Nach ICSI mit Zwillingen schwanger und Angst...

    • (1) 09.09.19 - 11:27

      Ihr Lieben,

      vielleicht könnt Ihr mich ein wenig beruhigen.

      Ich bin nun zum dritten Mal nach ICSI schwanger, habe aber bislang noch kein Kind, da die zwei vorherigen Schwangerschaften nur biochemische Schwangerschaften waren.

      Am 27.08.2019 an PU+14 hatte ich einen HCG-Wert von 369 was super ist, allerdings hatte ich auch leichte (Schmier-)Blutungen. Habe mich die Woche dann auch direkt krankschreiben lassen, das Progesteron erhöht und habe die ganze Woche auch eigentlich nur auf der Couch verbracht. Die Blutungen gingen dann auch weg und kamen auch nicht mehr wieder. Meine Klinik macht keinen zweiten BT, wenn alle Werte stimmen sondern macht direkt 1 1/2 Wochen nach BT den ersten US. Der war am 05.09. (SSW 5+2) und man konnte zwei Fruchthöhlen mit Dottersack erkennen. Meine Ärztin meinte, dass alles zeitgerecht aussieht und man auch nicht mehr zu dem Zeitpunkt sehen muss. Was mir allerdings irgendwie Sorgen macht, ist, dass ich mich so absolut unschwanger fühle. Natürlich merke ich noch meine Eierstöcke, da diese noch etwas vergrößert sind und immer wieder ein Ziehen, Drücken, Stechen im Unterleib aber auch im unteren Rücken. Ganz häufig fühlt es sich an, als wenn die Periode jeden Momenr einsetzt und dann renne ich ganz panisch auf die Toilette, aber bisher war alles gut. Ich weiß, dass kann bzw. ist wahrscheinlich alles ganz normal und ich soll mir nicht zu viele Sorgen machen, aber leider ist das leichter gesagt als getan.
      Mittlerweile versuchen wir es nun seit fast fünf Jahren und davon sind wir seit drei Jahren in der Kinderwunschklinik. Insgesamt war das jetzt der siebte Transfer und dementsprechend angespannt bin ich...der nächste US-Termin ist am 12.09. und ich habe pansiche Angst, dass man keinen Herzschlag feststellen kann und der ganze Mist wieder von vorne anfängt... :-(

      Ach ich weiß auch nicht, was Ihr mir raten sollt. Mehr als abwarten und das Beste hoffen, kann man ja derzeit eh nicht...Trotzdem danke fürs Lesen.

      Liebe Grüße

      Refa

      • (2) 09.09.19 - 11:37

        Glückwunsch zur Schwangerschaft! Klar, man kann es nicht beeinflussen ob es „gut“ ausgeht, aber im Moment bist du schwanger!
        Irgendwelche Symptome usw . hatte ich egal in welcher Ss erst so nach der 8/9 ssw
        Das „ziehen“ das sich wie Menstruation anfühlt, das waren bei mir immer die Mutterbänder
        Finde es persönlich nicht so gut, das deine Klinik den US schon so früh macht, denn bei 5+ sieht man ja noch nicht wirklich was, meist sieht man den Herzschlag usw ab Ende 6/ Anfang 7. Woche.,,
        Drücke die Daumen, das sich beide gut entwickeln und du beim nächsten Termin die „Hürde“ Herzschlag überwindest 😊

        • (3) 09.09.19 - 11:45

          Danke für Deine Antwort.

          Die Ärztin meinte, dass soweit alles gut aussieht und sie deswegen keinen weiteren BT braucht. Außerdem möchte sie mich damit auch nicht weiter beunruhigen.
          Die Arzthelferin meinte auch, dass viele auch erst ab der siebte Woche irgendwelche Anzeichen haben und ich mir nicht zu viele Sorgen machen soll.

