Ex-Mann hat alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt

    • (1) 14.07.16 - 13:25

      http://www.urbia.de/archiv/forum/th-4547106/ab-wann-duerfen-kinder-entscheiden-bei-wem-sie-leben-moechten.html

      Mittlerweile läuft ein Gerichtsverfahren nachdem er die Kinder im Februar nach einem Ausflug einfach nicht mehr zurück brachte. Er musste sie nach sechs Wochen zurück bringen lt. richterlichem Beschluss, hat danach aber ein Hauptsacheverfahren eingeleitet und alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt.

      Wechselmodel lehnte er ab. Ebenso Erziehungsberatung.

      • (2) 14.07.16 - 13:35

        Und wie kann man dir jetzt helfen?

        Will deine Tochter es denn versuchen? Wieso nicht? Ist er ein säufer schläger oder Junkie?

        • (3) 14.07.16 - 16:17

          ich möchte es nicht, weil seine Beweggründe nicht korrekt sind
          gekränkte Eitelkeit, Rache, Eifersucht, Trennung nie verarbeitet, Geld
          ich denke er spekuliert auf Kindergeld und Kinderunterhalt
          er wird kein Hartz4 bekommen, da seine Lebensgefährtin Vollzeit arbeitet

      Da kannst du nur das Gerichtsverfahren abwarten.

      Ich bin deshalb sogar näher zum KV hingezogen, dann kann unser Sohn gerne mal am Abend mit dem Rad zum Vater rüberschauen und kommt danach wieder.

      Im Freundeskreis gab es da spätestens in der Pubertät Probleme und das Kind wollte selber weg.

      War der Vater nicht mit dem Wegzug einverstanden?

      • er hat nie gesagt, dass die Kinder bei ihm wohnen sollen
        erst seit dem er arbeitslos ist und mir noch was fürs Haus zahlen musste und als ich schwanger war bzw. die Kleine geboren wurde
        Pubertät ist da.. darum will sie ja weg ;-) ich nerve und bei mir muss man im Haushalt mithelfen und ich gebe Handyzeiten vor..

        • Der Sohn einer Freundin ist beim Vater geblieben und sie zahlt Unterhalt. Trotz Handyverbot und so. Ich hoffe, ich komme da drumrum, mein Sohn ist erst 10. Das wird nicht leicht für dich, alles Gute!

        • (7) 18.07.16 - 07:00

          <<<er hat nie gesagt, dass die Kinder bei ihm wohnen sollen>>>

          Wie weit seid ihr denn weggezogen. Das ist doch das Entscheidende. Wenn es um die Ecke ist, wäre das kein Problem. Aber wenn es weiter weg ist, glaube mehr als 50 km ist das Einverständnis des Vaters einzuholen. Wurde das denn damals dann gemacht?

    Hallo,

    Also, mit 8 und 10 Jahren entscheiden die Kinder da noch garnichts. Wenn deine Tochter Glück hat wird sie angehört, aber mehr auch nicht.

    Gibt es einen Grund die das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu entziehen? Das ist nicht so einfach!

    Ich kann da nicht einfach hingehen und sagen" ich will das meine Kinder bei mir wohnen, sie nicht. Also will das ABR"

    Da müssen schon wirklich Gründe vorliegen.

    Ich wünsch dir alles gute.

    • meine Kinder wurden beide vom Jugendamt, der Verfahrensbeiständin, dem Richter und mittlerweile von der Gutachterin angehört
      er hat mir einige absurde Sachen unterstellt, die aber alle blödsinnig sind

(11) 02.09.16 - 12:58

Hallo
Schon ne Weile her mit deinem Beitrag.
Mir ist das so passiert. Meine 2 Großen aus erster Ehe 10 und 8 haben nach fast 7 Jahren bei mir und ihren beiden Halbgeschwistern 4 und 3 entschieden zu ihrem Papa zu wollen. Dachte erst es sei nur eine Laune - da es bei mir eben Regeln gibt und bei ihrem Papa in den Ferien alles immer locker war, aber er hat mich gleich vor Gericht gezerrt,die Kinder wurden angehört und ich konnte nichts tun , außer sie gehen zu lassen - mein einer Sohn hat zB ausgesagt er wäre 3 Wochen lang täglich von meinem jetzigen Mann geschlagen worden , was definitiv nicht stimmt. Aber die Richterin ist da gar nicht auf mich eingegangen... Und wenn mein Sohn solche Aussagen macht, will er wohl definitiv zum Papa... Es ist für mich sehr hart, denn meine Kids wohnen jetzt 400 km weg ...
Die einzige Hoffnung die ich habe, ist, dass sie , wenn der Alltag dort einkehrt, merken, dass ihr Zuhause doch bei uns ist...
LG und viel Glück

Top Diskussionen anzeigen