Hygienemuffel đŸ€ą

Hallo

Mein Sohn ist bald 14 und von heute auf morgen in der PubertÀt gelandet #schock

Waschen ist schon lÀnger ein Problem. Er weigert sich, mehr als 2 Mal in der woche zu duschen.
Leider hatten wir anfangs das Problem, dass er sich immer nur unter die Dusche gestellt hat und das Wasser laufen ließ. Ein Mal haben wir es erst nach ner halben stunde mitbekommen, dass das wasser immer noch lĂ€uft.
Er hat dann letztes Jahr zu Weihnachten ein Duschbad in ner stylischen Verpackung von nem Kumpel bekommen und nutzt jetzt wenigstens Seife zum Duschen.
Aber die Flasche ist noch nicht leer....

Auch auf klare Ansagen reagiert er nicht wie gewĂŒnscht.
Gestern frage er mich, ob ich nicht gleich jedem im Haus sagen will, dass er mĂŒffelt. đŸ€·â€â™€ïž Ich will ihn ja nicht beschĂ€men, aber er stinkt tageweise 3 Meter weit und seine ZĂ€hne waren an manchen Tagen schon orange vor lauter Belag..
Aber er stellt sich dann hin und weigert sich, sich zu waschen oder putzt sich erst nach der 2. Ansage mit Drohung die ZĂ€hne.

Er ist fast 14, da sollte das mit der Hygiene doch durch sein... Oder muss ich ihn lassen, bis MĂ€dchen interessanter werden?

1

Klare Worte finden!
"Sohnemann, es ist eine Zumutung von dir uns alle an deinem Schweißgeruch teilhaben zu lassen.
WLAN wird morgens erst fĂŒr dich freigeschaltet sobald du frisch geduscht aus dem Bad kommst."

Internet zieht doch meistens, ja, es gibt keinen Zusammenhang von Stinken und Internet, aber wer andere belĂ€stigt mit seinem Schweiß der muss eben auf etwas verzichten was weh tut.

Und dann aufzĂ€hlen.....unter die Dusche stellen und kurz nass machen, dauert keine 10 Sekunden. Einsteigen nochmal 30 Sekunden, abspĂŒlen wieder 10 Sekunden, fertig! Das langt schon um das Schlimmste zu entfernen.
Kauf ihm nen gutes Deo und fertig.

Muffel wĂŒrde ich weder mit dem Auto herum fahren noch Freunde einladen lassen.

Es hat etwas mit Respekt zu tun!

2

Liebe TE,

so eine Exemplar hatte ich in diesem Alter auch. Und ganz ehrlich, dass war einer der wenigen Sachen, wo ich meinem Sohnemann Feuer unter dem Allerwertesten gemacht hatte#aerger. Ich kannte nĂ€mlich auch seine Schulkameraden, fĂŒr die Duschen (wohl auch wegen der MĂ€dchen#huepf) wichtig war. Und ich sagte immer, da kann man sich ein Beispiel dran nehmen. Praktisch hatte ich ihn zumindestens alle 2 Tage unter die Dusche gejagt.
Gestank mag hier nÀmlich keiner in der Familie.

LG Hinzwife

3

Als mein Sohn damals seine Nichtwaschphase hatte und alles reden fĂŒr die Katz war, machte mein Mann außen an der BadtĂŒr eine Kerbe in diesen Knubbel vom Drehriegel und eröffnete ihm, dass er kĂŒnftig reinkommt und das Waschen ĂŒberprĂŒft. Somit konnte man ja von außen öffnen und er musste immer damit rechnen. Mein Mann machte das auch....ein paarmal ging er rein zu ihm, dann hatte es die alte Stinkmorchel begriffen. War schlimm, auch die Schweißpotten 😳 ZĂ€hneputzen musste er automatisch, weil das er und seine Schwester zusammen machten - und die hĂ€tte gepetzt 😎
Über alles kann man mit mir reden, aber ĂŒber Stinker in der Wohnung nicht.
Schick seinen Vater oder sonst jemand mit rein zum Waschen 😎
LG Moni

4

Hallo

Du denkst es gibt es kur bei jungs meine Tochter ist da genau gleich sie regt sich auch immer auf wenn wir was sagen. Und wenn sie duschen soll oder ZĂ€hne putzen verdreht sie die Augen. Aber irgendwie ist es doch sehr schlimm das sie so stinken tun. Seit dem wird sie gezwungen zu duschen und zu ZĂ€hne zu putzen. Meist versucht sie sich vor dem zĂ€hne putzen zu drĂŒcken dann muss sie solang gehen bis es klappt und das kann sogar zwei drei mal sein. Ich habe immer gedacht mein Kind ist das einzige đŸ€Šâ€â™€ïž

5

Hallo!
Mein Sohn ist erst 9, und ob ich selbst so eine Phase hatte, kann ich mich nicht mehr erinnern.
Beim Durchlesen dieses Threads kam mir aber die Frage: Warum ist das bei so vielen Teenagern so ein großes Thema? Warum haben sie eine Abneigung gegen Wasser, Seife und anscheinend auch Zahnpasta?
Weiß da jmd von euch einen psychologischen Hintergrund?
WĂŒrd mich echt interessieren...
lg minitouch

6

Ich weiß nicht ob das einen psychologischen Grund hat, aber speziell was das duschen angeht, haben wir den Fehler gemacht, dass wir, als er noch kindertypisch wenig Körpergeruch hatte, nicht so hinterher mit dem waschen waren. Bei meinem kleinen Sohn habe ich mit Schulstart gesagt "du bist jezt groß und deswegen wĂ€schst du dich jeden Tag" und das klappt.
Was ZĂ€hneputzen angeht, haben aber beide Jungs das Problem, dass es zu lange dauert. WĂŒrde ich es so vorleben, dass ich mir abends die ZĂ€hne gemeinsam mit den Jungs putze, wĂŒrden sie nicht so nen Terz machen. Ich bin aber meistens zur Bettgehzeit der Jungs noch voll mit Haushalt beschĂ€ftigt und will mir die Zeit nicht nehmen.