          Naja, abwarten und Tee trinken...#tasse

      (4) 09.09.19 - 13:32

      Hey,
      ich kann nachvollziehen wie es dir geht... ( Hatte nach meinem Großen 3 Fehlgeburten) als ich erfuhr, dass ich wieder schwanger bin war es ein Gefühl zwischen Freude, Angst und " kann ich eh nicht ändern" ich durfte anfangs jede Woche zu meiner Ärztin. ( Bin ihr sooo dankbar dafür) aber als ich das Herz gesehen habe, kam ein Gefühl, DIESMAL geht es gut. ( Ich hatte auch eine Blutung zwischendurch)
      Mittlerweile geht er in die Schule und hat noch 2 Brüder dazu bekommen 😊 bei den Brüdern hat keiner gedacht, dass es Zwillinge sind, da der HCG recht niedrig war. Tja.... So ist das mit den Werten.
      Das Ziehen ist normal. Kann sogar bis in die Oberschenkel runter gehen. Versuch positiv zu denken, entspannt zu bleiben und auch bei einer kleinen Blutung nicht gleich in Panik geraten. ( Ich weiß, das ist schwer)
      Alles gute und die Daumen sind gedrückt!

      • (5) 09.09.19 - 14:00

        Auch Dir lieben Dank für Deine Antwort! :-)

        Ja genau, so ist es, es schwankt immer wieder zwischen Freude, Angst und ich kann es eh nicht ändern...

        Ich hoffe es sooo sooo sehr, dass es diesmal gut geht! Wir haben so lange dafür gekämpft!

    (6) 09.09.19 - 13:59

    Also mit den "Anzeichen" kann ich dich wirklich beruhigen. Bei meiner Zwillingsschwangerschaft habe ich wirklich bis zur 9. Woche GAR NICHTS gemerkt. Hätte man nicht die beiden im Ultraschall gesehen, hätte ich wirklich schwören können, dass ich nicht schwanger bin. Das muss wirklich nix heißen!

(8) 09.09.19 - 19:01

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Ich bin nur ein kleines bisschen weiter als du und habe eine ähnliche Vorgeschichte. Schwanger nach ICSI, Blutungen ES+13, Angst gekriegt, gut gegangen. Keine Anzeichen gehabt, Sorgen gemacht etc. (hatte allerdings noch keine FG, aber dennoch viel Angst). Die Anzeichen kamen dann übermächtig in Form von Hyperemesis in der 6. Woche. Nun liege ich seit 10 Tagen flach und wünsche mir die Zeit ohne Anzeichen zurück ;) Also genieß es! Viele meiner Freundinnen hatten so früh keine Anzeichen. Manchen ging es die ganze SS über gut.

Drücke dir die Daumen für den nächsten US!

  • (9) 10.09.19 - 07:06

    Danke! Dir auch herzlichen Glückwunsch! :-)

    Gestern war vielleicht auch einfach nur ein blöder Tag. Ich weiß auch nicht, warum mich die Angst gestern so gepackt hat. Heute geht es einigermaßen wieder...

    Ich wünsche Dir trotz der Übelkeit eine schöne Schwangerschaft und das wir nächstes Jahr unsere Wunder im Arm halten dürfen!

(11) 09.09.19 - 19:06

Hallo,

herzlichen Glückwunsch :)

Mir war in der sechsten Schwangerschaftswoche dauerschlecht (ich hatte bei 5+5 US und meinte dann noch zu der Ärztin, nachdem sie die zweite Fruchthöhle gesehen hat, jetzt weiß ich wieso mir so schlecht ist :D) Danach hab ich mich aber auch ewig lang total unschwanger gefühlt. Bei meiner großen Tochter dachte ich 10 Tage lang, ich bekomme meine Mens, weil es sich genauso anfühlte (sie entstand spontan nach einer negativen ICSI, deshalb habe ich da nicht mit einer Schwangerschaft gerechnet).

Und jetzt bei meinen Zwillingen hatte ich auch ganz am Anfang eine leichte Blutung an zwei Tagen (natürlich Wochenende 🤪), aber es war alles tip top.

Man kann es halt nicht beeinflussen. Ich hatte auch totale Ängste in dieser Schwangerschaft, aber du solltest positiv bleiben und das Beste denken! Ich drücke die Daumen für die Herzschläge. Danach sinkt das Risiko für Fehlgeburten, damit habe ich mich immer beruhigt.

Liebe Grüße

  • (12) 10.09.19 - 07:11

    Danke! :-) Auch für Deine Antwort!
    Ich versuche positiv zu denken, es fällt mir nur manchmal sehr schwer, weil ich mir denke "Warum soll es außgerechnet jetzt gut gehen?!?! So viel Glück kannst Du doch gar nicht haben" Aber warum soll es mal nicht gut gehen?

    Eine Freundin von mir hat letzte Woche erst ihr Baby verloren nachdem bereits ein Herzschlag festgestellt werden konnte, wahrscheinlich hat mir das dann auch noch zugesetzt.

