Sollen wir es wagen?

Hallo, ich möchte gerne mal eure Meinung hören!
Zu mir:
Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet! Mit meinem Mann habe ich vor 6 Jahren einen wundervollen Sohn zur Welt gebracht. Habe 2 Kinder (auch Jungs 10 und 17 Jahre)in die Ehe mitgebracht!
Sie verstehen sich alle prima, es gibt keine Unterschiede zwischen den Kids!
Jetzt sagte mein Mann mir am Wochenende, das er sich so sehr noch ein Kind wünscht!
????
So in etwa habe ich wohl geschaut!
Sollten wir es wirklich nochmal wagen? Ich bin mittlerweile 36 ! Ich liebe meine Kinder über alles, ist es nicht zu spät um noch ein Baby zu bekommen? Mein ältester wird Ende März 18 Jahre!!!! Ist der Altersunterschied nicht zu heavy???

Ich finde den Gedanken schön nochmal ein Baby zu bekommen, aber ist es fair den anderen gegenüber???

Wir hätten dann, 4 Kinder!

Platz mäßig und finanziell gesehen wäre es kein Problem!!
Er wünscht sich halt gern 2 leibliche Kinder! Wollte er wohl schon immer haben!

Könnt ihr mir einfach mal eure Meinung dazu sagen???
Vielleicht gibt es sogar gleichgesinnte hier???

Dankeschön schon mal ??

Ich finde nicht, dass du zu alt bist um noch ein Kind zu bekommen. Meine Schwester hat ihr ERSTES Kind in deinem Alter bekommen!!! Ich fände den Altersunterschied problematisch, wenn du nur einen Sohn mit 17 Jahren hättest. Du hast aber auch noch die anderen zwei Jungs und die sind gerade mal 10 und 6! Du sagst, dass es platzmäßig und finanziell kein Problem wäre. Wieso wäre es nicht fair den Anderen gegenüber nochmal schwanger zu sein? Ich finde es irgendwie süß von deinem Mann, dass er noch ein Kind möchte. Sowas hört man eigentlich eher von Frauen. Frag dich einfach was gegen ein viertes Kind spricht.

Hallo. Da frägst du bei mir die Richtige ;-))
Mein Mann hat 5 Söhne, ich habe 3 Kinder (Mädchen, Junge, Mädchen) und wir bekommen in 2 Monaten unser erstes gemeinsames Kind. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind war dann eben doch irgendwann ziemlich groß.
Der Altersabstand zum ältestem beträgt 22 Jahre, der zum nächstjüngsten 8 Jahre, wird also eher ein Einzelkind mit 8 großen Aufpassern....
Ich bin jetzt 37, und fühle mich nicht zu alt.
Liebe Grüße
Barbara

Ich meine mit " nicht fair " das eventuell einer sich benachteiligt fühlen könnte! Ich versuche es immer allen gleich recht zu machen! Und das gelingt mir auch fast immer!
Meine beiden jüngeren kommen dieses Jahr beide in neue Schulen! Der kleine in die 1. klasse und der große in die 5. klasse aufs Gymnasium! Vielleicht habe ich gerade dann nicht die Zeit um für sie " genug " da zu sein!....
Mein großer macht das letzte Jahr zum Abitur!!!
Und dann ein Baby???

weitere 7 Kommentare laden

Hallo.

Ich kann nur von mir reden. Habe mit 38 das vierte Kind bekommen. Der Altersunterschied zwischen dem Ältesten und dem Jüngsten beträgt 18 Jahre. Alles super.

LG

PS: Ich möchte keines der Kinder missen. Ich hatte drei Mädchen in meine zweite Ehe mit eingebracht.

Hallo,

ich bin 37 und habe vor 2 Jahren mein 3. Kind gekommen. Der Altersabstand zu den Größeren ist auch 6 bzw. 9 Jahre.

Wenn Deine Großen schon 15,17,20 wären, würde ich es wahrscheinlich nicht machen, aber wenn der Abstand zum nächstälteren nicht mehr als 10 Jahre sind, finde ich es nicht schlimm.

Mein 8-jähriger spielt sogar schon mit der 2-jährigen.

Viel wichtiger finde ich die Frage, ob du Lust auf eine weitere Schwangerschaft hast, ist ja auch anstrengend, und man muss wieder von vorne anfangen, Windel wechseln usw. die ersten 2-3 Jahr sind ja schon stressig. Blöd auch, dass man nie weiß, ob es schnell klappt mit dem Schwanger werden.

