8 Kids in einem Zimmer, 8 Smartphones und keiner redet - ist das die schöne neue Welt?

Wir waren heute bei Freunden eingeladen, die älter Kinder haben - mit den Kids der anderen Gäste ca 10 Kinder - alle zwischen 12 und 13 / bald 14. Unsere Tochter wird zehn und ist recht reif für ihr Alter - ich dachte, es würde passen. Weit gefehlt - die anderen saßen den ganzen Abend in einem zimmer und haben auf ihre Handies gestarrt. Keiner hat so richtig geredet. Ende vom Lied war, dass unsere Tochter super enttäuscht war. Kann ich verstehen. Sie hat noch kein Handy zur freien Verfügung und selbst wenn wäre ich im Leben ich darauf gekommen zu sagen sie sollen es einpacken, wenn wir zu Freunden fahren, die wir ewig nicht gesehen haben. Ist das die schöne neue Welt, die uns erwartet oder wie läuft das bei euch? Ich gestehe ich war echt irritiert...

Ich bin gespannt, wie es bei euch lauft!

Hallo,

meine Tochter hat zu ihrem Geburtstag drum gebeten, das die Handys zu Hause bleiben....

LG, Katrin

Das finde ich super! Ich kenne auch viele Familien, in denen die Handies ab einer bestimmten Uhrzeit weggelegt werden bzw. wo es Zeitkontingente gibt.

Gestern waren wir vier Stunden da und die anderen Kinder haben nicht ein Mal die Dinger weggelegt. 🤔

Hi
Unsere Kinder haben die Regel selber eingeführt dann wenn Spieleabende, familienfeiern usw sind und wir an einem Tisch sitzen die Handys in ein handykäfig kommen.

Klappt super übrigens muss der jenige die spulmaschine ein und aus räumen, der vergessen hat sein Handy aus zu schalten😊

Was manchmal total spannend ist wenn alle drei Kinder ihr Handy an gelassen haben und jeder hofft keine Nachricht zu bekommen.

Außerdem haben wir ein Tag in der Woche wo die. Handys von 18 Uhr bis 19:30 aus sind da dann unsere Spiele Zeit ist.

Das kenne ich von einigen Erwachsenen in meinem Jahrgang.

Sitzen zusammen in einem Tisch, jeder am Handy.

Kaum zu Hause geht die Schreiberei los, wie schön es doch war und wie schön es doch wäre, sich wieder mal zu treffen.

Ich selbst bin zwar viel am Handy und computer, aber lege es gerne weg, wenn ich mit Menschen zusammen bin.
Mein Kind macht es da ähnlich.
Handy darf sie mitnehmen: Nummern austauschen, zusammen was sich gegenseitig zeigen und so. Die ganze Zeit dran, sind sie dann aber nicht.


Bei dem beschriebenen Bild, habe ich eher Erwachsene vor mir. Kinder/Jugendliche haben doch schon einiges an Aufklärung, Mediennutzung, Medienkompetenz in der Schule.
Einige sehen sich gerne gemeinsam etwas an. 5 Köpfe über einem Display.
Andere haben teilweise gar keine Lust drauf, weil ihnen die Dauernutzung schon zu den Ohren rauskommt. Das war dann 1-2 Jahre interessant und hip und dann finden sie anderes spannender (auch um sich von den Eltern abzuheben).

Nein ist nicht normal. Beim 13. Geburtstag meiner Enkelin waren es 7 Mädels. Handys wurden nur gezückt, um Leonie beim Geschenke auspacken zu knipsen und die Torte zu fotografieren. Dann wurde es weggepackt. Hätten sie es nicht getan, hätte meine Tochter wohl was gesagt, war aber garnicht nötig
Die 7 Mädels spielten wie die Weltmeister alles mögliche.....z.B. Stadt, Land, Fluss und der Clou war, bei runtergelassenen Jalousien "Nachtverstecken" zu spielen. Meine Tochter schickte mir ein Video mit begeistertem, fürchterlich lauten Kreischen:-D. Sie hatte 3 Räume freigegeben zum Verstecken .....ich fuhr 3 der Weiber heim, die wollten garnicht gehen und vermissten ihr Handy keine Minute.Es waren übrigens teils Mädels aus nicht armen Häusern, wo sich die Mütter mit Geburtstagsevents gegenseitig übertreffen ;-)
Sag Deiner Tochter, dass echten Freundinnen das Handy nicht wichtiger ist als der Mensch neben sich und man die anderen eigentlich nur bedauern kann, die nicht mehr spielen und gackern können. Es gibt durchaus noch normale Mädels!
LG Moni

Vielen Dank - das klingt sehr gut und die Idee mit dem NachtVerstecken finde ich super!

