Ex-Partner kennenlernen

Hallo Ihr Lieben.

Ich wollt mal in die Runde fragen wie das bei Euch war mit dem Kennenlernen der Ex-Partner.

Bei uns ist das ein einziges Drama und immer wieder gibt es mega Zoff deswegen.

Die Ex-Frau meines Freundes lebt ca. 600km entfernt und der persönliche Kontakt
beschränkt sich auf die 4-5x im Jahr wenn seine Kinder zu Ihm kommen. Sie treffen sich da immer in der Hälfte der Strecke auf einer Autobahnraststätte, machen "Übergabe" und dann fährt jeder wieder.
Mein Wunsch, seine Ex mal kennenzulernen wurde bis jetzt mit der Begründung nicht erfüllt, dass er das nicht will bei so einer Übergabe. Er findet das auf der Raststätte doof.

Nun steht der 1. Schultag an und mein Freund fährt für 3 Tage da hin. Als ich vor ein paar Monaten das 1x angekündigt habe, dass ich da gerne mitfahren würde kam als Antwort: Bis dahin ist es noch so lang, das reden wir dann noch in Ruhe!

Somit war für mich klar, dass ich da bestimmt nicht mitfahren werde. (und zwar von seiner Seite aus, da ich Ihn kenne und seine Aussagen sehr gut deuten kann!)

Jetzt ist es soweit und wie bereits vermutet fährt er alleine. Es gab einen riesen Krach deswegen und meine Frage warum er mich nicht dabei haben will wird einfach nicht beantwortet. Stattdessen werden Ausreden gesucht!!

Ich versteh das einfach nicht. Ist es so schlimm? Er hat meinen Ex-Mann nach kurzer Zeit schon kennengelernt (klar, wir wohnen auch nur ein paar Kilometer auseinander und meine Kids sind jedes 2. WE beim Papa, somit ist der Kontakt sehr viel intensiver)

Ich muss ganz ehrlich dazu sagen, dass ich ein komisches Gefühl habe, wenn ich weiß, dass er 3 Tage mit seiner Ex verbringt. Ich vertraue Ihm aber trotzdem ist dieses seltsame Gefühl eben da :-(

Sie hat übrigens vor einigen Monaten auch den Wunsch geäußert, dass sie mich gerne kennenlernen würde. Eigentlich wollte Sie das bevor wir alle zusammen im Sommer in den Urlaub fahren. Aber auch das wurde von meinem Freund nicht beachtet.

Wie war oder ist das bei Euch? Kennt Ihr Euch alle?

lg
Sabrina

Hallo Sabrina,

es spricht schon recht viel Eifersucht aus Deinem Beitrag. Die Ex wird immer einen Platz in seinem Leben haben, schon der Kinder wegen, die ja offensichtlich noch recht jung sind.

"Eigentlich wollte Sie das bevor wir alle zusammen im Sommer in den Urlaub fahren." Das habe ich jetzt nicht verstanden, ihr lernt euch doch dann dort kennen, oder liege ich hier schief?

Dein Mann wird auf Dauer nicht verhindern können, sie kennenzulernen. Aber was versprichst Du Dir davon? Ok, Du hast dann ein Bild vor Augen und weiter?

Wie lange seid ihr eigentlich zusammen, vielleicht möchte Dein Mann es langsam angehen. Weiß er, dass die Ex Dich auch kennenlernen möchte?

Viele Grüße

Heike

Hallo.

Wenn ihr beide den Wunsch habt und geäußert habt, dann macht das doch unter euch aus. Ich würde fast daraus lesen, er hat was zu verbergen.

LG

Hallo,

Also ich habe die Ex meines Mannes relativ schnell kennengelernt und dann auch relativ schnell beschlossen, dass sie nicht gut für mich ist und ich nichts mit ihr zu tun haben möchte. Alle paar Jahre fühle ich mich schuldig deswegen, erkläre mich bereit sie doch einmal zu kontaktieren und dann bringt sie wieder so einen Klopper, dass ich mich in meiner Entscheidung bestärkt fühle.

Was jetzt deine Situation angeht bin ich etwas erstaunt. Ich kann verstehen, dass man die Mutter der Kinder seines Partners kennenlernen will. Aber das macht man doch ganz sicher nicht bei der Übergäbe auf einem Parkplatz, und auch nicht beim ersten Schultag eines der Kinder.

