Monatskoliken oder Unverträglichkeit?

    • (1) 12.09.19 - 15:50

      Hallo ihr Lieben,
      meine beiden Mäuse sind jetzt 13 Wochen alt. Sie kamen 8 Wochen zu früh bei 32 +4. Die Zeit im Krankenhaus haben wir sehr gut überstanden & auch zu Hause läuft alles sehr gut.
      Bis auf die Sache mit der Flasche!!
      Die ersten 8 Wochen haben sie Muttermilch & Beba Frühgeborenen Nahrung bekommen. Mit ET haben wir dann auf Humana Pre umgestellt. Zunächst haben auch beide Mäuse alles gut vertragen. Dann ging es langsam los mit Bauchweh. Immer zur Abendzeit ab ca. 17.00h. Mit Kümmelzäpfchen, Bauchmassage & Tee ist/war es einigermaßen erträglich.
      Jetzt ist es so, das Maus 1 eher wenige Probleme hat & ihre Flaschen ruhig und gut trinkt. Ab und an quengelt sie, wenn sie dann pupst ist meist wieder alles gut.
      Maus 2 aber hat arge Probleme. Je nach Tagesform bei fast jeder Flasche. Es läuft immer so ab, dass sie das erste Viertel der Flasche ruhig und normal trinkt. Dann geht es los, sie weint & windet sich, krampft und kämpft. Es sieht aus als wenn ich dem Kind zu heiße oder ätzende Milch gebe 😥. Sie hat aber Hunger und verlangt immer weiter die Flasche. Mit vielen Pausen. Hoch nehmen zum Bäuerchen und immer wieder absetzten schaffen wir dann auch eine gute Menge. Aber es tut mir in der Seele weh, sie so leiden zu sehen 😥.
      Schilder ich das der Hebamme oder der Kinderpflegerin, so bekomme ich nur gesagt, dass sei normal & gehe bald vorüber.
      Warum ist es denn bei Maus 2 so ausgeprägt? Was kann ich tun? Kennt das jemand?
      Ich bin dankbar für jede Rückmeldung!!
      Liebe Grüße

      • Hallo, kann ich gut verstehen, dass du da mit leidest. Mir fällt nur eine Kleinigkeit ein, die du vielleicht noch nicht ausprobiert hast - es gibt spezielle Sauger/Flaschen, die so geformt sind, dass die Zwerge so wenig Luft wie möglich schlucken. Vielleicht macht ihr das solche Probleme und Blähungen? Ich drück die Daumen, dass es bald besser wird.

        Hi,
        Bei uns war es genauso. Meine sind im märz bei 31+4 gekommen und nach 7 Wochen KH sind wir nach Hause und dann hatte auch einer große Probleme mit bauchkrämpfen. Der andere viel weniger. Wir haben lefax und sab simplex probiert und sind bei lefax geblieben. Ich hatte den Eindruck, dass es ihm geholfen hat. Und im Fliegergriff tragen, dass war auch super.
        Irgendwann war es dann auf einmal vorbei. Ich kann nichtmal genau sagen wann...
        Drücke dir die Daumen, dass das schnell vorbeigeht.

        • Hey 👋,
          danke für eure Antworten ❤.
          Wir benutzen von Anfang an, die MAM Anticolic Flaschen. Man hört das Ventil auch richtig arbeiten 😉.
          Auf Anraten des Kinderarztes haben wir vor etwas mehr als einer Woche auf Humana SL (Soja) umgestellt. Aber bisher gibt es keine Verbesserung. Wir werden diese Woche noch weiter füttern und dann schauen.
          Schon mal gut zu wissen, das es bei deinen Jungs ähnlich war. Sab Sinplex nehmen wir auch, vielleicht wäre Lefax eine Alternative. Ich sprech mal mit dem Kinderarzt.
          Ansonsten habe ich das Gefühl, dass wenn der Abstand zwischen den Flaschen größer ist (5 Std.), dann ist es entspannter.

          LG

Top Diskussionen anzeigen