Heute erfahren dass es Zwillinge werden.... :)

    • (1) 15.12.11 - 10:42

      Guten morgen,

      war heute beim Arzt und sie da es haben sich zwei eingenistet hatte eine IVF.
      die sind schon 2mm groß und leichten Herzschlag haben sich auch schon gehabt aber am dienstag muss ich nochmal hin dann bekommen wir auch unser mutterpass.
      Jetzt möchte ich euch fragen wie war es bei euch oder ist es noch mit zwillingen schwanger zu sein anstrengernder oder riskanter ???
      Habe angst sie zuu verlieren.
      Meine FA meinte zwillinge sind riskanter aber muss nicht immer was passieren sie hat auch zwillinge.

      Danke

      • (2) 15.12.11 - 11:00

        Hallo #winke,

        ich habe vor 10 Tagen auch erfahren, das wir Zwillinge bekommen, auch nach einer IVF.
        vielleicht können wir uns ja austauschen :)
        Hatte heute auch nen FA Termin und beide Herzchen schlagen kräftig #herzlich #herzlich

        habe aufjedenfall von einer Zwilli Mama erfahren, das die Untersuchungen und Ultraschall Bilder alle umsonst sind.

        ganz liebe Grüße

        Dani und + Himmbeerchen #baby #baby (7+1ssw)

        • (3) 15.12.11 - 11:25

          Hi Dani,

          klar können wir uns austauschen,
          freut mich dass du es schon hören durftes aber bei uns war es noch nicht ganz so weit das die herzchen schlagen hat man gesehen ganz leicht aber hören darf ich nächste woche erst.

          Ich hoffe alles wird gut gehen :)

          grüße gamze

      (4) 15.12.11 - 11:08

      Hallo,

      wenn du schon so nett fragst, werde ich Mal antworten. #schein

      Normalerweise ist eine menschliche Frau mit einem Baby ca. 6 Wochen vor der Entbindung schlecht drauf und faselt was: "Könnte ja mal losgehen" oder "ich hab keinen Bock mehr" oder so ähnlich.

      Das hat was mit diesem lästigen dicken Bauch zu tun, der schon im Weg ist, wenn du dir die Schuhe zubinden willst. Manche Frauen lagern Wasser ins Gewebe ein und werden insgesamt recht unbeweglich. Anderen geht es besser. Abhängig ist das Wohlbefinden auch vom Wetter. Bei 40°C im Schatten die Massen zu bewegen und über ein verkleinertes Lungenvolumen (Die Gebärmutter quetscht die Lunge am Ende der SS) zu verfügen ist insgesamt recht unangenehm.

      Wechseln wir nun von den "Vorzügen" der Einlingsschwangerschaft zur Mehrlingsschwangerschaft.

      Bei dir haben sich zwei eingenistet und bist weit genung, dass man davon ausgehen kann, dass sich diese zwei nicht mehr teilen. Glück gehabt. Das hätten gut Drillinge oder Vierlinge werden können.

      Wenn sich beide Babys mit normaler Geschwindigkeit ohne Probleme ganz normal entwickeln passiert folgendes: Dein Bauch wird dick und dicker. Der Platz, den die Babys brauchen ist enorm. Es sind ja zwei. Die brauchen also alles doppelt. Platz, Versorgung, Platz, ....Deine Lunge wird früher gequetscht, dein Herz wird früher zur Seite gedrückt als bei Einlingen und du wirst insgesamt deutlich früher als eine Einlingsschwangere an Leistungsfähigkeit verlieren.....

      So. Und nun höre ich auf, dir zu berichten, was du schon hättest wissen müssen, BEVOR man dir mehrere Eizellen einsetze.

      Fazit: JA, das Risiko ist höher. Du musst dich gesund ernähren, viel spazieren gehen und alle Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Bei jedem Zipperlein wirst du SOFORT zum Arzt gehen und NICHT vorher bei urbia um Rat fragen und drei Tage auf Antworten warten.

      Gruß Marion

    (7) 15.12.11 - 11:29

    Hallo,

    ja, eine Zwillingsschwangerschaft ist definitiv anstrengender als eine Einlingsschwangerschaft, Risiko besteht natürlich auch, aber es ist im Prinzip eine ganz normale Schwangerschaft. Man sollte sich keinen Kopf machen, natürlich sollst du auf dich aufpassen, aber das solltest du bei einer Einlingsschwangerschaft auch.
    Ich hatte eine sehr schöne, unkomplizierte Einlingsschwangerschaft vor über 2 Jahren, und bin nun mit Zwillingen schwanger, 25. SSW. Bei beiden Schwangerschaften habe ich keine Probleme (bis jetzt), allerdings sehe ich jetzt schon so aus wie bei meinem Sohn kurz vor der Geburt, dementsprechend gehandicapt bin ich auch. Trotzdem schlafe ich noch sehr gut, kann mich bewegen, mich um meinen Sohn kümmern,... Genieße aber auch das BV, das mein übervorsichtiger Arzt mir vor 4 Wochen erteilt hat. Arbeiten könnte ich schon noch, aber es tut mir schon sehr gut, mich vormittags ausruhen zu können, um mich nachmittags dann um meinen Sohn kümmern zu können.
    Ich habe 3 Freundinnen, die sich bei einer Einlingsschwangerschaft schonen mussten - die eine musste mehrere Wochen im KH liegen, anschließend daheim, die andere wurde 1 Woche vor Mutterschutz zum Liegen verdonnert, die andere musste sich von anfang an schonen wegen Blutungen. Ich hatte bisher keine Schwierigkeiten, trotz Zwillingen.

