Tochter 14.5 raucht Zigaretten/Shisha- wie reagieren?

Hallo,
ich bin im Moment extrem verzweifelt, und weiß nicht, wie ich auf diese Situation reagieren kann. Meine Tochter riecht schon seit einiger Zeit nach Rauch, in letzter Zeit schon ständig.

Heute habe ich das gesamte Zimmer von ihr durchsucht, und fand 3 Schachteln Zigaretten und eine Shisha mit Tabak!! Ich habe anschließend ihr Handy einkassiert, und konnte in den Chats mit ihren Freundinnen nachvollziehen, wie sie über den richtigen Tabak diskutierten. Außerdem wurde ein Laden genannt.

Ich möchte nicht, dass sie abhängig wird und nie wieder davon wegkommt.

Ich habe große Sorge davor,dass eventuell Canabiss in diese Pfeife gemischt wird, weil ich nach langen Googelnn gefunden habe dass auch gerne canabiss in einer solchen konsumiert wird#zitter.

Bitte helft mir.

MfG linuxpel

3 Beiträge weiter unten steht ein Beitrag dazu.

Was du machst ist das aller letzte

Was du machst ist das aller letzte

Sorry, habe ich im Eifer des Gefechts nicht gesehen.#schock
Aber direkt mit so einem Spruch anzufangen finde ich schon ein bisschen unverschämt.

Hi,

ich sehe das genauso - im Handy rumschnüffeln ist wie Tagebucg lesen oder Post aufmachen: das geht gar nicht !

VG

Tattel 19,17,14,12

Was sorry willst Du machen?

Ihr alles verbieten - klappt nicht.
Handy wegnehmen und ihre Chats lesen.
Das erste hat keinen Zusammenhang, bei dem zweiten bist du extrem übergriffig.
Ihr Zimmer durchsuchen - geht aus meiner Sicht gar nicht. Sie ist keine drei Jahre mehr.

Wobei meinst Du, dass sie durch die Aktionen dadurch aufhört zu rauchen ?

Und wenn man lange genug googelt findet man zu fast jedem Thema eine Bestätigung.

Du kannst nur mit ihr reden - aber ohne zur Schallplatte zu mutieren und ihr mal ein Video mit COPD Kranken zeigen, manchmal schreckt das ja ab.

Aber dein Ziel sollte es sein Kontakt zu deiner Tochter zu halten und nicht einen Krieg anzuzetteln.

Hallo.

Also mit dieser Aktion wirst du wohl deine Tochter dahin getrieben haben, dass sie dir nichts anvertrauen wird bzw. sie vielleicht aus Trotz zu Canabis greift.

Aber ich denke, eurer Verhältnis ist eh nicht das Beste, denn sonst würdest du erstmal mit ihr reden, anstatt gleich ihr Zimmer zu durchwühlen, ihr Handy einzuziehen und dann noch ihre Chats lesen. #klatsch

Versuch dich mit ihr hinzusetzen und deine Bedenken bzw. deine Angst mitzuteilen.