LG Bigi

Du klingst überhaupt nicht nach "ich will das nicht", sondern nach "eigentlich will ich ja schon, aber ich brauche noch etwas Zeit um es mir zu überlegen".
Nimm Dir diese Zeit einfach und sprich ruhig noch ein paarmal mit Deinem Mann.

Ich hab so eine Ahnung, wie das Ganze ausgehen wird.. :-p

Huhu,
bei uns ist es so: mein Partner hat einen Jungen mit in die Beziehung gebracht (12J), ich hab einen Jungen mitgebracht (11J) und zusammen haben wir zwei Kinder (3J und 5 Monate). Alle 14 Tage springen hier also auch vier Kinder rum und wir machen auch mit allen Urlaub usw. Ich hatte vorrangig den Wunsch nach einem zweien Kind mit meinem Partner. Erstens, weil ich es mir mit ihm einfach vorstellen konnte und weil irgendwie noch was gefehlt hat. War son Gefühl, schlecht zu beschreiben. Und jetzt ist die Maus da und wir sind komplett :-) Sagt auch mein Gefühl, hihi....
Bin im Februar auch 36 geworden, da gibt es ja nun wirklich ältere Mamis als uns ;-)
Um die Altersunterschiede würde ich mir gar nicht so nen Kopf machen. Klar wird der 18-jährige nicht allzu viel mit dem Baby "anfangen" können. Aber darum geht's ja auch nicht. Wichtig ist ja, was ihr beide wollt und ob du es dir nochmal vorstellen kannst. Denn man darf ja nicht vergessen, dass man nochmal ganz von vorn anfängt.

Also ich würd sagen: hör auf dein Herz/Bauchgefühl

Alles Gute für euch!
LG Danni

Hallo, also zu unserer Situation: Mein Lebensgefährte und ich sind seit fast neun Jahren zusammen, nicht verheiratet. Als wir uns kennengelernt haben, war von Kindern nie die Rede. Er hatte schon zwei und ich wollte keine. (Leider kann ich mit dem Handy nicht so süße Smileys machen) Durch Unvorsichtigkeit wurde ich schnell schwanger und wir waren geschockt - zuerst. Er war dann derjenige, der sich kurz darauf riesig gefreut hat. Ab dem vierten Monat habe ich meine Schwangerschaft in vollen Zügen genossen und mich total gefreut. Als unsere Tochter zur Welt kam, war ich völlig verändert. Vom kinderlosen Energiebündel zur dauermüden Mama. Und ehrlich gesagt, hatten wir eine wirklich große Krise. Ich wollte ausziehen etc... Naja, er hat sich dann doch besonnen und nach wahnsinnig vielen Gesprächen, haben wir beschlossen es nochmal zu probieren. Wir sind umgezogen, da war meine Tochter knapp ein Jahr. Bis zu dem glücklichem Paar, das wir jetzt sind, war es wirklich harte Arbeit. Aber es hat sich gelohnt. Vor zwei Jahren, da war ich 39...kam er dann und wollte noch ein Baby. Ich habe ihm nur den Vogel gezeigt. Ich wollte einfach keins mehr, da unsere Große aus dem gröbsten raus war und ich endlich mal durschnaufen konnte. Und..39! Hallo? Nun ja, nachdem die Bitte meines Lebensgefährten nicht nur eine Eintagsfliege war, begann ich drüber nachzudenken und nach und nach wurde ich ganz aufgeregt und dann....jaaa wir machen noch ein Baby. Unsere Tochter haben wir durch die Blume gefragt und sie war gleich feuer und Flamme...das war im September 2013-ich hatte eine Bedingung, wenn es bis zum Frühjahr nicht klappt soll es so sein. Anfang Dezember habe ich gemerkt ich bin schwanger. Ehrlich gesagt, hatte ich eine doofe Schwangerschaft. Im August 2014 wurde unser Sohn geboren und ich habe es noch keine Sekunde bereut! Er hat die tollste große Schwester der Welt! Wenn ich die beiden sehe geht mir das Herz auf! Auch meine Bonuskinder lieben ihren Bruder abgöttisch. Jetzt habe ich ja echt viel, und vom Thema weg, geschrieben.... Kurze Rede langer Sinn...wenn Du dich damit anfreunden kannst, zu es. Ich kann mir garnicht mehr vorstellen, je darüber diskutiert zu haben, ob der kleine Mann bei uns sein soll oder nicht....liebe Grüße und alles Gute Mona

Danke für deine Antwort !
Hat mir doch sehr geholfen! Werden es Versuchen! Mal schauen ob es was wird ;)
Lg Lunasam