Periventrikuläre echogenitätserhöhungen

Hallo. Ich habe am 23.04 zwillinge bekommen. Die kamen in der 35+4 ssw. Sie waren 1 Woche auf intensiv und eine Woche neo. Der einen war kleiner als der anderen. Bei dem kleineren wurde uns folgendes auf dem Entlassungbrief mitgeteilt: In der schädelsonographie zeigten sich bis zur Entlassung diffuse periventrikuläre echogenitätserhöhungen unklarer Genesse. Es gab kein Hinweis auf eine Infektion oder eine hämorrhagische Genese. Bis zur u3 in 2 Wochen sind wir sehr beunruhigt. Muss bei U3 nochmal geprüft werden. Es ist hoffentlich nichts aber würde gerne erre Erfahrungen hören. LG Oana

1

Hallo Oana,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt.
Stell dir Frage doch mal drüben im Frühchen Forum, vielleicht kann dir da eher jemand helfen.

Für mich (medizinischer Laie) bedeutet es, dass man an den Gehirnventrikel im US etwas erkennen kann (weißer Schatten oder so) und die Ärzte wissen nicht woher es kommt.

Bei meinem großen Sohn (kam 2 Tage vor ET) wurde 4 Tage nach der Geburt ein Schlaganfall diagnostiziert, da er Krampfanfälle bekam. Die Ärzte schlossen einen Infekt aus und hämorrhagisch war auch alles unauffällig. Es wurde ein MRT gemacht und man konnte den vermeintlichen Ursprung erkennen. Bei der Schädelsonografie danach konnte man die Stelle nur sehen, wenn man wusste, wo man suchen muss. Es war ein kleiner weißer, diffuser Schatten (ca. 0,5 cm im Durchmesser).
Uns konnte damals niemand sagen, ob mein Sohn Schaden davon tragen wird, da er ja in Krampfanfälle hatte. Ob er je laufen lernen wird, reden können wird,...
Der Arzt meinte allerdings auch, dass bei solchen US Bildern (mit "nur" Echogenitätserhöhungen) die Kinder sich meist völlig gesund entwickeln, aber er kann es halt nicht garantieren. Meist verschwinden diese Echogenitätserhöhungen wieder und wenn man vorher keinen US gemacht hätte, hätte man es nie bemerkt.
Bei uns wurde dann regelmäßig kontrolliert und schon nach 4 Wochen konnten wir die Stelle im US nicht mehr ausmachen. Mein Großer ist inzwischen fast 4 Jahre alt und völlig normal entwickelt.

Der kleine meiner Freundin hatte zur gleichen Zeit ebenfalls einen Schlaganfall und bei ihm sah das Schädel US echt schlimm aus. Man sah sofort große schwarze Löcher. Der kleine ist schwer beeinträchtigt, läuft sehr schlecht, kann einen Arm kaum nutzen,...

Was ich sagen will, ich denke nicht, dass ihr euch große Sorgen machen müsst, sonst hätten die Ärzte etwas gesagt. Wenn du sehr beunruhigt bist, dann hol dir einen schnelleren Termin beim Kinderarzt oder ruf nochmal in der Klinik an.

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem zwei Zwergen, Bee

3

Ich danke dir für die schöne Worte. Ich halte dich auch dem laufenden nach U3. Euch alles Gute!

2

Versuche dich am besten auf das was jetzt ist zu konzentrieren. Ich weiß das ist wirklich schwerer getan als gesagt aber es ist das beste was du tun kannst sonst macht man sich nur verrückt. Aktuell ist da einfach im Ultraschall eine Veränderung um die Ventrikel (also die mit Liquor, der Gehirnflüssigkeit gefüllten Hohlräume im Gehirn) deines Kindes herum zu sehen. Dies kann alles mögliche bedeuten und anscheinend wissen die Ärzte die Ursache auch noch nicht sie schließen nur einige Ursachen als unwahrscheinlich aus. Das ist schon mal nicht schlecht da also nichts akut schwerwiegendes dahinter steht dass jetzt sofort behandelt werden muss. Da man aber natürlich nichts verpassen will gibt es ja relativ zeitnah eine Kontrolle. Die Zeit bis dahin ist bestimmt nicht einfach für euch aber ich finde das Vorgehen so sehr vorausschauend und gut. Etwas anderes kann man aktuell erstmal nicht machen. Bei der nächsten Kontrolle wird man dann hoffentlich schon mehr sagen können. Es gibt zum Beispiel Prozesse die sich erst entwickeln zum Beispiel wenn es eine Infektion gegeben hat oder Sauerstoffmangel oder sonstiges dauert es oft eine Weile bis man das gut erkennen kann. Zum anderen kann es sich auch um eine physiologische (normale) Unreife handeln. Das kann man aber leider jetzt noch nicht sagen und jede Aussage über die Entwicklung und die Ursache der Veränderung ist leider momentan nur Spekulation. Von daher erstmal abwarten und versuchen möglichst wenig zu googeln und sich verrückt zu machen. Alles Gute für euch und eure Kinder! Ich drücke die Daumen dass sich eure Kinder gut entwickeln und sich bei der nächsten Kontrolle schon mehr darstellen lässt und ihr euch keine Sorgen mehr machen müsst!

4

Vielen Dank! Wie wünschen uns sehr dass der kleinen gesund ist und kann kaum erwarten ihn laufen zu sehen , es wird bestimmt eine große Erleichterung für uns. Ich sage bescheid was bei U3 rauskam. Liebe Grüße

5

Gerne. Na klar das verstehe ich total! Danke schön ich bin gespannt und drücke die Daumen :)

weitere Kommentare laden