uhr noch wach.und schläft auch nicht wirklich fest.Morgends ist sie natürlich total gerädert.
      Sie schaut auch kein Fernsehen oder Handy Abends..Und das Handy kommt auch aus dem Zimmer
      Die muss um 6.15 aufstehen.
      Habt ihr Tipps oder was man machen kann.
      Danke euch

      Lg

      • (2) 06.06.19 - 10:10

        Hallo erstmal...😉
        Ist deine Tochter denn tagsüber körperlich ausgelastet? Treibt sie Sport? Zu wenig Bewegung kann auch ein Grund für Schlafstörungen sein...
        Oder beschäftigt sie evtl. etwas? Hat sie Stress in der Schule oder mit Freunden?
        Es kann so viele Ursachen haben...

        • (3) 06.06.19 - 10:21

          Sie ist auf einer Ganztagsschule.Sie kommt täglich um 16.15 erst nach Hause.. und ist dann erstmal müde und will sich ausruhen.
          Danach machen wir auch meistens was..
          Raus gehen oder in die Stadt.Natürlich hat sie da nicht immer Lust drauf..Manchmal lasse sie ich sie auch.
          Und Dienstags hat sie Sport von 18 bis 19.30.
          Ja mit dem Stress in dem Druck der Csvule könnte das hinkommen.
          Vielleicht mal was Homöophatiesches

      (4) 06.06.19 - 10:56

      Hey,

      ist sie müde wenn sie um 20.30 Uhr ins Bett geht ?
      Vielleicht einfach mal die Zeit um 30 min. nach hinten verlegen.

      LG
      Tanja

      • (5) 06.06.19 - 11:43

        Das könnte ich auch mal probiere.
        Wobei sie sagt sie wäre müde. Aber kommt nicht an..vielleicht hat sie zu viele Gedanken im Kopf. Geht uns ja manchmal auch so

        • (6) 06.06.19 - 11:47

          Was mir noch einfällt. Unser Sohn (13 J.) liest gern noch vorm einschlafen.
          Da kann er gut entspannen, obwohl er sonst auch gut einschläft.

          Seine Schlafenszeit hat sich in dem Alter deiner Tochter übrigens massiv verändert.
          War er vorher um 20 Uhr durch und im Bett, geht er seitdem nie vor 21.00 Uhr ins Bett, im Moment bei der Wärme eher 21.30 Uhr. Dann schläft er aber, laut eigener Aussage, sofort ein.

          Er muss morgens um 6.15 Uhr aufstehen und das klappt mit Wecker allein völlig ohne Probleme. Er wirkt auch ausgeschlafen.

        • Hallo,wir hatten das Problem auch,sind damit in eine KJP gegangen.Nach verschiedenen Test's kam Asperger Syndrom heraus.Wir probierten dann Melatonin und seitdem gibt's kaum noch Einschlafprobleme.Wie gesagt,es muss kein Autismus sein, hätte ich auch sofort abgestritten...so what.Alles Gute.

    Hallo
    Meine Große, auch 11,geht auch recht spät schlafen. Sie geht zwischen 20 Uhr und 20:30 in ihr Zimmer. Dort liest sie noch, spielt oder bastelt. Gegen 22 Uhr geht das Licht aus.
    Ich denke sie ist jetzt in nem Alter wo sie selbst entscheiden kann wieviel Schlaf sie braucht.
    Für Tage wo sie das Gefühl hat nicht einschlafen zu können hat sie "Mond und Sterne" Globuli die sie dann selbstständig nimmt.
    Sie muss auch um 6:15 aufstehen, und so lange das klappt überlasse ich ihr ihre abend gestaltung

    LG Andrea

    lass mal ein Blutbild machen, vielleicht ist es Vitamin D Mangel.

    (10) 06.06.19 - 19:40

    Eule oder Lerche?

    Wie sieht euer Abend aus?

    Wie verläuft die Zeit vor 20:30 Uhr?

    Ich selbst bin um 20 Uhr platt und schlafe manchmal schon.
    Wenn ich aber um 20 Uhr schlafen sollte, ins Bett sollte, weil es die Uhrzeit ist, würde ich wach liegen. Egal wie müde ich bin.

    Meine schläft ohne feste Uhrzeit ein.
    Es hat sich zwar eine übliche Zeit eingependelt, kann und darf variieren. Wenn sie noch nicht müde ist, geht sie später ins Bett. Wenn sie früher ist, dann früher.

    Bedingung: das Verhalten aller ist so, dass andere schlafen, ruhen, lesen, entspannen können.
    Ins Bett muss sie dazu nicht. Sich nur so verhalten, dass ich schlafen kann, wenn ich es brauche.


    Abends läuten wir schon früher den Abend ein. Abendessen, umziehen, Bett fertig machen. Ins Bett geht es dann erst deutlich später. Da wir aber schon bettfertig sind, werden wir nicht noch mal munter durch's Zähne putzen.


    Wie ist ihre Müdigkeit abends?
    Licht, Action
    liegt sie gut
    Luft, Wärme/Kühle
    Matratze
    hat sie das Gefühl etwas zu verpassen und wartet, bis ihr auch schlafen geht?
    will sie ihre Ruhe und findet sie nicht?

    Tagebuch?

    Hilft ihr abends lesen oder ist das kontraproduktiv?

    Mein Kind braucht abends (und morgens) andere Faktoren, als ich. Was mich aufwühlt, entspannt sie. Was mich entspannt, wühlt sie auf.

    • (11) 07.06.19 - 08:17

      .wir essen auch ca.18./18.30 zu Abend dann geht's ins Bad.. waschen oder duschen..Zähne putzen...bis wir dann fertig sind ist es ja.19.30.
      Danach bringe ich meinen Sohn zu Bett.
      Dannbecshäftuge ich mich mit meiner Tochter.
      Malen..Lesen.. Usw sie sagt das sie nicht schlafen kann sie macht sich soviel Gedanken..
      Und kann deshalb nicht schlafen.
      Habe ihr auch einen entspannung cd angemacht...

      • (12) 07.06.19 - 08:24

        Wenn sie sich viele Gedanken macht, dann könnte es entweder helfen, wenn sie die Gedanken in ein Tagebuch aufschreibt, oder wenn sie sie dir erzählt. Am besten ist, du hörst dann nur zu und gehts nicht groß auf diskusionen oder so ein. Das könnte auch ein schönes Mutter/Tochter Ritual sein. Mal herausfinen, was sie braucht? Zuhören, Verständnis, Nähe, bestätigung, Vertrauen.... ich denke, eine 11jährige sollte sich abends nicht so dolle Gedanken machen müssen, dass sie nicht einschlafen kann.

Top Diskussionen anzeigen