Neue Freundin findet meine Tochter wäre dreckig

Hi, brauche mal Euren Rat.

Die neue Freundin meines Ex-Mannes findet, dass meine Tochter sehr ungepflegt und schmutzig ist. Das ist jetzt schon das zweite Mal, dass mein Ex mir das sagt.

Ich achte darauf dass sie jeden zweiten Tag badet, sie bekommt auch jeden Tag frische Sachen, waschen und Zähne putzen jeden Tag. So wie ich es auch mache.

Meist holt er sie nach der Schule aus dem Hort ab.

Was kann ich machen? Es bricht mir einfach das Herz, wenn ich sowas höre.

Zur aktuellen Situation: Sie hat selbst eine Tochter, ein Jahr jünger wie meine, lebt bei ihr und bekommt jetzt noch ein zweites Kind von meinem Ex.

Was sagt ihr dazu?

Wenn es nicht so ist würd ich mir keinen Kopf machen

Vielleicht sieht sie nach dem Hort einfach so aus, als hätte sie eine gute Zeit auf dem Spielplatz gehabt und ist dementsprechend dreckig?

Die Sache ist die: Die Freundin deines Ex bekommt ein Kind von deinem Ex. Also scheint es, als würden sie ihr Leben zumindest mittelfristig miteinander planen.

Macht es da nicht Sinn, in Kontakt zu dieser Frau zu treten? Wenn ihr zwei miteinander redet, kann man das vielleicht klären, was jetzt das Problem ist.

Ich verstehe auch nicht, warum dein Ex DIR sagt, das Kind sei dreckig und SEINE Freundin würde das bemerken.

Bei uns ist es derweil so: Ich hole die Kinder von der Schule und setze sie in den Zug zu Papa (14 tägig am Freitag). Die beiden sind IMMER Donnerstagabends geduscht und Freitagmorgens frisch angezogen. Tja. Und wenn sie in den Zug steigen sehen sie manchmal aus - frag nicht nach Sonnenschein. Kakao aus der Pause, Soße vom Hort, dreckige Knie, weil sie auf dem Schulhof hingefallen sind, Klebe oder Farbe auf dem Hemd, weil Kunst war, Tinte an den Fingern...
Ich schicke ihm dann eine SMS, denn ich möchte nicht, dass er denkt, ich lasse sie absichtlich verloddern, nur weil sie zu ihm fahren. Und dann erkläre ich, warum die Monster schon wieder so aussehen.

Er und ich lächeln drüber.

Ein verwahrlostes Kind ist deutlich zu unterscheiden von einem Kind, das draussen gespielt hat und dabei dreckig wurde.
Dreckige, zu lange Finger- und Fussnägel z.B. DIE sind für mich ein Zeichen von schlechter Pflege durch die Eltern.

Dreckige Ohren - schlimm, weil für die Ohren in meinen Augen die Eltern zuständig sind.
T-Shirts, die nach Schlaf und altem Schweiss riechen, weil das Kind sie sowohl tagsüber als auch nachts trägt, das ist nicht gut.
Jeans, die vor Dreck schon ganz speckig sind, gehen nicht.

ABER: Sossenflecken auf dem T-Shirt vom Mittagessen am selben Tag sind "normal", je nachdem, wie ordentlich das Kind isst. Kann man sich ab einem gewissen Alter drüber aufregen (Kind, iss doch mal ordentlich!), ist aber einfach "Alltagsdreck" für mich, der eben anfällt. Ein Shirt, das stinkt, weil das Kind beim Toben geschwitzt hat, wird halt abends in die Wäsche gesteckt, das Kind geduscht, fertig.

Also, es gilt abzuwägen, was da nun los ist. Und am besten geht das, indem man miteinander redet. Wenn das nicht geht, dann frag mal deinen Ex, was er meint, was du nun tun sollst.

Das Kind kommt aus dem Hort, es ging morgens sauber dorthin. Ist das so? Ergo wurde es dort dreckig. Es ist die Aufgabe des Elternteils, bei dem das Kind nach dem Hort ist, dafür zu sorgen, dass es dann wieder sauber wird. Also: Ex soll Kind in die Dusche schicken, es sauber anziehen, schon ist alles gut. Ich gehe mal davon aus, dass er ausreichend saubere Kleidung für euer Kind zur Verfügung hat?

Als Papa käme ich mir im übrigen total bescheuert vor, wenn ich meiner Ex sagen würde: "Du die XY sagt, unser Kind ist dreckig" ...

Ich verstehe solche Vorgehensweisen nicht.

L G

White

Schöner Beitrag! Wirklich, ganz treffend geschrieben..! #pro

Was ist denn "dreckig"?

Ich kenne kaum ein Kind das sauber und ordentlich aus kiga und hort marschiert.

Was sollst du denn machen? Die Erzieherin anweisen das kind zu waschen und unzuziehen damit seine Freundin nichts zu schimpfen hat? Dafür sind sie doch dann zuständig wenn das kind geholt wird

Ich sehe es wie white , über dritte, also den Papa, würde ich hier nichts mehr bereden sondern direkt zur frau gehen und dann darf sie dir erklären was das Problem ist. Dann kann man das lösen.

Mein sohn geht Ordentlich zu Papa, einfach aus dem Grund weil er aus dem kiga kommt und zuhause erstmal isst und schläft. Somit ist er sauber.

