Alltag allein mit Twins?

Hey🙃Wir ziehen um und die beiden sind 4 wochen alt.
Bin dann allein mit ihnen und keine hilfe.
Wie hĂ€ndelt ihr den Alltag mit fĂŒttern etc alleine?
Er braucht oft kuscheln wegen Koliken aber sie eigentlich auch đŸ’•đŸ€—

1

Immer nach einem festen Ablauf und eben nacheinander. Zum GlĂŒck, sind sie noch so klein und kommen nicht weit. Und leider sind sie noch so klein, da brauchen sie noch viel NĂ€he.

Es ist einfacher als man denkt, aber eben herausfordernd. Ich fand es immer wichtig, einfach immer den gleichen Ablauf zu haben.
Morgens erst einmal wickeln und umziehen, danach die Flaschen zubereiten und fĂŒttern. Entweder nacheinander oder zeitgleich in der Wippe mit mir in der Mitte. Dann einpacken und spazieren, danach die nĂ€chste Flasche und zum Mittagsschlaf wieder hinlegen. Damals haben meine noch viel geschlafen, bzw. die eine hat nur geschrieen. Sie war die ersten drei Monate ein absolutes Schreikind. Er dafĂŒr ein AnfĂ€ngerbaby.
Zwischen durch immer Bespaßung unter dem Spielbogen und so vergeht ein Tag schon.

Wenn du irgend was nicht schaffst zwischen durch, dann ist das so. Es reicht auch, wenn du es schaffst die einfach den ganzen Tag nacheinander zu fĂŒttern und zu wickeln. Zwillinge ohne Hilfe zu betreuen ist kein Kinderspiel. FĂŒr mich sind die festen AblĂ€ufe sehr wichtig. Sobald Routine drin ist, lĂ€uft es, da die Kinder und du genau wissen was kommt und sich darauf einrichten. Klar, dauert das bei so kleinen ein bisschen lĂ€nger, aber es lohnt sich, sofern sie es annehmen.

Ich drĂŒck dir die Daumen, aber ich bin mir sicher, du schaffst das schon. #klee

2

Danke fĂŒr alles und die Tipps đŸ’•đŸ€—sehr Lieb

3

Ich kann mich nur anschließen.
Wir haben auch einen durchstrukturierten Tag. Meine eigene Mama nennt mich oft Spießer, aber hier ist alles genau getaktet.
Mehr Tipps hab ich tatsÀchlich auch nicht.

Liebe GrĂŒĂŸe

weiteren Kommentar laden
4

Und möglichst synchron, sofern du das möchtest und sie es auch zulassen. Das erleichtert auch den Alltag. Meine beiden haben immer zur selben Zeit geschlafen, getrunken, gespielt..
Ich hatte keine Wippen, zumindest keine 2, ich habe sie in die maxi cosi gesetzt und dann gleichzeitig die Flasche gegeben und spĂ€ter auch gefĂŒttert. Mir war das Geschrei zu viel/hat mich gestresst, dass einer warten musste bis der andere fertig war.
Du schaffst das!! Klar war/ist es manchmal zum verzweifeln, aber es geht immer weiter und es gibt immer einen Weg. Auch du wirst deinen finden.
Alles Liebe und Gute!!
♄♄♄♄♄

5

Dankeâ€ïžđŸ€—

7

Hallo
Auch ich kann die Tipps bestÀtigen. Synchronisieren, feste Struktur und nacheinander machen. Gute Vorbereitung entspannt den Tag.
Je nach wohnsituation sich die AblÀufe angucken, braucht es mehrere Wickelmöglichkeiten oder ablagerte? Schau das du alles notwendig wie Windeln oder Nahrung zu Hause hast und nicht noch zwingend einen Grosseinkauf erledigen musst.

Lg

8

Ich hab meine beiden nacheinander gefĂŒttert..stillen klappte nicht. Meine waren allerdings FrĂŒhchen und fĂŒttern war nicht so easy going wie bei anderen Babys.

Ansonsten hab ich den mittagsschlaf ins Bett verlegt, da hab ich meist auch geschlafen. NĂ€chte waren sehr anstrengend. Powernaps im kiwa oder Wohnzimmer hab ich zum essen oder etwas Haushalt genutzt. In dem Alter fand ich es noch relativ einfach.. wobei beide extrem anstrengend waren. Wichtig war mir dass ich eine vernĂŒnftige Mahlzeit und annĂ€hernd ausreichend Schlaf bekommen habe. Haushalt ist geduldig;)

Inzwischen sind sie 4.. nicht einfacher..aber anders;)

9

Ohje 🙈hoffe ich bekomme es hin đŸ€—đŸ˜‚