3 Kinder in der Pubertät! Stänkerein und böse Wort!

Hallo liebe Eltern,

meine Zwillingsmädels sind 12 und mein Sohn 14.
Es vergeht kein Tag mehr ohne Stress, Streit, laute und gemeine Worte und Tränen.
Ob beim Frühstück, Abendessen oder Spieleabend. es wird gemeckert, über den anderen geurteilt und jeder weiß es besser als der Andere.
ich habe schon überhaupt keine Lust mehr auf gemeinsame Aktivitäten, weil irgendwer immer bockig ist, jemand weint oder überheblich über den anderen spricht.
es ist nichts mehr von der Harmonie der letzten Jahre übrig. Man merkt nicht mal mehr, dass es Geschwister sind und dass sie sich eigentlich lieben.

was kann ich tun?

ist das normal?

wie habt ihr Ruhe in diesen Horror gebracht?

ich verzweifle! ich bin so harmoniesüchtig und das macht mich echt fertig, wie gemein die 3 zueinander sein können.

Danke!

Liebe Grüße Sandra

Momentan habe ich erst 2 in der Pubertät (14 und 16), aber der 3. steht schon in den Startlöchern (wird im Dezember 10).
Hier ist es selten, dass alle 3 zusammen sind, eigentlich nur beim Essen. Da würde aber nie einer stänkern, weil die in früheren Jahren dann woanders essen durften #schein
Hier gibt es aber öfter mal Ärger zwischen dem 14 und dem 9jährigen. Der 9jährige geht immer ab wie eine Rakete und schwingt Volksreden, wenn der 14jährige ihn ärgert--da reicht oft nur ein Wort. Der Kleine steigert sich dann so in seine Wut hinein, dass ich ihn kaum noch runter gesprochen bekomme--am Ende beschuldigen beide mich, dass ich niemanden bestrafe #augen
Der Große hält sich weitgehend raus, aber die beiden anderen haben auch großen Respekt vor ihm. Die würden ihn also nie ärgern oder angreifen.
Ich denke, dass sich dein Großer eh bald absetzen wird von seinen Schwestern. So war das zumindest bei meinem Großen.

Raushalten und auf den Tag des Auszugs warten.
Gemeinsame Unternehmungen würde ich ganz klare Ansage machen, entweder Frieden oder Du machst was allein.
Ansonsten gehört dies leider dazu.

Wir waren auch so. Beim Essen gab es die Regel: es wird gegessen und nicht geredet. Wer den anderen angreift darf gehen. Da waren meine Eltern eisern. Nach ein paar mal hungrig im Zimmer hat man sich blöde Sprüche gut überlegt.
Zwing sie nicht zu gemeinsamen Aktivitäten wie Spieleabend. Das eskaliert mit Sicherheit. Schau, dass sich jeder zurück ziehen kann und das macht, was er eben mag.

Augen zu und durch. Die verpuppen sich grad. Aber ich mach dir Hoffnung, irgendwann schlüpfen morgens wunderbare, liebe Menschen aus dem Bett und stehen vor dir😎