Geburtstag 🎁 15 jĂ€hrige

Hallo ihr lieben

Meine Tochter wird nÀchsten Monat 15 Jahre und langsam gehen auch die Ideen aus was man schenken kann. Zumal sie fasst alles hat.

Und auch auf Nachfrage keine speziellen WĂŒnsche kommen.

Allerdings hat sie mal erwÀhnt das sie gerne einen eigenen Laptop oder Computer möchte.

Nicht zum spielen, eher fĂŒr sie Schule sie geht auf ein Gymnasium und da brauch sie spĂ€testens im Abitur sowieso einen Laptop. und das sie gerne viel abmalt dazu.

Ich weis aber nicht recht ob ich es machen soll, ein eigenes Teil ist schon was anderes als bei uns dran zu sein.

Unserer ist allerdings nicht mehr der beste, da ich persönlich keinen brauche der perfekt ist Hauptsache ich kann Papiere daran erledigen.

Was wĂŒrdet ihr machen, ich vertrau meiner Tochter zu 100% und sie ist auch nicht ein Teenie was etwas macht ohne nachzudenken.

Und wir haben auch noch dazu nicht nur eine mĂŒtterliche Basis auch freundschaftlich sie erzĂ€hlt mir alles.

Da ich selber erst 31 Jahre bin.

10

Mein Mann arbeitet im IT Bereich. Eigene Laptops bekamen beide Kinder mit 10 Jahren, vorrangig fĂŒr die Schule. Wir haben keinen installierten Kinderschutz, ohne Zeituhr. Wir glauben, dass das alles gut umgangen werden kann, wenn man genug negative Motivation dazu hat.

Was wir dagegen sehr intensiv tun, ist mit ihnen reden ĂŒber Technik.....das Internet....Viren .....ĂŒber Phishing....ĂŒber das Internet als Kontaktbörse auch fĂŒr Leute, die keine guten Absichten haben, ĂŒber Sozial Media, den Sinn und Unsinn daran....

Wir vertreten die Auffassung, dass der eigenstĂ€ndige Umgang mit einem PC einfach zur Allgemeinbildung im 21. Jhd. gehört. Das alle, die der Meinung sind Generalverbote sind eine Lösung, hinterm Mond leben, da fast jeder anstĂ€ndige Job auf irgendeine Weise digital werden wird, und dass der beste Schutz vor Suchtverhalten, der ist die Kinder bei dieser ganzen Geschichte zu begleiten. Wenn sie in 3 Jahren auszieht und sich alles mögliche von ihrem Geld kauft, wird sie sowas auch nutzen. Ist doch besser man begleitet sie vorher statt hinterher darauf hoffen zu mĂŒssen, dass sie mit 18 wohl alles plötzlich von alleine peilt.

Ein eigener Zugang dazu ist auch einfach was ganz anderes als mal die alte KrĂŒcke der Eltern zum Googeln zu nehmen.

Ich wĂŒrde ihr einen mit Windows 10 Betriebssystem + einem Office Paket holen, wo auch Powerpoint, Excel mit dabei ist. Das brauchen sie immer. Notfalls geht auch OpenOffice. Alles andere an kostenloser Software (Musikplayer, Videoprogramns, Virenschutz kann man sich auf Chip.de grĂ¶ĂŸtenteils kostenfrei ziehen (manueller Download. Bitte nicht diesen komischen Chip Installer, der immer WerbemĂŒll drin hat). Im Internetbrowser (vielleicht Firefox oder Opera) haben wir sĂ€mtliche Werbung ausgestellt. Bei Google haben wir gleich ne seriöse E-mail-Adresse zusammen eingerichtet, die die Kinder auch gleich spĂ€ter fĂŒr Bewerbungen nehmen können ;). Und dann: Go!


Falls sie doch mal ein Spiel drauf spielen soll, empfehle ich Grafikkarten von AMD oder Nvidia (kein Intel UHD). Sims4 ist ne schöne Sache.

Ansonsten: Meine Kids gehen trotz Laptop ab 10 und Handy ab 8 aufs Gym ;), sind verantwortungsbewusst, haben Freunde, gehen raus, sind nicht dicke, pickelige ungepflegte Nerds und kommen vielleicht auf höchstens 1 h Technik pro Tag, öfter auch ganz ohne, denn der Tag ist auch so gut ausgefĂŒllt. Schule, Freunde, HA, Tests, Instrumente, Vereinssport, Tiere, Haushalt. Kinder, die unkontrolliert abdriften tun das nicht wegen der Technik, sondern weil etwas in ihrem Leben sonst nicht stimmt. Meine Meinung.

