Bis wann Drehung möglich?

    • (1) 18.09.19 - 12:20

      Ich bin in der 34.Ssw mit Zwillingen. Der führende liegt in Schädellage und der zweite in Beckenendlage. Ich frage mich wie groß die Chance ist, dass sich der zweite auch noch in Schädellage dreht. Es wird ja langsam etwas eng im Bauch. Wie lang haben sich eure Babys noch gedreht?

      Und hatte vielleicht jemand die Kombination SL und BEL und konnte beide Babys spontan entbinden?

      (4) 18.09.19 - 20:32

      Wenn der führende in sl liegt ist eine bl folglich kein Problem.
      Meine sind bei 35+2 geboren die kleine lag in vollkommener fuss Lage, 34+6 lagen beide noch in sl obwohl es schon lange Hiess sie haben keinen Platz mehr

      • (5) 19.09.19 - 17:45

        Mir wurde auch gesagt, dass mit der Lagen-Kombination eine Spontangeburt theoretisch möglich wäre. Aber es kommt auch darauf an welche Erfahrung der diensthabende Arzt hat. Deshalb hoffe ich, dass am Ende doch beide in SL liegen und die Chancen für eine Spontangeburt damit am größten wären

    Hey, also meine lagen bis zu 36 SSW in SL (führend) und BEL (zweite) und schwups hat sich der zweit doch tatsächlich noch 2 Tag später von BEL in SL gedreht. Trotz das beide gut lagen entschloss ich mich nach vorran gelangenden KS nochmalig für den KS (dieser wurde auch empfohlen)...

    Aber zu deiner Frage: ja, sie drehen sich auch wenn kein Platz mehr scheint... 😀 viel Glück

    • Wirklich faszinierend zu lesen, dass das Drehen so spät noch möglich ist :D
      Hast du irgendwas dafür gemacht? Bei Einlingen gibt es ja Übungen die die Kinder zur Drehung anregen können. Gibt es sowas für Zwillinge auch?

Ich habe im Januar genau so entbunden. Die Lady sl und den Prinzen als zweites in bl. Spontan und schnell bei 37+4

Top Diskussionen anzeigen