Kindsbewegungen unterscheiden

    • (1) 01.09.19 - 08:48

      Huhu!

      Ich bin aktuell in der 19. SSW. Seit etwa einer Woche nehme ich die Bewegungen der beiden Zwerge bewusst wahr. Mal eher ein kribbeln, mal ein bubbern.

      Seit einigen Tagen (2 Tagen) sind die Bewegungen insgesamt jedoch deutlich zarter und seltener als zuvor. Ist das normal?

      Generell habe ich das Gefühl das ein Zwilling (die Untere) deutlich aktiver ist als der andere. Wärend ich die Untere mehrmals täglich spüre (leider die letzten beiden Tage deutlich seltener), spüre ich die obere Maus maximal einmal täglich, manchmal auch gar nicht. War das bei euch ähnlich? Lassen sich die Kindsbewegungen überhaupt so unterscheiden? Ich weiß ja in etwa wo die zwei liegen und denke daher wenn es eben unten links kribbelt ist es Maus 1 wenn es etwas weiter oben rechts kribbelt, eher Maus 2 ...

      Ich mache mir schon etwas Gedanken ob vielleicht bei der einen etwas nicht stimmt bzw ob generell alles in Ordnung ist, weil es die letzten beiden Tage so viel ruhiger ist...

      Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen

      😘👧🏻👧🏻

      • Hallo, also ich konnte die Bewegungen nicht auseinanderhalten...bzw. es war alles nur sehr mutmaßlich. Haben sie 2 Plazenten? Dann ist auch relevant wo die Plazenta liegt. Wenn vorn vor einem der Babys, also das Baby in die Plazenta boxt oder tritt, spürst du es weniger. Je größer die beiden werden, desto mehr Durcheinander im Bauch wird es. Die Ärzte hatten im US oft zu kämpfen wessen Arm oder Bein das nun ist. Die Messungen werden daher auch immer schwieriger und ungenauer.

        Meine beiden sind zweieiig, auch Mädchen, und konnten in allen Dingen, von Beginn an, nicht unterschiedlicher sein. Bei Dir isses vielleicht auch schon so, dass wenn die eine wach ist, die andere schläft 👍😆

        • Ja genau, sie sind zweieiig. Sprich zwei Fruchtblasen und zwei Plazenten. Mhhh 🤔 ich dachte eigentlich ich kann sie auseinander halten. Kann aber auch Einbildung sein 🙈. Muss den Arzt beim nächsten Termin mal fragen wo die Plazenta liegt.

      Hi.
      Ich habe zwar keine persönlichen Erfahrungen mit Zwillingen bzw einer zwillingsschwangerschaft.

      Aber....
      Wie hier schon geschrieben, hängt es zum einen von der Lage der Plazenta ab.
      Dann ist aber auch die Lage des Babys wichtig. (Als meine Maus ewig lange mit dem Rücken zu meinem Bauch gelegen ist, habe ich sie fast gar nicht gespürt)
      Zusätzlich kann es gut möglich sein, je nachdem wie die beiden Mäuse liegen, dass die eine Maus nicht so viel Bewegungsfreiheit hat wie die andere und deswegen einfach ruhiger ist.

      Da es auch noch zweieiige sind, kann es auch gut möglich sein, dass der Charakter einfach unterschiedlich ist, und die eine von Natur aus ruhiger.

    (6) 02.09.19 - 10:04

    Also so früh konnte ich die Bewegungen nicht unterscheiden.
    Erst viel später. So um die 30 Woche rum als der Platz knapp wurde

    Gerade wenn sie noch soviel Platz haben treten die auch gerne mal nach innen und dann spürt man auch nix.

Hallo.
Ich habe auch zweieiige Zwillinge.
Und ich habe auch, seit ich die Bewegungen spüren konnte, die 2 unterscheiden können. Ich habe sogar immer vor dem US sagen können, wie sie liegen.
Bei mir war auch eins (das Mädel 😅) aktiver als das andere. Sie hatte sogar eine Vorderwandplazenta und trotzdem habe ich sie mehr gespürt.
Jetzt, wo sie da sind, ist es genau noch so wie im Bauch. Die kleine ist den ganzen Tag nur am Zappeln und der Große ist der Gemütliche.😊

Also bei meinen Kleinen war es nicht die Lage der Babys an sich oder die Lage der Plazenten, sondern wirklich der Charakter, dass eins mehr gezappelt hat, als das andere.

Top Diskussionen anzeigen