Ich habe viel mit Jugendlichen ab 14 zu tun und es sind immer diejenigen am MĂŒffeln, deren Alltag zu Hause nicht so gut strukturiert ist.

Da nehme ich mich nicht raus aus der Beurteilung und ich werde mal schauen, wie ich das Thema besser strukturiere, hab ja viele Anregungen bekommen.

10

Aber ist es denn ein Fehler, dass man eben nicht jeden Tag duscht, wenn man noch nicht mĂŒffelt? Ist doch besser fĂŒr die Haut...

Sohnemann ist 6 und diskutiert jetzt schon mir #augen... denn im Sommer und mit Sonnencreme und klebendem Dreck bin ich da schon mehr hinterher als im Winter.

Beim ZĂ€hneputzen wĂ€re ich allerdings komisch... ich habe das als Kind auch so gemacht, ich hatte abends keine Lust und daher nicht geputzt. Das Ergebnis war, dass bei jedem Zahnarztbesuch Karies vorhanden war, ich ganz schnell in allen ZĂ€hnen FĂŒllungen hatte. Das will ich bei meinem Kind unbedingt vermeiden.

weiteren Kommentar laden
7

Nein, das gab und gibt es bei uns nicht. Wer stinkt sitzt nicht mit am Esstisch, fertig. Woanders werden die Hauptmahlzeiten nicht gegessen.
ZÀhneputzen war nie ein Problem, da er mit 11 seine Zahnspange bekam und die KFO seeehr eindeutig war in ihren ErklÀrungen.
Unser Sohn spielt schon lange Fußball und wer im Vereinsbulli mitfahren will, muss geduscht sein.
Er duscht seit ca. 1 Jahr tĂ€glich. Kurz und grĂŒndlich, das macht auch der Haut nichts. Dazu ein mildes Deo und alles ist paletti.
Kumpels die stinken sind schnell unten durch oder bekommen auch mal nen Spruch gedrĂŒckt. Das hilft auch sehr gut.

8

Wenn jemand so unhygienisch ist, sĂ€ĂŸe er nicht bei mir am Tisch, nicht auf dem Sofa und auch sonst nirgends was GerĂŒche annimmt. Sowas ist ekelhaft. Es hat alles seine Grenzen. PubertĂ€t hin oder her. In dem Alter kann man Körperpflege voraussetzen. Und das mit den ZĂ€hnen ist ja der Gipfel. Das ist nicht nur widerlich sondern wird am Ende auch teuer.

BeschĂ€men brauchst du ihn nicht. Das macht er ja schon selbst, wenn der Kumpel ihm schon Duschgel schenkt. Üblich ist das nicht, das Teenager-Jungs ihren Freunden was zum Waschen schenken. Wir hatten frĂŒher so einen Stinker im Kollegenkreis. #schock Der hat dann auch ein Pflegeset zu Weihnachten bekommen. Er wußte dann woher der Wind weht.

Wenn er vor lauter Zocken und Handy nicht dazu kommt sich ordentlich zu pflegen, hÀtte er kein Handy mehr und auch die Konsole wÀre weg.

11

Ja, hier ist das auch Thema!

Söhne: 15 J. und 10 J. hassen die Dusche und mĂŒssen von mir klare Anweisungen bekommen, wie genau man sich unter der Dusche zu reinigen hat. Das finde ich echt traurig. Denn ich denke mir, möchte man sich selbst nicht rein fĂŒhlen? Möchte man stinken?
Unser mittlerer (10) riecht noch nicht, wenn er mal nicht duscht, aber unser großer. Das ist oftmals etwas unangenehm.

In den Ferien sehe ich das etwas lockerer, aber in der Schulzeit oder wenn man weg geht, duschen alle Kinder vor der Schule bzw. davor und gehen da frisch hin. Auch unsere Tochter (5).

ZĂ€hneputzen, da auch das gleiche.

Ich habe damals 1 Mal die Woche einen Tag eingefĂŒhrt, der heißt "Wellness-Day". Da bin ich beim duschen mit bei und dann wird ĂŒberall geschrubbt, was das Zeug hĂ€lt, Ohren gesĂ€ubert usw. Damit man auf alle FĂ€lle einen groben Hygiene-Überblick behĂ€lt. Mein großer (15) findet es mittlerweile natĂŒrlich nicht mehr so super und muss es nicht immer mitmachen.

12

Du bist beim 15jÀhrigen ab und an beim Duschen dabei? #schock

Das wĂ€re hier undenkbar. Seit sie 11/12(?) sind, wird die BadtĂŒr abgeschlossen. Vielleicht sind auch wir wunderlich?

GrĂŒĂŸe

13

Oh je, ein solches Exemplar habe ich leider auch hier zuhause. Er ist allerdings schon 16 1/2 und geht nur duschen, wenn wir es ihm ausdrĂŒcklich ans Herz legen oder etwas ansteht wie ein Familienbesuch oder wenn er abends zur Theoriestunde geht.

ZĂ€hneputzen ist auch so ein Ding. Ich lege ihm schon morgens die ZahnbĂŒrste samt -Pasta hin, aber das interessiert ihn nicht. Die liegt (gerade aktuell) seit Sonntagmorgen im Bad.

Klar haben wir es auch mit Internetentzug erzwungen, aber andererseits liest er dann auf dem Kindle oder zockt Spiele, die ohne Internet funktionieren. Alles wegnehmen funzt auch nicht #klatsch