Wenn er Sonntag kommt sieht und riecht er allerdings als hätte er in nem alten hamsterkäfig geschlafen, seine nägelchen wachsen ziemlich schnell und wenn ich sie nicht Donnerstag / Freitag schneide hat er am sonntag direkt krallen. Wenn er dann nachmittags kommt klebt noch die Marmelade vom Frühstück im gesicht, er hat dieselben (natürlich ungewaschenen) sachen an wie Freitag und die haare stehen ihm zu berge

DA rege ich mich auf!

Zu einem sauberen und gepflegten Kind in oder nach der Pubertät gehören:

- saubere Fingernägel
- saubere Haare, d.h. spätestens nach 4 Tagen müssen sie gewaschen werden
- tägliche Dusche
- täglicher Wechsel der Unterwäsche, T-Shirts
- gebürstete Haare
- Zähne putzen nicht nur 1x am Tag, sondern mindestens morgens und abends, besser noch: nach jeder Mahlzeit

Bei Kleinkindern kann man Abstriche davon machen.

Hallo,

naja, da würde meine Tochter bei Dir schon als ungepflegt gelten (obwohl sie das nicht ist):

Sie duscht 3x/Woche, 2 x mit Haare waschen (manchmal auch nur 1x Haare waschen, je nach Lust und Laune).

Sie zieht aber jeden Tag was Sauberes an.

O.K. Fingernägel sind sauber und kurz, sie wäscht sich auch alle Nase lang die Hände.

Zähne werden nur abends vor dem Schlafen gehen geputzt, laut Zahnarzt o.k.

Haare werden nur gebürstet, wenn wir das Haus verlassen, sonst geht es auch ohne :-p

GLG

Hat sie denn dann keinen Mundgeruch den ganzen Tag über? Also, bei mir herrschen Nachts Bakterien im Mund, obgleich ich Abends meine Zähne putze (und Zahnseide nutze), und es ist ungemein erfrischend für mich und mein Umfeld, dass ich mir auch morgens meine Zähne putze...

#gruebel

weitere 3 Kommentare laden

Es ist genauso SEINE Tochter wie deine. Er kann gerne etwas dagegen Unternehmen ;-)

K

Hallo.

Neulich sagte meine Mutter nach einem Shopping-Trip mit meiner Tochter zu mir: "Wenn Du mir meine Enkelin das nächste Mal zum Schuhekaufen mitschickst, dann sollte sie aber saubere Socken anhaben ... und nicht so dreckig und sandige!"

Natürlich hatte meine Tochter am Morgen saubere Socken angezogen ... dass sie im Hort unbedingt an dem Tag in der Sandkiste rumwühlen musste, kurz bevor es zum Shoppen ging, konnte ich nun wahrlich nicht ahnen ...

... und da meine Mutter Ihr dann eh einige Paare Socken gekauft hat, hat sie ihr eben gleich ein frisches Paar angezogen ... fertig.

Da stehe ich doch drüber ... und es bricht mir sicher nicht das Herz.

LG

Ich finde aber schon, dass es etwas ganz anderes ist, wenn meine eigene Mutter mir so etwas sagt und es einmal vorgekommen ist, als wenn die neue Frau meines Exmannes mir sagt, dass mein Kind oft dreckig wäre. Das würde mir deutlich mehr Gedanken bescheren.
Und noch dazu hat deine Mutter ja in Teilen auch wirklich recht, ich finde es auch nicht soo toll, wenn ein Kind mit dreckigen und sandigen Socken zig Paar Schuhe anprobiert.

In unserem Kiga wird Sommer wie Winter täglich in der Sandkiste getobt, es ist bei uns der Normalfall, dass die Socken nach dem Vormittag hinüber sind und nach der Mittgasstunde frische fällig werden.. Allerdings weiß ich auch nicht, ob ich geistesgegenwärtig genug gewesen wäre und frische Socken eingepackt hätte, wenn meine Mutter unsere Tochter direkt vom Kiga aus mit zum Einkaufen genommen hätte..

Meine Tochter war im Hort ... und nicht im Kiga ... und normalerweise tobt sie dort nicht durch den Sandkasten ... aber an dem Tag doch ... so what ...

... wolltest Du mir jetzt im Nachklang noch ein schlechtes Gewissen machen ... oder warum hast Du meinen Beitrag bewusst falsch verstanden?

weitere 6 Kommentare laden

Ein Hoch auf schmutzige Kinder!!!!

Was haben sie denn schon erlebt, wenn keine Farbe, keine Erde, Sand, Grasflecken oder Harz an ihnen klebt? Inklusive aller Schrammen und blauen Flecke und Löcher in der Hose.

Die Kinder, die mit Rüschenblüschen am Abend noch genau so adrett daher kommen, wie sie am Morgen losgeschickt wurden tun mir einfach leid.

Ich hoffe, deine Tochter bekommt nicht zu spüren, dass die Trulla sie schmutzig findet.

Meine Schwiegermutter versucht auch vergeblich eine Prinzessin aus meiner Tochter zu machen :-). Leider klettert sie lieber auf Bäume.

"Meist holt er sie nach der Schule aus dem Hort ab."

Meine 8jährige kommt meist aus dem Hort wie ein "Maulwurf"........fleckige Hose, schmutzige Socken,zerzauste Haare. Eben weil nach der Hausaufgabenbetreuung im Hort auf dem Spielplatz gespielt und getobt wird.
Und ob das irgendeine "Zukünftige" meines Ex stören würde,wäre mir sowas von egal.
Ich weiss,dass mein Kind ansonsten sauber und ordentlich rumläuft.Beim Spielen darf man eben auch dreckig werden.
Wenn das Stiefkind deines Ex nur in "Rüschenblüschen" und geschniegelt und gebügelt rumlaufen darf.......armes KInd.