4 Kinder - wie macht ihr das finanziell?!

    • (1) 29.07.16 - 12:02

      Guten Morgen, liebe Patchworkfamilien! #winke
      Ich möchte in naher Zukunft zu meinem Partner ins Ausland ( Belgien) ziehen. Er hat selber ein adoptiertes Kind ( 5 Jahre) und ich zwei Jungs (9,4 Jahre) von meinem früheren Mann. Wir würden sehr gerne noch ein gemeinsames Kind bekommen sind uns aber unsicher wie wir das finanziell machen.

      Wie schaut es bei euch aus? Was braucht ihr im Monat zum Leben? ( Miete und Versicherungen ausgeklammert)
      Wäre schön einfach mal eure Erfahrungen zu hören????

      Ganz liebe Grüße!!!

      (4) 01.08.16 - 16:23

      Hm, wobei genau bist du dir bei den Finanzen nicht sicher?

      Du bekommst doch ganz sicher Unterhalt und hast hoffentlich auch ein Einkommen, das für euch 3 reicht.

      Dein Mann wird für sein Kind auch ganz sicher zahlen.

      Was das Leben bisher gekostet hat, müsst ihr beide für euch wissen. Das neue Kind wird es kaum erhöhen.

      Wenn ihr ein gemeinsames Kind bekommt, dann wirst du Elterngeld bekommen und dein Mann wird dich auch unterstützen wollen. Die Kosten für das neue Kind teilt ihr euch dann bestimmt.

      K

    • (5) 02.08.16 - 09:53

      Werden dann alle Kinder in eurem Haushalt wohnen?

      Wir sind in D. Bei uns war die Situation so: er 2 Kinder (nicht im Haushalt, aber natürlich unterhaltsberechtigt), ich 2 Kinder (kein Unterhalt) und schließlich noch 2 gemeinsame Kinder.

      Wieviel wir im Monat brauchen, kann ich garnicht so genau sagen, hängt ja auch ein wenig vom Alter ab. Mittlerweile sind wir aus dem Gröbsten raus...die ersten sind "erwachsen". Wenn ich jetzt mal den Unterhalt raus lasse, sind es mit den übrigen 4 Kindern im Monat etwa 800 € gewesen, die wir für Lebensmittel etc. gebraucht haben. Dazu dann aber noch ein bißchen was für Kleidung, Hobbies, Freizeit. Genau ausgerechnet habe ich es nie. Betreuung kam und kommt natürlich immernoch dazu, weil ich es mir nicht leisten könnte und wollte, nicht zu arbeiten. Ich schätze das alles zusammen jetzt mal auf 1300-1500 im Monat. Dazu brauchte man aber auch ein größeres Auto und ein größeres Haus, was ja dann die Kosten auch noch mal in die Höhe treibt. Wenn ich sehe, was wir im Monat als Familie komplett (mit Wohnen, allen Hobbies, Versicherungen usw,) so ausgeben, wird mir schlecht.

Top Diskussionen anzeigen