Wann dem Ex die neue Beziehung mitteilen?

Hallo,
habe seit acht Wochen eine neue Beziehung, die gut läuft.
Die Kinder sind beidseitig noch nicht eingebunden, damit wollen wir noch zwei drei Monate warten.
Allerdings wissen mein Großer und sein Vater, dass es da jemanden neuen gibt.
Da ich immer 100km weit zu meinem Freund fahre an den WE, habe ich es erwähnt.
Meine kleine Tochter (fast 4) weiss noch nichts und wird es auch erst wissen, wenn sie ihn kennen lernt. Allerdings hängt ihr Vater noch sehr unserer Beziehung nach und wäre sehr getroffen, wenn er es erfährt. Deshalb möchte ich es ihm mitteilen, bevor seine Tochter irgendwann von "Mamas neuem Freund" erzählt.
Aber wie? Habe Angst, dass er dann weniger gesprächsbereit und hilfsbereit ist als bisher.
Immerhin sind wir schon drei und halb Jahre getrennt und es wird meine erste Beziehung nach ihm sein.
LG marti

1

Solange es nicht spruchreif ist für die Kinder würde ich nichts sagen, wieso auch? Es geht ihn nichts an, wenn er so an dir hängt hätte ich Angst das er es der Kleinen sagt und so das es nicht einfach wird für euch beiden dann.

2

Wie du ja selbst schon schreibst, willst du nicht, dass er es durch die Kinder erfährt. Du hast ja einen Grund gehabt, warum du dich von dem Mann getrennt hast, also solltest du auch mit offenen Karten spielen. Mein Mann seine Ex ist damals auch ausgeflippt aber so ist das nunmal. Weh tun tust du ihm auch in 3 Monaten.

Sei ehrlich und sag es ihm. Mit den Konsequenzen musst du leider leben.

LG

3

Ich würde es meinem Ex gar nicht sagen, warum auch, mein Privatleben geht ihn nichts an.

4

Hallo,

warum musst Du das denn?

Mein Ex weiß vermutlich nur über seinen Anwalt, dass ich wieder verheiratet bin. Hat ihn auch irgendwie nicht zu interessieren. Das ist ganz allein meine Sache.

Und Dein Ex sollte nach 3 1/2 Jahren schon langsam anfangen, sich damit vertraut zu machen, dass Du ein eigenes Leben führst.

GLG

5

Hi,
das ist bei uns ein wenig anders mit dem Umgang.
Unsere Tochter wird von ihm in ihrem Zimmer abgeholt, er kommt dann rein und spielt noch einige Minuten mit ihr, sonst würde sie nicht mitgehen. Genau so läuft auch Sonntag wieder die Übergabe, wir reden kurz, er liest ihr noch ein "Abschiedsbuch" vor.
Da habe ich mich meiner Tochter zu Liebe daran gewöhnt.
Also, würde er wohl sehen, wenn da auf einmal ein Typ sitzt und wäre dementsprechend tödlich beleidigt, wenn er es vorher nicht wüßte, und ich fürchte, auch dann.
Bis jetzt macht er abends bei uns noch gelegentlich Babysitter, bringt uns Klamotten von Urlauben mit etc..
LG, marti