Dazu trifft man sich ohne Kinder und bespricht was es zu besprechen gibt.

Ich habe den Eindruck, dass es dir dabei auch gar nicht um die Kinder deines Mannes geht, sondern du einfach neugierig und eifersüchtig bist. Und das Spielchen würde ich als Mann auch nicht mitspielen.

Hallo Heike.

Danke für Deine Antwort.

Der Sommerurlaub ist schon vorbei und mein Freund hat da, ohne nochmal darüber zu sprechen, die Kids ohne mich abgeholt und auch wieder zurück gebracht.

Es kam von Ihr allerdings auch nichts mehr in die Richtung.

Ich weiß selber nicht, was ich mir davon erhoffe. Vielleicht fühl ich mich auch einfach nur ausgegrenzt.

Mein Mann ist bei sämtlichen Familienaktivitäten mit dabei. Sei es die Geburtstage meiner Kids, Kommunion usw....Mein Ex-Mann ist da auch immer anwesend und auf die Seite verstehen sich auch alle echt gut.

Ich bin bei Ihm eigentlich auch voll integriert, einzig eben wenn es um Dinge geht die am Wohnort seiner Ex passieren. Er war beim Geburtstag der Kids dort. Er fährt jetzt zur Einschulung hin.

Mir geht es gar nicht darum, dass ich bei der Einschulung diekt am Morgen in der Schule mit dabei bin. Da hab ich sogar gesagt, dass ich nicht mit möchte, da ich finde, dass das den Eltern vorbehalten sein soll.
Aber er verbringt knappe 3 Tage dort. Da sind auch Nachmittage die wir zusammen mit den Kids hätten verbringen können usw.

Und ja, ich bin eifersüchtig. Ich weiss wie leichtgläubig er ist und vor allem wenn es um seine Kids geht. Und er glaubt Ihr leider alles was sie sagt.

Nur als Beispiel....Weihnachten sollten sie sich treffen um die Kids zu übergeben. Sie hat gesagt sie kann nicht Autofahren da sie mit einer Lungenentzündung im Bett liegt.

Also ist er die ganzen 600 km dorthin gefahren um die Kids zu holen. Natürlich hat er dort übernachtet, da das alles an 1 Tag doch zuviel wäre.

Er wollte ins Hotel da meinte Sie, dass er ruhig bei Ihr schlafen kann, (sie wohnt mit den Kids und Ihrer Mutter in einer Wohnung)die Oma sei mit den Kids alleine daheim da sie aufgrund der Lungenentzündung bei Ihrem Freund sei. (zwecks Ansteckungsgefahr)
Prompt war es aber dann so, dass sie irgendwann am Abend aufgetaucht ist und auch dort geschlafen hat. (der Freund wohnt einige km weit weg....soviel zum Thema sie kann nicht Autofahren!!!!)

Ach ich weiß auch nicht!

Achja und wir sind jetzt seit 2 Jahren zusammen und planen grad den Ausbau bei Ihm zuhause, da wir nächstes Jahr zusammenziehen wollen.

lg
Sabrina

Hallo Sabrina,

es klingt an, als ob die Ex und Dein Partner mit der früheren Beziehung noch nicht abgeschlossen haben. Das ist sicher auch schwer, wenn Kinder im Spiel sind. Entweder hat er wirklich noch Gefühle für die Ex (tut mir Leid) oder vielleicht auch ein schlechtes Gewissen.

Die Ex hat doch auch einen neuen Partner. Wenn er die Kinder hat, bist Du dann dabei?

Du hast doch auch Kinder, unternehmt ihr auch mal etwas zusammen? Wie soll es werden, wenn Du (oder ihr) mit zu ihm zieht? Das würde ich doch lieber vorher klären.

Bei uns z.B. ist das Kennenlernen ganz locker gewesen. Mein Mann hat mich gefragt, ob ich seine Kinder mit abholen würde (450 km einfach Strecke). Das fand ich sehr befremdlich (warum eigentlich?). Seine Ex hat uns dann auf einen Kaffee eingeladen, und es war alles ganz nett. Ich habe mir echt viel Sorgen gemacht. Sicher wollte die Ex auch wissen, wer die Kinder in der Papa-Zeit mitbetreut, für mich absolut nachvollziehbar.

