Zwillings oder doch eher Drillingswagen?

Hallo zusammen, ende August erwarten wir unsere Zwillinge und sind hin und her gerissen, welche Entscheidung die richtige sein würde.
Wir haben noch einen Sohn, der zur Geburt 18 Monate alt ist.
Bisher war ich der Meinung, dass ein Zwillingswagen ausreichend wäre, wenn ich ein Kiddy Board zum sitzen mit anbringe...aber nun bin ich mir da gar nicht mehr so sicher...
Hab noch von einem Sitz gelesen, den man auf dem Kinderwagen montieren kann.....hm, geht das denn auch bei einem Wagen, wo beide Kinder nebeneinander sind?

Ich hoffe, dass ihr mir vll helfen könnt.

Ganz liebe Grüße
Julchen mit Zwillingspärchen inside und Nico an der Hand =)

1

Hallo,

bei uns waren 13 Monate zwischen den Zwillingen und der Kleinen.

Wir haben einen Hartschalenzwillingswagen, auf diesem hat mein Mann oben einfach ein Brettchen befestigt, damit sind wir sehr gut zurecht gekommen (kannst du grob auf meiner VK erkennen, wie das ausgesehen hat).

Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, bei uns war es so, dass ich eher kurze Strecken im Ort oder halt Spaziergänge (abgelegen von den Hauptdurchfahrtsstraßen, da sind sie dann gelaufen) mit den 3 Kindern alleine gemacht habe. Da war das wunderbar.

So zum längeren "Bummeln" in die Innenstadt oder in den Tierpark, da war mein Mann (waren die ersten Monate zusammen zuhause) immer mit dabei (wir hatten dann noch einen Einzelbuggy) oder ein Kind war zuhause bei meinem Mann.

Schöne Grüße

2

Hi,

einen Drillingsbuggy braucht ihr nicht, ist ja auch eine Kostenfrage! Es gibt so etwas wie eine Bank, die mit jeder Seite in einen Sitz reingestellt werden. Man kann das also auch gut unten im KInderwagen verstauen wenn es nicht gebraucht wird. Eine Freundin von mir hat Zwillinge und der Große war 2 Jahre alt als die kleinen kamen. Sie hat sich bewusst für den TFK mit Tragetaschen entschieden. So konnte sich der Große auch mal in einen Sitz setzen und sie hat eins der Kleinen ins Tragetuch genommen. Lass dich mal in einem guten Babymarkt beraten. Jeder Kinderwagenhersteller hat da eine andere Lösung. Es gibt sogar einen Geschwistersitz der an die Seite des Kinderwagens geklemmt werden kann.

LG

6

"Es gibt sogar einen Geschwistersitz der an die Seite des Kinderwagens geklemmt werden kann."
Du meinst wahrscheinlich einen Buggypod, die sind echt super! Danach würde ich mal suchen, den zusätzlichen Sitz kann man bei Bedarf ausklappen und wenn man ihn gar nicht mehr braucht kann man ihn abmontieren.

3

Ich schwöre ja auf meinen eben verkauften Drillingskinderwagen: Inglesina.
Man kann flexibel die Anzahl der Sitze umbauen... 1 bis 3 Kinder transportieren.
Bei 3 Kids sind 2 Kinder nebeneinander und 1 davor/dahinter => paßt durch jede Tür!
Wenn nur 2 Kids befördert werden, können diese nebeneinander oder hintereinander angebracht werden.
Kosten: meiner ging für 200 Euro weg!!!
Da wäre mir jedes Gefummel mit Brett usw. zu doooooooof!

LG
Jana

4

Hallo,

Ich würde einen Zwillingswagen - stabil und nebeneinander wählen. Du kannst den Großen dann auch zwischen die Kleinen setzen. Am Anfang ist im Zwillingswagen noch genug Platz für ihn und lange braucht er ja keinen Wagen mehr.

LG

5

Hallo,

also unsere große war bei der Geburt unserer twins auch 18 Monate und ich habe oft bereut das wir keinen drillingswagen gekauft haben.

Hab es mir auch so vorgestellt mit buggyboard oder mit meinem Mann zusammen raus zu gehen. Das war leider nichts, die große war einfach noch zu klein wollte immer in den Wagen und lange laufen, konnte/wollte sie nicht. Und teilweise war es mir zu gefährlich sie laufen zu lassen wenn wir auf der Hauptstraße gelaufen sind und da wir auf der Alb wohnen geht es bergauf und bergab und mit einer Hand den Wagen zu schieben und die große mit der anderen zu halten war auch nicht gut.

Lange rede kurzer Sinn, würde mir ein drillingswagen besorgen so bist du flexibel und bist auf niemanden angewiesen. So wie ich, musste ständig auf meinen Mann oder die Oma warten bis die von der Arbeit kamen, so das wir spazieren gehen konnten.

Lg Saja