1

Hallo,

ich wĂŒrde ihr den Laptop schenken.

Meine Tochter hat schon mit 10 einen eigenen bekommen. Ich verstehe nicht, was daran soviel anders wÀre, als beim Mitbenutzen des FamiliengerÀts?

Wir hatten lange eine Kindersicherungs-Software installiert.Das wĂ€re ja vielleicht fĂŒr den Anfang auch noch eine Option fĂŒr Euch, wenn Du Dich damit besser fĂŒhlst?

Viele GrĂŒĂŸe
H.

2

Naja es ist schon was anderes da ich ja an ihren dann nicht immer sehe eventuell was sie macht.
Es ist nicht so das ich ihr nicht vertraue, aber man kennt heute zu Tage Klassenkameraden sagen was und dann wĂŒrd mal probiert. Und ich will halt nicht das sie auf Seiten geht die fĂŒr sich gefĂ€hrlich sind.

Weist schon wie ich meine....

Aber ich werde ihr bestimmt einen schenken.... damit mache ich ihr sicher eine Freude.

3

Aber Du sitzt doch jetzt auch bestimmt nicht mehr stĂ€ndig daneben und schaust, was sie am Computer macht? Und sowas wie Browserverlauf löschen etc. (also Spuren verwischen...), kennen die Kids heute doch auch. Oder, wenn sie sich zu sehr gegĂ€ngelt fĂŒhlen, gehen sie direkt zu den Freunden oder Klassenkameraden, die freien Zugang haben.

weiteren Kommentar laden
5

Oh,
ich bin gerade etwas verblĂŒfft, dass Deine fast 15jĂ€hrige Tochter noch keinen eigenen Computer zur VerfĂŒgung hat. Ich kenne tatsĂ€chlich keinen Jugendlichen, der keinen eigenen Computer (egal ob Laptop oder PC) hat.
Meine Söhne, 16 und fast 12, haben sich von ihrem Kommuniongeld jeweils einen Laptop gekauft. Beide haben diese schon wĂ€hrend der Grundschulzeit gut nutzen können und als die Schulen im FrĂŒhjahr geschlossen waren, waren wir richtig froh, dass jeder sein eigenes GerĂ€t hatte. HĂ€tten wir nur einen "Familien-Computer" gehabt, wĂ€ren wir ganz schön aufgeschmissen gewesen.
Ich wĂŒrde da auf jeden Fall einen zum Geburtstag schenken. Falls Du Sorgen hast, dass sie irgendwelchen "Blödsinn" ansieht.....das kann man auch ĂŒbers Smartphone.
LG
Elsa01

6

Ja meine Tochter ist da bissel anders sie wollte nie einen eigenen bis vor kurzen.

Deswegen sagte ich jetzt eventuell Kauf ich ihr da einen.

Danke dir

7

Meiner bald 14jĂ€hrigen Enkelin habe ich schon vor 3 Jahren ein generalĂŒberholtes gutes Notebook vom Fachmann gekauft.
Unbezahlbar zur Homeschooling-Zeit, alle ĂŒber Handy wĂ€re wohl sehr anstrengend geworden und Papas PC....naja....😳 ich möchte daran nicht arbeiten.
Wichtig ist, dass man offen und geraderaus mit den Kindern redet, was alles passieren kann. Vertrauen muss schon auch sein. Was denkst Du, wie lange Du es verhindern kannst, dass sie was sieht, was sie "nicht soll"? Hat sie kein Smartphone?
LG Moni

8

Von mir gĂ€b es auch den Laptop. Mit 15 ist man alt genug dafĂŒr und wie du selbst sagst, sie wird ihn eh bald brauchen. Ich kann HP empfehlen. Lass die Finger von Fujitsu. Ich bekomm jedesmal die Krise. Wenn ihr etwas mehr ĂŒbrig habt auch ein ThinkPad. Die halten gefĂŒhlt ewig und sind zum arbeiten einfach erste Sahne.

