Nicht eins, nicht zwei es sind tatsächlich 3!

    • (1) 12.09.19 - 09:57

      Hallo ihr Lieben,

      nachdem sich der erste Schock gelegt hat kann ich mich langsam freuen.

      Ich bin 28 Jahre alt und nach meiner ersten IVF mit Drillingen Schwanger. Es sind ein einling und eineiige Zwillinge!

      Jetzt meine Frage an die Drillingseltern hier! Wie war eure Geburt? Gibt es Hilfe vom Land (finanziell o.ä)? Wir wohnen in Baden Württemberg.

      Ich hab echt Respekt vor dem Leben mit 3 Säuglingen uns mache mit dementsprechenden Sorgen.

      Lg Rina 7+1 mit 3 Jackpot Babys 🥰

      • (2) 12.09.19 - 11:29

        Wow Rina :-) gleich ein Drillingsjakpot :-) Da wirst ja allerhand zu tun haben!

        Ich hab einen Sohn und jetzt noch Zwillinge bekommen und wir haben gut zu tun. Ich sag mal so, Langeweile gibts nicht mehr!

        Versuche so lange wie es geht schwanger zu bleiben und soweit ich weiß, gibts Hilfe. Z.b eine Haushaltshilfe von der KK.
        Mach dich da doch mal schlau. Deine Hebamme und dein FA wissen da sicher auch noch einiges :-)

        Liebe Grüße

        • (3) 12.09.19 - 21:17

          Mach einer Hebamme will ich ab morgen schauen.
          Danke für deine Tipps. 🥰

          Hallo, habe gerade deinen Beitrag gelesen. Darf ich fragen, wie alt dein großer Sohn ist? Unsrer wird jetzt zwei Jahre alt und bei uns sind auch Zwillinge unterwegs (12. SSW). Wie sind so deine Erfahrungen mit zwei Würmchen auf einmal und dem großen Kind?

          Liebe Grüße

      (5) 12.09.19 - 12:55

      Wow, Glückwunsch 🍀

      Kannst mal nach Welcome schauen, die helfen nach der Geburt bei Mehrlingen ehrenamtlich, hat mich i. Ersten Jahr mit den Zwillingen entlastet...
      Von der L Bank gibts nen Mehrlingszuschuss bei Drillingen müssten ca 5000€ sein

        • (7) 15.09.19 - 07:36

          Ja, genau mit diesem Welcome Verein das ist bestimmt super. Ich bin zwar "nur" mit Zwillingen schwanger aber bei mir ist es aufgrund anderer Umstände eine Risikoschwangerschaft und die beiden werden wahrscheinlich recht früh geholt werden müssen.
          Demnach bin ich schon seit der 13.SSW im BV, habe jetzt (bin 22.SSW) das Formular für eine Haushaltshilfe ausfüllen lassen (muss dein Gyn was dazu schreiben) und nach der Entbindung werde ich mich auch an den Welcome Verein wenden. Am besten dann wenn die Babys daheim sind und mein Mann wieder arbeiten muss (die ersten 6-8 Wochen versucht er natürlich daheim zu bleiben). Dann gibt es bestimmt auch Frühcheneltern Vereine in eurer Nähe, da gibt's bestimmt auch gute Infos. Nehmt einfach alles an Hilfe (finanziell und praktische Hilfe) an die ihr kriegen könnt. Frag einfach mal bei deiner Krankenkasse nach, bin bei der DAK und hatte da eine sehr nette Dame am Telefon die mir sofort einiges an Infos/Formulare zugeschickt hat.

          Viele Grüße iggi87

          Gibts das auch für Zwillinge? Was ist das für ein zuschuß ?

Top Diskussionen anzeigen