kommt mir das nur so vor, oder....

Hallo Liebe Mehrlings-Mamas,

ich hoffe ihr sitzt auch im Grünen und genießt das herrliche Wetter. #sonne #cool

Meine Zwillinge sind inzwischen fast 5 Monate (Geburt in der 34 SSW) alt. Die zwei (übrigens ein Pärchen) sind wirklich lieb. Die 3 Wochen auf der Frühchen haben die beiden gut gemeistert und das einleben zu Hause hat damals auch gut geklappt. Mein Mann hatte die ersten 2 Monate Elternzeit und hat mich super unterstützt in dieser Zeit. Leider haben wir keine Familie vor Ort, daher bleibt uns wenig nur freie Zeit für uns, aber so ist das halt, wenn man Kinder hat.
Ein Zwilling kam leider mit einer Fehlbildung zur Welt sie zum Glück operabel ist, aber schon Mehraufwand bedeutet.

So, nun zu meiner Frage:
ich lese total gerne in allen möglichen Urbia Foren (Baby, Schlafen, Stillen und Ernährung und und und ...). Was mir aber auffällt ist, dass sich so gut wie nie Zwillingsmütter beschweren über Ihre Babys beschweren. Es wird selten über zu wenig Schlaf gejammert, über anstrengende Babys oder schlechte Esser geklagt.

Woran liegt das ? Sind unsere Mehrlinge alle pflegeleicht, die sofort durchschlafen, nie quengeln, sich ablegen lassen, nicht getragen werden wollen und nie krank werden?
Glaube ich nicht, zumindest sind meine nicht so.

Oder haben wir schlicht keine Zeit für solche Beiträge?

Oder sind wir stresserprobter?

Also woran liegt das, das selten im Forum "Zwillinge und Mehrlinge" gejammert wird.

1

hey du,

ich habe schon mal im schlaf forum geschrieben. ich habe schlechte esser und katastrophale schläfer, aber ich möchte mich da eigentlich nicht zu oft drüber beklagen. erstens sind sie sonst wundervolle aufgeweckte kinder, zweitens möchte ich nicht, dass es irgendwann heißt: ach die, mit den schlimmen kindern. und: es ändert eh nix, also nutze ich die zeit mit den kindern. jetzt habe ich grad mal zeit mich zu beschweren, weil sie mit papa unterwegs sind.

2

Hallo,
Ja irgendwie hast du recht :-)
Ich muss aber gestehen,meine kinder sind wirklich sehr pflegeleicht bisher gewesen (nur ganz kleine Ausnahmen). Die anderen kinder im Bekanntenkreis sind mit Anstand viel anstrengender; im Schlaf schaukeln auch mit 1,5 jahre noch,nicht alleine spielen können etc. Die liste ist enorm lang.

Ich denke Zwillinge können einfach nicht so verwöhnt werden wie EIN kind. Sie müssen immer teilen etc,daher ist das sozialverhalten einfach viel ausgeprägter.

Evtl liegt es aber auch an meinen Beruf (Erzieherin) das ich immer viel entspannter bin als die anderen muttis. Zumindest strahl ich das aus ;-)
Ich beklage mich auch nicht. Schon in der Schwangerschaft hab ich nie gejammert obwohl ich jeden grund dazu hatte. :-)

ich finde es für meine kinder das beste, dass sie als Zwillinge geboren sind. Sie gehen so toll miteinander um,das würden sie als Geschwisterkinder bestimmt nicht.
für uns hat das nur Vorteile und ich würde das immer wieder so machen :-)

Kathi mit zwei Hühnern (14 monate) an der Hand

4

Hi,

kann ich zu 100% zustimmen.

Meine Kids sind allerding jetzt schon 8 Jahre aber irgendwie hat man um Zwillings-Gewohnheiten nie viel Geschiss drum gemacht#schein

Wir haben irgendwie nie etwas angefangen, was wir hinterher wieder abschaffen mußten.
In Schlaf schaukeln, an der Brust einschlafen lassen, Elternbett, etc. etc....somit macht man sich hinterher das Leben leichter, weil man nichts abgewöhnen musste.

Wir hatten immer einen guten Tagensablauf, einen festen Rhytmus......auch heute noch.

naja, vielleicht haben wir auch einfach super pflegeleichte Kids;-).
Hatte vorher einen Job der 100x anstrengender war....