Beruhigend zu hören, dass es auch anders geht! LG

Auf die Idee kamen die Mädels selber, Regie war nicht mal nötig. Die Mama war nur als Service und etwas regulierend gefragt;-)

Wenn ich das Recht verstehe sind die Kinder alle nicht befreundet, die treffen sich halt bei euren Freunden weil die Eltern da hin wollen und sie mit müssen?
Nee dann wundert mich das nicht, kann passen, muss aber nicht.

So habe ich es noch gar nicht betrachtet - aber zwei sind jeweils Geschwisterpaare und fahren auch regelmäßig gemeinsam in den Urlaub. Verstehen sich angeblich gut. Aber der Einwand könnt es treffen - Danke

Das dachte ich auch schon. Wenn die Kinder keinen Draht zueinander finden, könnte ich das durchaus verstehen.

Leider ist das bei uns ähnlich.

Wenn wir unsere Schwägerin besuchen, die auch 2 ältere Söhne (16 und 13) haben, wird auch die meiste Zeit an der Konsole gespielt. Da mein Großer (13) dafür so gar kein Interesse hat, ist das für ihn leider auch oft recht langweilig. Und das, obwohl er mit seinem Cousin bis zur 4.Klasse in einer Klasse war - irgendwie gibt´s aber nun gar keine Berührungspunkte mehr - die 2 sind auch von den Interessen sehr unterschiedliche (Sportfreak gegen "Wissenschaftler" ;-) )

Die Jüngeren (10) spielen aber noch ein bisschen zusammen, wobei eben auch ein TV im Kinderzimmer steht, der dann gerne mal läuft bzw. hat die Cousine inzwischen auch ein Handy, wo gerne mal reingeschaut wird.

Letztens, beim Omabesuch, saßen alle Kinder vorm TV, während unser Großer bei den Erwachsenen geblieben ist, was ich irgendwie schön fand.

Handy hat der Große zwar auch, was aber nur für Whats App genutzt wird, und das auch eher sporadisch. Die Kleinen warten schon ganz aufgeregt darauf, auch endlich eines zu bekommen (mit Übergang aufs Gymnasium), da werden wir aber sicher aufpassen müssen, dass sie es nicht zuviel nutzen. Die sind da anfälliger dafür, es evtl. zu übertreiben.

Ich habe es gehasst, wenn meine Eltern mich zu solchen Treffen mitgenommen haben. Nur weil die Eltern befreundet sind, sind das die Kinder noch lange nicht. Damals gab es keine Handys,...& dieses krampfhafte miteinander auskommen war ätzend! Ich bin in dem Alter lieber zu Hause geblieben.

Ja, das mit den Handys ist tatsächlich doof. Aber die Kinder hätten ja zu Hause bleiben können, sich mit ihren echten Freunden treffen können,...oder oder oder.

Und eine Reife 10jährige... und bald 14-jährige...da liegen Welten zwischen. Auch das passt gar nicht!

Meine Nichte und meine Große sind gleich alt, haben sich aber nichts zu sagen. Es passt einfach gar nicht. Dennoch sehen sie sich auf Familienfeiern. Früher haben sie immerhin nochmal kurz gemalt,...das funktioniert nicht mehr. Also guckt der eine oben fern, der andere mit seinen Geschwistern unten. Oder alle lesen...wo ist da der Unterschied zum Handy (was Gespräche angeht)?

Ich möchte auch nicht mit mir fremden oder mit mir nicht auf einer Wellenlänge liegenden Personen einen Abend auskommen müssen.

Verstehe deine Verwunderung- traurig ☹️ finde ich das. Waren vorgestern abends auch essen mit Freunden, Kinder kennen u mögen sich gern. Trotzdem : Kind mit 8 Jahren bekam Handy zu Weihnachten- Folge : Kopfhörer im Ohr bis Essen kam. Dann Handy gespielt bis wir gingen. Auf die Frage ob es nicht zu früh sei : nun ja ist ja auch neu u nur um Kind zu erreichen, wenn es mal allein zu Hause sei ...