LG

Huhu ,

Ich glaube du hast im ersten Moment wirklich überreagiert mit deinen Aktionen. Kann ich nachvollziehen und ich glaube im ersten Moment hätte ich als Mama genauso reagiert.
Man vergisst eben schnell das es nicht mehr die alte Jugend ist. Die Jugend von heute und ja auch meine Jugend (bin 26) waren anders als die meiner Mutter. Wir haben früh angefangen zu rauchen , haben rebelliert, hatten unser erstes Mal weiß Gott früher wie unsere Eltern zur Damaligen Zeit. Ich habe mit 13 angefangen zu rauchen (normale Zigaretten) meine Mama war sehr angepisst deswegen , aber im Gegenzug auch sehr sehr kulant! Sie sagte nichts weiter dazu obwohl sie es wusste, hat mir meine Zigaretten immer wieder abgenommen wenn ich welche offensichtlich in meiner Jacke hatte. Richtig durchsucht hat sie nie. Mit 14 hat sie mir nach dem Abendbrot eine Zigarette und ein Feuer hingelegt mit den Worten , 5 am Tag und nur Zuhause, willst du mehr rauchen kauf sie dir selbst und Erwische ich dich draußen damit gibt es Ärger. Ich habe die Zigarette genommen und fand es Cool aber zeitgleich auch befremdlich vor meiner Mutter zu rauchen, es nahm mir den Reiz daran. Es war ja nun nicht mehr verboten. Habe bis 17 keine mehr angefasst und in dem Alter war es meiner mum dann auch egal da ich mit 16 ausgezogen bin. Nicht alle finden das befremdlich und machen es weiterhin , aber so hast du ein Stück weit die Kontrolle darüber wieviel sie raucht (auch wenn du im Hinterkopf hast sie wird draußen auch rauchen). Genau das selbe würde ich mit der E Zigarette machen , du darfst "dampfen" aber ICH gehe mit dir das Liquid kaufen. Es wird 0er sein, also ohne Ninotin und 2 kleine 5ml Flächchen müssen den ganzen Monat halten ! Hast du nichts mehr gibts auch nichts mehr!
Zur Shisha (die Pfeife mit Schlauch) ich rauche gerne mal eine Shisha, das es Nikotinfreie Alternativen als Tabak. Diese benutze ich selbst. Dort auch Hand drüber halten und sagen wenn dann kaufe ich dir das passende Equipment. Fange an dich mit den Sachen konkret (nicht nur die negativen Dinge) auseinander zu setzen und gib ihr etwas mehr "Leine". Du kannst sie nicht kontrollieren und im Endeffekt machen sie eh was sie wollen dass werden meine Kinder auch , und die sind dann nochmal eine ganz andere Generation. Und direkt alles mit Cannabis zu interpretieren finde ich persönlich nicht gut, man kann auch in gestopfte Zigaretten Gras rein tun ;-).

Egal wie du dich entscheidest , ich wünsche dir alles gute.

Lg Andrea mit 3 Kids an der Hand und Baby im Bauch

Also ich finde das Kassieren des Handys erst mal überhaupt nicht übertrieben, das Lesen der Chats hingegen schon - das greift massiv in ihre Privatsphäre ein. Wie bezahlt sie denn die Zigaretten? Taschengeld? Ich würde ihr vermutlich erklären, dass sie erst mal keines bekommt, wenn sie es illegal ausgibt, denn das tut sie schließlich, sie ist nicht alt genug, um rauchen zu dürfen. Dann solltest du ihr ganz ruhig die Gefahren aufzeigen und ihr klarmachen, dass sie dein Vertrauen missbraucht, wenn sie heimlich raucht und das gewisse Privilegien in der Folge wegfallen werden, z.B. sich mit Freunden auswärts zu treffen. Wenn sie sich an die Regeln hält, bekommt sie auch die Privilegien (Handy, Taschengeld etc. zurück).

Hallo,
ich finde es etwas übetrieben, dass du direkt ihr Handy kontrollierst.
Ich würde ihr definitiv das Taschengeld streichen.

MfG

Leider kann ich nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass alle Strafmaßnahmen bei mir selbst trotz Großaufgebot meiner Eltern nix bewirkt hat. Mein Zimmer wurde durchsucht, es gab Stubenarrest, Standpauken, Androhungen usw. In der Schule wurden wir von den Lehrern aus den Raucherecken gejagt, uns wurden Filme von Menschen mit Lungenkrebs und Raucherbeinen gezeigt..... das alles half nix mehr. Kam leider zu spät. Wie soll ein Jugendlicher sowas ernst nehmen, wenn es selbst Erwachsene nicht gebacken kriegen aufzuhören?

Trotzdem würde ich versuchen, vernünftig mit deiner Tochter zu reden und mit ihr die Gefahren ganz genau durchgehen. Mehr kannst Du leider fast gar nicht machen.😓

Lg