    Lass es auf dich zukommen, geh es ruhiger an als unschwanger, aber mach dich nicht verrückt - das macht nämlich die Babys verrückt ;-)

    Eine schöne Schwangerschaft, LG, caro1301

    (8) 15.12.11 - 11:58

    Hi,

    in der REgel wirst Du jetzt als Doppelte-Risiko-Schwangerschaft gesehen

    1. Zwillinge
    2. künstl. Befruchtung
    ...über 30ig wäre es dann noch mal Risiko.

    Also, ich kann nur von mir aus gehen, meine Schwangerschaft war perfekt. Keine Übelkeit, keine Beschwerden und die Kids kamen in 38+2 super groß und schwer natürlich auf die Welt.

    Mach Dir nicht schon vorher den Kopf, die Natur ist dafür vorbereitet, daher hast Du auch zwei Busen. Eigentlich ist ein Kind normal aber für solche Fälle hat die Natur sicherheitshalber zwei Brüste gegeben.#liebdrueck

    Entspanne viel, lass Deinen Mann die schweren Dinge erledigen (auch wenn Du es noch könntest und schwangerschaft keine Krankheit ist) , lass Dich verwöhnen und genieße die Zeit!

    Grüße
    Lisa

    (9) 15.12.11 - 12:18

    Hallo

    Herzlichen Glückwunsch zur Zwillings schwangerschaft.

    Ich bin durch 1. kryo mit Zwillingen Schwanger geworden und bin jetzt in der 37 SSW. Am Montag den 19.12 werden meine Zwei per KS geholt.

    Also ich muss sagen am anfang war meine Schwangerschaft nicht so toll hatte oft Blutungen und lag deswegen 2 mal im Krankenhaus.Die Schwangerschafts Übelkeit hatte ich bis zur 16 SSW.
    Aber sonst bis jetzt ging es mir sehr gut .Es kann jede Schwangerschaft ein Risiko haben aber das weiß man zum Glück nicht vorher.

    Ich finde es sehr schön wenn beide in mir strampeln ,klar tut es ab und zu mal etwas weh und ende der SS bekommt man etwas schlechter luft.Aber dafür weiß man das man bald was süßes im arm hält.

    Ich drücke dir ganz fest die daumen das die SS gut verläuft und mach dich nicht verrückt lass alles auf dich zu kommen.

    Gruss Petra

    (10) 15.12.11 - 14:25

    Geh positiv an die Schwangerschaft heran. Lass es Dir gut gehen!!!

    Überanstrenge Dich nicht. Nix schweres schleppen oder sich doll nach oben strecken. Ernähre Dich gut und trinke viel. Ich habe meine beiden bis zur 37ten Woche rum geschleppt und es war anstrengend, aber auszuhalten. Hab mir später ein Stillkissen ins Bett gelegt. Da kann man die Position etwas variieren. Sonst würde ich mir alles versuchen leichter zu machen.
    Vorsorgeuntersuchungen natürlich einhalten. Es gibt so einen PH Test aus der Apotheke. Da kann man selber messen, ob dieser ok ist. Ein schlechter PH Wert KANN negative Auswirkungen haben.

    Alles Gute!

    Wird schon!
    LG Susanne

    (11) 15.12.11 - 20:40

    huhu

    ich hatte icsi;-)

    ich hatte auch zwillinge, und ja die ss war alles andere als schön, allerdings endete es anders, nämlich nur mit einem Kind.
    du wirst sicher engmaschiger Kontrolliert.

    Kommt aber auch auf den Arzt an.

    Ich hatte bis zur 10 ssw alle 2 tage US, lag aber auch in der Klinik, dann 2 x die woche bis zur 15 ssw, ab da einmal die woche und ab der 22 ssw nur noch alle 2 wochen.
    bei mir wurde zu 90 % 3D gemacht wo ich jedesmal reienweise bilder bekam und cd´s.
    ab der 24 SSW hatte ich bereits 1 x die woche ctg das steigerte sich bis 2 wochen vor der geburt auf bis zu 2x täglich#schock

    und dann endlich wurde meine maus bei 37+6 per einleitung geboren da ich den psychischen stress nicht mehr ausgehalten hab da die herztöne oft nicht gut waren, hatte ich mich mit der Ärztin auf ne einleitung geeinigt für den tag;-)

    also du siehst ich hatte ne menge untersuchungen und musste nie was bezahlen.