Tja, leider wird man schnell als Übermutti " beschimpft" weil Kinder, Haus, Garten, Hund, Arbeit gut laufen.

lisa

9

Hallo #winke

Also ob Zwillinge "Pflegeleichter" oder ein ausgeprägteres Sozialverhalten haben, darüber kann ich (noch) nichts sagen - aber darüber ob EIN Kind mehr verwöhnt wird wie 2 oder mehr Kids!
Natürlich haben wir unsere Motte immer gerne "Verwöhnt" aber dennoch hat sie ein sehr gutes Sozialverhalten, sie weiß ebenfalls was es heisst zu Teilen - haben eine große Familie mit vielen Kids! Man sollte und kann das auch nicht immer so Pauschal sagen ;-)

LG
mini-maus + Lisa 6 und die #ei#ei (7. ssw) #verliebt

3

Hallo
also das ist mir in meinem bekanntenkreis schon aufgefallen, Nein ich habe keine pflegeleichten Zwillinge .
nur haben wir als Zwillings oder MehrLings Eltern kaum Zeit über das essverhalten und und und zu grübeln.

viele einlings Eltern machen sich schon sorgen , wenn die Kinder mal 20
ml weniger trinken als sonst.(zumindest im bekanntenkreis)

ich habe mir nie darüber Gedanken gemacht.

LG Tina mit Alexander und alina an der hand (2j .)

5

Oh, das stimmt nicht so ganz,

Hier gab es mal einen Beitrag, wo eine Mutter etwas "gejammert " hat, und alle stimmten ihr zu,

Als ich dann geschrieben hab, daß es bei uns nicht so ist und alles super läuft, da wurd ich doch etwas blöd angemacht, von wegen "Supermutti" und "das will die TE aber grad nicht hören" usw.............fand ich schon etwas schade.

Aber na ja , ich denkem Zwillis lernen einfach früh, "pflegeleichter " zu sein, da sie ja schon ab und an warten müssen.

lg

6

Hallo, ich mache das einem speziellen Forum nur für Zwillingseltern, denn in den anderen Foren tummeln sich ja eh selten Zwillingseltern und die EInlingseltern verstehen einen einfach oft nicht, da es mit zweien ja doch nochmal was anderes ist. Ich bin aber auch einfach total relaxt geworden muss ich sagen. Ich nehme es einfach so und hoffe das es besser wird. Oft habe ich auch gar keine Lust zu jammern, weil das gleich wieder das Vorurteil der Menschen bestätigt, das Zwillinge ja sooooo anstrengend sein müssen. Ja sind sie aber auch nicht mehr wie Einlinge, halt einfach nur im Doppelpack.

LG

7

"Also woran liegt das, das selten im Forum "Zwillinge und Mehrlinge" gejammert wird."

ich habe meisten – zwillinge sei dank – keine zeit mehr zum jammern… ;-)
aber wenn ich mal zeit habe, kann ich gut jammern und es fehlt mir auch nicht an themen.

grüsse, ks

8

Also ich fange jetzt erst an zu jammern, wo meine 2,5 Jahre sind und ab und an Trotzanfälle bekommen;) ich sag ja immer ein Kind ist kein Kind^^

10

ich hab einfach keinen Grund zu jammern. das erste Lebensjahr der Zwillinge war super relaxt. ich hatte noch nie im Leben so viel zeit und war eine "Lattamachiato Mum" wie ausm Bilderbuch. ich hab keine Nacht durchgeschlafen, selten länger als 2h am Stück, aber ich hab das nie als dramatisch empfunden als dass ich darüber klagen würde - ich wundere mich eher über andere wegen welchen Nichtigkeiten (aus meiner Sicht natürlich) sie klagen.

das 2. Lebensjahr war anstrengend, aber da war ich auch wieder schwanger und nahe an der Depression, aber das hab ich nicht geklagt, da war ich ja selber schuld an der Situation und würde meinen Kindern absprechen an meinem temporären Unglück schuld zu sein.

das 3. Lebensjahr (jetzt mit 3 Kindern) war wieder super relaxt (da war ich eher die super aktive antro-Mama) ohen wirklich anstrengenden Zeiten
und jetzt das 4. Lebensjahr der Buben und das 2. der Kleinen ist gemischt, aber eben weil die Kleine nicht weniger anstrengend ist als die Buben in dem Alter - aber jammern? weswegen? ich hab keinerlei Grund mich zu beschweren. meine Kinder sind alle toll. sie sind Teilbereichen (sicher auch aufgrund ihres Zwillingdaseins) etwas verzogen, aber da bin ich ja direkt dran schuld - darüber muss man sich nicht aufregen!?