(13) 09.09.19 - 19:23

Hallo Refa,

erstmal einen riesigen Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und dann noch im Doppelpack.

Ich erzähle dir mal kurz meine Geschichte.
Bei meinem Mann und mir hat es endlich mit dem 10. Transfer geklappt und dann gleich doppelt.
Bis zur 6 woche war alles soweit okay und ab dann fing das „Drama“ auch schon an.
Ich hatte von 5+3 bis zur 17 SSW dauerblutungen. Teilweise richtig schwallartig am Bein runter laufend und ich war Dauergast im Kh, weil ich immer wieder Angst vor einer FG hatte.
Ich habe nur gelegen und 1100iE täglich an Progesteron genommen. Alles nur noch Oral, denn Vaginal ist bei Blutungen nicht gut.
Irgendwann hat man ein hämatom entdeckt, da ja alles sehr schnell wächst, kann es vermehrt zu Blutungen kommen.
An der 17 SSW war es von jetzt auf gleich weg, keine Blutungen mehr.

Ich habe dann nochmal einen Kh Aufenthalt in der 27 SSW gehabt (bis zur 30 SSW) wegen zu kurzem Gebärmutterhals.
Hab es aber trotz allem bis 37+0 geschafft und zwei traumhafte Kinder zur Welt gebracht.

Was ich damit sagen will, egal was ist, versuche erstmal ruhig zu bleiben. Glaube an dich und deine Mäuse!!!
Ihr schafft das!
All die Mühe wird belohnt, glaube mir!

Ich wünsch dir vom Herzen eine Mega langweilige Schwangerschaft (ohne Stress oder sonstwas)
Ach ja, lass dich weiterhin Krankgeschreiben und dann ins BV.
Schone dich und deine Mäuse!

Liebe Grüße

  • (14) 10.09.19 - 07:16

    Liebe Brini,

    ich danke Dir ganz herzlich!

    Deine Geschichte macht Mut! Hut ab!

    Ich hätte nie gedacht, dass ich so lange brauchen werde, um schwanger zu werden und dann kann man sich noch nicht mal richtig freuen, weil man ständig Angst hat, dass es wieder schief geht, aber ich versuche positiv zu denken! :-)

    Ich wünsche Dir alles Gute!

    Refa

(16) 10.09.19 - 22:29

Huhu mach dir keine sorgen, bei meinen zwillingen hatte ich bis auf leichte Brust schmerzen garkeine Anzeichen :) Brust Schmerzen wurden dann von ca der 10 Woche bis zur 14 Woche schlimmer und danach warn sie wieder weg

(17) 11.09.19 - 17:17

Hallo ich bin auch mit Zwillingen Schwanger. Nach IVF allerdings.

Ich verstehe deine Ängste nur zu gut. Mir ging es genauso. Auch diese Schmerzen und das Gefühl das die Mens gleich kommt kenne ich gut.

Mittlerweile ist das aber vorbei und ich durfte schon 2 starke Herzchen schlagen sehen.
Also alles wird gut! 🥰

Lg Rina 7+1

(18) 11.09.19 - 19:26

Erstmal herzlichen Glückwunsch!!!

Ich war nach MA mit Zwillingen schwanger. Die beiden schlafen grad.

Bis zur 9. Woche hatte ich nichts. Dafür bis zur 21. SSW so starke Übelkeit, dass ich Infusionen brauchte.

Und nur um dich vorzuwarnen: ich hatte bei beiden eine Virderwandplazenta und habe sie erst ab SSW 23 gespürt. (Freundinnen sagten mir bis dahin das Schlimmste voraus, ich habe die VWP erst sehr spät erfahren, war zu doof zum Nachfragen).


Alles kann, nichts muss.

Aber die Daumen sind dennoch gedrückt. Auf dass es dir so geht, " wie du es brauchst". Und das ist einfach für jeden anders.

Liebe Grüße

hallo liebes
ich hatte auch icsi mit überstimmu 😕 wurde auch schwanger mit Zwillinge bei mir ist es eineiige und in meinem Schwangerschaft hatte ich erst viel später richtige Symptome vor her hatte ich auch solche Gefühle 😊😊ich drücke dir die Daumen 🤞🤞🤞🙏 und alles gute dir noch 💛💛💚💚

Top Diskussionen anzeigen