Viele Grüße

Heike

Hallo Heike.

Natürlich mach ich mir auch so meine Gedanken, dass er vielleicht noch nicht abgeschlossen hat.

Aber er versichert mir immer wieder, dass da keine Gefühle mehr im Spiel sind.

(außer vielleicht negative)
Sie hat sich soviel geleistet (gelogen, betrogen usw....), da kann ich mir das wenn ich ganz ehrlich bin auch echt nicht vorstellen.

Wenn die Kinder hier sind verbringen wir die Zeit immer miteinander. Waren jetzt auch alle zusammen 10 Tage in der Türkei im Urlaub.
Wir führen eigentlich ein ganz normales "Patchwork-Familien"-Leben. Zumindest hier bei uns.

Ich würde mir das halt auch auf die andere Seite wünschen!!

lg
Sabrina

weiteren Kommentar laden

Hallo Hermina.

Ja, wir haben den Wunsch beide geäußert. Ich möchte Ihn da aber auch nicht hintergehen.
Außerdem muss er mich dann ja schlußendlich mitnehmen da ja die 600km zwischen uns liegen.

Was zu verbergen hat er glaub ich nicht.

Ich denke eher, dass er sich unwohl fühlen würde in der Situation und er es deshalb nicht will.
Er behauptet immer, dass er sich schon gegen sie durchsetzen kann. Aber ich denke, dass es eben genau anders ist. Gegen sie hat er keine Chance und da will er nicht, dass ich das mitbekomme.

Er hat auch immer Angst, dass sie Ihm die Kinder vorenthält. (damit hat sie auch schon gedroht!) Er hat keine Lust auf Stress!!

lg
Sabrina

<<<Er hat auch immer Angst, dass sie Ihm die Kinder vorenthält.>>>

Das liest man so oft. Ist für mich aber eine Ausrede. Wie ist das Verhältnis zwischen dir und seinen Kindern. Gut und kannst du mit ihnen reden.

Naja, sie droht ja schon damit. Ich glaube aber auch nicht, dass sie das durchziehen würde.

Das Verhältnis ist sogar supergut. Die Mädels mögen mich sehr und hängen auch sehr an mir wenn sie hier sind. Allerdings sehen wir sie aufgrund der Entfernung halt wirklich nicht so oft und sie sind ja erst 6.

Hallo.

Du hast in gewisser Weise sicher recht. Ich bin neugierig und ich bin eifersüchtig.

Aber es geht mir sehr wohl auch um die Kinder. Auch wenn wir die Mäuse nicht so oft sehen, die wachsen einem trotzdem sehr ans Herz und nach dem gemeinsamen Urlaub vor 1 Monat war es nicht gerade einfach sie wieder "gehen zu lassen!"
Ich hätte sie bestimmt nicht vor der Schule kennen lernen wollen. Aber in den 3 Tagen hätte sich bestimmt die Möglichkeit ergeben sich auf einen Kaffee zusammen zu setzen.

Wir werden uns bestimmt nie ohne Kinder zum Kaffee treffen. Dafür sind 600km einfach zu weit weg. Mein Freund trifft sich auch nie ohne Kinder mit Ihr. Es wird alles am Tel. oder per Mail geklärt. Die Scheidung war nicht besonders schön. (naja, das ist wohl keine Scheidung, aber Rosenkrieg vom Feinsten wünscht sich wohl keiner!!)

Und zum Vergleich meine Erfahrung mit der Neuen von meinem Ex-Mann:
Sie wollte mich am Anfang nicht kennenlernen. (sie haben aber schon zusammen gewohnt und waren auch mit den Kids schon im Urlaub)
Nach 1,5 Jahren Beziehung der Beiden bin ich dann einfach mal auf eine Veranstaltung gegangen wo ich wußte, dass Sie auch dort ist.

Bin zu Ihr hin, hab mich vorgestellt und seit da läuft es super. Wir sind keine Freundinnen und gehen auch nicht zusammen Kaffee trinken, aber beim Geburtstag meiner Kids zum Beispiel ist es selbstverständlich, dass der Papa mit seiner Freundin kommt. Wir stehen dann schon auch mal zusammen in der Küche am quatschen usw.....
Alles entspannt und "normal" wie ich finde!

lg
Sabrina