Hilfe!!!! Ich dreh bald durch

An alle Mehrlingsmamis mit älteren Zwergen, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. VORSICHT langer Text 😬

Meine zwei Jungs (18 Monate) waren bis vor einiger Zeit super Schläfer, zu Bett bringen war zum Glück nie ein Thema und durch geschlafen haben sie auch schon super früh.

Doch seit sie alleine vom Gitterbett raus können, zum anderen rein, usw... nur mehr Theater, bin schon am verzweifeln. Einer total wild und nicht zu bremsen und der andere sensibel und eine kleine Spaßkanone.
Außer ihrer bisherigen Schlafgewohnheiten und zusammen Chaos machen, sind sie total unterschiedlich. Es wird gerauft und Blödsinn gemacht, wobei das letztere mir egal ist. Vor ihnen ist nix, aber auch gar nix sicher. Nicht mal die Tapeten haben sie dran gelassen, mit ihren kleinen Stinkfüssen konnten sie sogar auf den Heizkörper und zum Fenster rauf. Haben alles ausgeräumt und abgesichert was nur möglich ist.
Somit kann nichts passieren, außer dass sie sich gegenseitig verletzten. Und das ist das größere Übel.

Getrennt schlafen funktioniert gar nicht, wenn mein Mann oder ich uns dazu legen ists noch schlimmer... Momentan schlafen sie nur auf Matratzen und jeden Abend 2,3,4 volles Programm. Ich bin meistens zum Bett bringen alleine und bald am Ende!!!
Vielleicht habt ihr Ideen??? Lg

1

Das war die Zeit wo ein Türgitter vor die Zimmertür kam und dann sind sie mir irgendwann auf den Boden eingeschlafen und ich habe sie ins Bett gelegt.

Wir haben Abends "kein Spielzeug" mehr zur Verfügung gestellt. Ab und zu durften sie Abends mal ans Kids Kindle. Ja sie konnten das mit 9 Monaten bedienen und sind dann als sie Müde waren eingeschlafen.

Zwecks Fenster gibt es Griffe zum abschliessen auch die Schränke würde ich absichern dann können sie diese nicht ausräumen.

Getrennt habe ich meine zb erst mit 9 Jahren solange haben sie in einem 2 m x 2 m Bett ( Familienbett) geschlafen das war nach einem Umzug von uns da waren sie 4 Jahre.

3

Danke...
einer kommt sogar übers Türgitter drüber, haben jetzt die Türklinke nach oben gedreht😬damit sie alleine den ersten Stock nicht unsicher machen. Fenstergriffe sind ausgetauscht worden und eine Heizkörperverkleidung haben wir gebaut, somit ist das Problem weg. Hoffe ich...
Ihr Zimmer ist nur mit Matratze, Teppichen und jede Menge Polster möbliert😂, da sie unten ihr Spielzimmer haben bzw im ganzen Erdgeschoss alles verteilt ist. Ein Regal weit oben mit kleiner Lampe. Also recht sperrlich und nichts interessantes. Mag man meinen🤷‍♀️
Hoffe diese Nacht wird besser, um halb zehn sowas war gestern Schluss und heut um 3.45 war wieder halligalli angesagt.
Und dann den ganzen Tag voll Gas 😅
Aber vielen Dank für die schnelle Antwort!!! Lg

2

Dazulegen ging bei uns auch nicht. Meine Mädels haben bis 2,5 die Gitter dran gehabt, sind aber auch nicht rausgekommen. Ich hab dann alle Reize weggenommen, sprich Licht fast ganz aus, kein Spielzeug in Reichweite, keine Kuscheltiere zum Werfen und ich raus. So sind sie irgendwann umgefallen und haben geschlafen.
Mit 2,5 waren die Gitter weg. Die ersten 3 Tage bin ich auch fast verzweifelt: Bettentauschen ohne Ende. Ich also kurz toben lassen und dann zur Ruhe kommen lassen, gemeinsam Buch angucken/Vorlesen, jeden mit deutlicher Ansage in sein Bett geordert. Alle Reize trotzdem wegnehmen. Hörspiel ist auch eher von Nachteil. Ich singe dann noch im Dunkeln und gehe dann raus. Schnuller (bei euch noch Flasche?) gibt's erst wenn sie ordentlich in ihrem Bett liegen. Nach paar Tagen wurde es besser. Sie mussten sich auch erstmal an das neue Prozedere und die neue Freiheit gewöhnen.

Es wird bei euch auch wieder besser!!!

4

Danke, ich weiß bzw. hoffe dass sich die Eingewöhnungsphase bald wieder legt und es besser wird.
Fläschchen haben sie auch von einen Tag auf den anderen verweigert, war dann auch Theater und es ging von Tag zu Tag besser.
Ich geh momentan nur mehr rein wenn sie sich gegenseitig hauen, beissen, zwicken und deshalb einer schreit ... Wenn ich aus einem anderen Grund ins Zimmer geh, kommt es mir vor als wäre es für sie nur noch mehr Ansporn und sie drehen komplett am Rad.
Frag mich nur wo sie diese Energie her haben??? Muss ehrlich sagen meine Nerven sind auch nicht mehr wie bei den ersten Kindern Anfang/Mitte 20🙈lg