18

https://www.otto.de/p/hp-pavilion-x360-15-dq1220ng-notebook-39-6-cm-15-6-zoll-intel-core-i5-uhd-graphics-1000-gb-hdd-256-gb-ssd-inkl-office-anwendersoftware-microsoft-365-single-im-wert-von-69-euro-1110191064/


Hallo hast mir ja Rat gegeben was fĂŒr einen, meinst du der ist ok.
Lg danke

19

Hat aufjedenfall ne ganz solide Leistung und HP ist ne gute Marke. Werden auch oft als Arbeitsrechner an Angestellte ausgeteilt.

weiteren Kommentar laden
9

Mit 15 J. finde ich einen eigenen Laptop sinnvoll. Gerade jetzt in der Situation, wo es immer wieder zu Homeschooling kommen kann. AufgerĂŒstet habe ich, als Homescooling anfing. Mit Handy wĂ€re das einfach zu umstĂ€ndlich geworden.

Welche Programme, Zeiten, Spiele, Internet / Internetzeiten es dazu gibt, könnt ihr ja selbst festlegen.
Auch, ob das GerÀt in iherem Zimmer steht oder in einem gemeinsamen Arbeitsbereich.

In vergangenen Schuljahr wĂ€re meine ohne Laptop aufgeschmissen gewesen. Es gab zwar keine Noten. Aber Online PrĂ€senzuntericht, Anschluss halten usw. Gemeinsames Lernen in Gruppen ĂŒber das Schulprogramm. Das Schulprogramm war auch privat die Haupt-Sozial-Interaktion.

11

Hi,

ich finde, du widersprichst dir.
erst sagst du, dass du ihr vertraust und dann schreibst du weiter unten, dass das was anderes ist als an eurem beaufsichtigten pc.
klar ist es dass, aber wenn du ihr vertrauen wĂŒrdest, wo ist das problem?
man kann doch klare grenzen setzen, was geht und was nicht und im vorfeld darĂŒber sprechen? sie ist kein baby mehr und du wirst ihr immer mehr freiheiten zugestehen mĂŒssen.
unser sohn wird 10 und darf mittlerweile im zeitlichen rahmen frei ĂŒber den laptop (unseren) verfĂŒgen. es gibt klare regeln und wir haben ihm auch erklĂ€rt, wg. kontaktaufnahme von fremden / gefahren im internet und dass man da nicht alles glauben darf. FB und insta hat er nicht und auch keinen youtube Zugang.

LG
eddi

12

Mit 15? Also ehrlich, wann dĂŒrfte sie denn dann deiner Meinung nach? Ich bin kein Technikfreak und trotzdem Tablet, Laptop und Handy stehen unserem 15jĂ€hrigen zur VerfĂŒgung. Schule 10. Klasse Gym normaler SchĂŒler, normale Hobbys und normaler Freundeskreis. Man muss halt aufklĂ€ren aber mit 15 sollte das Thema durch sein

13

Mein Gott es gibt auch weis Gott andere Sachen die Teenager in den Alter machen, und meine Tochter wollte und brauchte bis her keinen.
Ist das jetzt so ein großer Fehler, bloß weil sie mit 15 Jahren immer noch keinen hat....

16

Das macht ja jede Schule anders und wenn sie bisher damit klar gekommen ist, dass sie deinen benutzt ist doch alles ok. Du musst dich doch da nicht rechtfertigen und es geht ja keinen was an. Manche Schulen setzen es vorraus und geben entsprechend Aufgaben auf, andere nicht. Und nicht jeder Teenie interessiert sich fĂŒr Computer. Meine Kinder benutzen ihre Laptops auch nur zum arbeiten. FĂŒr YouTube und Co. nutzen sie das Handy oder Tablet und Spiele wurden auf der Konsole gespielt. HĂ€tten meine ihn nicht zwingend fĂŒr die Schule benötigt, hĂ€tten sie auch kein Interesse daran gehabt.

14

Hallo,

ich wĂŒrde ihr den Laptop schenken. Hier wird es am Gym vorausgesetzt und meine Söhne hatten beide ab der 6. Klasse einen eigenen. FĂŒr mich gehört das zur Standart Schulausstattung. SpĂ€testens nach der Coronaschließung mĂŒssten doch die meisten Eltern endlich auf den Trichter gekommen sein. Meine Söhne kamen spĂ€testens ab 7. Klasse gar nicht mehr ohne eigenen Computer klar. Meine Tochter bekommt nĂ€chstes Jahr ebenfalls einen, wenn sie in die 5. Klasse kommt. Aber soweit gesichert, dass sie keinen Blödsinn machen kann.

LG
Lotta

15

Ja werde ihr einen holen, danke 🙏