Unfallversicherung Schülerpraktikum

Hallo,

mein Sohn (14 J.) hat nun endlich einen Betrieb gefunden der, trotz Corona, Praktikumsplätze anbietet. Es handelt sich um einen Handwerksbetrieb, daher verstehe ich grundsätzlich die Fragen.

Dieser möchte nun noch diverse Unterlagen von uns, u.a. einen Nachweis über die Unfallversicherung (?)
Meine Recherchen haben bisher ergeben, da es sich um eine Pflichtveranstaltung der Schule handelt, er darüber versichert ist.
Oder braucht der Betrieb einen Nachweis über seine Unfallversicherung, die er über uns Eltern hat ??

Zudem benötigt er einen Nachweis der Schule über das Praktikum.... super das jetzt Ferien sind.... Er hat nur mündlich den Zeitraum gesagt bekommen bzw. steht es auf der Website der Schule bei den Terminen.

Danke schon mal für Antworten

LG
Tanja

1

Noch vergessen:
natürlich wird mein Sohn noch im Betrieb anrufen und genau nachfragen in welcher Form es gebraucht wird. Wollte nur schon vorab wissen wie es bei Anderen ist.

2

Hi,

1. bei einem Schulpraktikum (also während der Schulzeit und von der Schule gefordert) ist der Schüler grundsätzlich über die Schule versichert. Einen Nachweis darüber gibt es aber nicht bzw. steht das dann in der Regel in den Praktikumsvereinbarungen drin, die man von der Schule bekommt.

2. Den Nachweis, dass es ein Schulpraktikum ist, kann er nach den Ferien erbingen. Er muss es dem Betrieb nur mitteilen, dass es eben noch 14 Tage dauert.

3. Könnte das Sekretariat auch in den Ferien besetzt sein - ist es zumindest bei uns von 8-12. Vielleicht findest du was auf der HP der Schule dazu.

Gruß Kim

3

Meine Tochter muss dieses Jahr auch Praktikum machen und auf dem merkblatt dass wir von derSchule bekommen habensteht tatsächlich dass es keine Schulveranstaltung ist und sich die Kinder deshalb in dem Zeitraum nicht von der Schule versichert sind sondern über den Betrieb versichert werden müssen.
Von einer eigenen Unfallsversicherung wurde nichts gesagt.

Und einen Zettel von der Schule an die Praktikumsstelle haben wir auch schon zu Schuljahresanfang bekommen.

5

Hallo njeri,

nein, eine Schulveranstaltung ist es nicht, weil kein Schüler dazu gezwungen werden kann, trotzdem gilt dann die Schulpflicht, in einer anderen oder Parallelklasse. Dann würde oder müsste bei einem Unfall ja auch die Berufsgenossenschaft haften, obwohl ein Schülerpraktikant ja kein Angestellter oder Mitarbeiter ist. Ich denke nicht, das die Schule erwarten kann, das jeder eine private Unfallversicherung hat, und die, die so etwas haben rennen dann im Fall der Fälle jahrelang dem Geld hinterher, interessanter ist da vielleich eine Privathaftpflicht ... falls der Schülerpraktikant dann mal etwas kaputt mach1. Wer kommt dafür auf?

VG

6

Ja, keine Ahnung.
Ich finde es auch seltsam, aber es steht definitiv so auf dem Merkblatt.
Die Schüler müssen über den Betrieb versichert werden.
Das steht auch extra dick in dem Zettel von der Schule an die Betriebe.

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

Ich kenne das nur so, das der Betrieb ein Formular der Schule aufüllen muss. Hier können oder dürfen nur Handwerksbetriebe, die auch ausbilden (Meisterbetriebe der Innung) Praktikanten nehmen. Da gab es auch immer eine Liste der Betriebe, wo sich die Schüler dann melden konnten.

Viele Grüße

7

Ein von der Schule, in der Schulzeit, angeordnetes Praktikum wird von der Schule unfallversichert.

Ein freiwilliges Praktikum, zb in den Ferien oder für die zukünftige Lehrstelle muss der Betrieb versichern.

Wer anschafft, zahlt!

8

Guten morgen,

vielen Dank für die Antworten.

Mein Sohn hat gestern Nachmittag mit dem Herrn von der Personalabteilung telefoniert und es ist wie ich vermutet habe. Er benötigt den Nachweis der Unfallversicherung von der Schule. Soll aber üblich und kein Problem sein.

Mal sehen was die Schule nach den Ferien (Sekretariat ist nicht besetzt) dazu sagt.

Da das Praktikum erst im März stattfindet, ist zumindest noch genug Zeit und den Platz hat er auf jeden Fall schon sicher. Die Unterlagen soll er einfach nach den Ferien per E-Mail senden.

LG
Tanja

13

Naja, bis März ist ja noch Zeit. Wahrscheinlich wollte der Betrieb das auch nicht sofort haben, sondern hat die Info nur schon einmal gegeben.

10

Also in BaWü ist das so, dass die private Unfallversicherung der Eltern trägt und nicht die Schule, da das Geschehen ja nicht in der Schule stattfindet sondern in einem Betrieb. Das weiß ich noch von meinem Großen der hatte letztes Jahr ein 6 Wöchiges Praktikum in einer Baufirma. Da hab ich bei der Huk einfach eine Bestätigung angefordert und die haben das direkt in die Firma geschickt.

11

Wir haben bei jedem Praktikum von der Schule einen Schrieb für den Praktikumsbetrieb bekommen, der kam aber immer erst einige Wochen vor dem Praktikum, dort stand unter anderem das die Kinder über die Schule versichert sind.

12

Unsere Schule teilt immer ein entsprechendes Schreiben aus, in dem u.a. auch steht, dass die Kinder über die Schule versichert sind und natürlich auch dass es für den Zeitraum x auch ein Praktikum ist usw.