    LG und eine schöne beschwerdenfreie ss#herzlich

    (12) 15.12.11 - 21:39

    Hey,

    Du bist jung und es ist Deine erste Schwangerschaft, Du kannst also nicht vergleichen ;-).

    Mach Dich nicht verrückt und sorge Dich nicht gleich DOPPELT.

    LG
    cha

    (13) 16.12.11 - 15:08

    Hi!

    Vorab mal: Glückwunsch zur Zwillings-SS :) Aber nun musst du erstmal abwarten, ob es tatsächlich auch zwei bleiben. Mein FA hat mir damals gesagt (und das hab ich auch im Nachhinein oft gehört), dass es sehr oft noch dazu kommt, dass sich einer nicht weiterentwickelt :(

    Aber davon gehen wir jetzt mal nicht aus!

    Ich habe auch Zwillinge nach IVF bekommen ;)

    Und ja: Zwillinge sind ein Risiko... ich "durfte" leider auch so ziemlich alles erleben :( Von den anfänglichen Blutungen bishin zur Zervix-Verkürzung in der 19. SSW, Cerclage, Tokolyse, seitdem streng liegen,... zu guter Letzt noch eine Hirnblutung nach der Geburt (wobei nie geklärt wurde, ob diese mit der SS zusammenhing!) mit Not-OP.

    Aber: Es MUSS nicht so sein!!
    Tipp: Wenn du arbeitest, lass dir nach der 12. SSW ein Beschäftigungsverbot geben... und liege so oft auf der Couch wie du kannst!

    Die Anstrengung, von der oben geschrieben wurde, empfand ich (wie eine einlings-SS auch) erst ca. 6 wochen vor der Geburt langsam "schlimm"... am Tag der Entbindung (als nachts die FB geplatzt war) ging es mir so richtig mies. Da wollte ich wirklcih nimmer... aber die Natur entschied dann ja auch ;) Kurzatmig ohne Ende, man kann nichts mehr essen, weil quasi der Magen unterm Kinn hängt ;) Sodbrennen... all das kannte ich von meiner Einlings-SS jetzt so nicht...

    Was die US-Untersuchungen angeht: Ja, man bekommt das alles "gratis" - warum? Weil eine Zwillings-SS eben von vornherein eine Risiko-SS ist und der Arzt so quasi jeden US mit der Kasse abrechnen kann. Ganz netter Nebeneffekt ;)

    Ich wünsch Dir/Euch alles Gute!!!#klee
    LG INez

    (14) 16.12.11 - 21:07

    wir hatten eine wunderschöne schwangerschaft
    ich hatte in der 9SSW erfahren, dass es zwei sind
    keine übelkeit -nix

    während der SS - ne entzündung am ischasnerv-aufgrund dessen berufsverbot-glaube in der 27 SSW

    geburt
    blasensprung in der 36+0

    wunschkaiserschnitt(war geplant wegen steri)

    tolle geburt!!!!

    laura musste wegen leichtigkeit;-) noch für zwei wochen auf ITS
    jennifer durfte gleich bei mir bleiben

    alles im allen -tolle SS
    ne nachbarin hat mich vier stunden vor dem blasensprung noch bei shopping erwischt und mit dem kopf geschüttelt;-)

    lg dany

    (15) 16.12.11 - 21:40

    Hi,

    ich kann ganz gut vergleichen, da meine Zwillinge auf einen Einling folgten.

    Neben dem lästigen Testosteron-Nebenwirkungen von meinem Baby-Jungen (nehme ich mal an), ging es mir hervorragend.

    Ich habe 2 kg mehr zugenommen als bei meiner Kleenen (20kg alle wieder weg -> Start bei 58).

    Blasensprung hatte ich bei 38+2 (also dicke in der 39. SSW) als ich mit meinem "Einling" auf dem Spielplatz war.

    Die geplante Spontan-Entbindung hat dann nicht so ganz geklappt (naja, irgendwas ist ja immer ;-)) KS 28h nach Blasensprung -> Geburtsstillstand (Muttermund ging wieder zu #schock)

    Meine Frauenärztin hat mich immer beruhigt: es sind zwei Einlinge gleichzeitig...und so "Bombe" lief es auch. Versuch es zu genießen (ich gebe zu, ich war auch nicht so entspannt, wie bei der ersten) Versuche, die beiden getrennt wahr zu nehmen und freu' dich mal!!! Frohe Weihnachten - das nächste wird turbulenter!!!

    Viel Glück!

    Andra

Top Diskussionen anzeigen