Hoffnungslos

Hallo ihr lieben,
Um euch "kurz" ins anliegen zu bringen.....
Mein Partner bekam 3 Monate nach Anfang unserer Beziehung die nachricht er wird Vater.
Dieser Kind wurde 1 Monat vor unserem Kennenlernen gezeugt .
Die zuckersüße Ex freund spielte erst mit ihm rum über "ich treibe ab oder ne ich behalte es"
ende vom Lied Sie behielt es auf der Hoffnung ich verlasse ihm oder er bekommt einen Blitzschlag und kommt des Kindes wegen zurück.#kratz

Ihre Aussagen zusätzlich "jetzt bekomme ich vom Amt eine eigene Wohnung gezahlt und muss nicht mehr arbeiten gehen" (dazu sage ich jetzt mal nichts..)

Nach 9 Monaten lügen Geschichten, mit auto abfangen oder vor der Haustüre stehen und vieles mehr über mich um mich zu vertreiben oder eher mich schlecht zu machen kam das kind nun auf die Welt auch ohne Benachrichtigung von Ihr.
Erster Vorsatz, "Du bist ein schlechter Vater hast dich nicht um mich gekümmert und dein kind kannst du bei mir zuhause sehen niemals kommt es mit zu dieser N** H** S*** BLA BLA BLUB.....#bla
Ersten 2 treffen als die kleine anderthalb Monate war fanden bei ihm zuhause statt.
Danach hieß es aufein mal, so kannst die kleine jetzt auch mit zu dir nehmen komm sie freitags abholen und bringe die Sonntags zurück. (die kleine war 2 Monate alt)
als ich das hört war ich sowas von schockiert und habe es nicht geglaubt....

Durch viele gleiche bekannte bekamen wir dann mir das die Dame 2 Wochen nach der Geburt bereits wieder in der Disco stand. bist heute wissen wir nicht wo die kleine war...

Seitdem die kleine 2 Monate ist, haben wir Sie jedes zweite Wochenende bei uns oder auch mal mehrere Wochenende hintereinander oder auch mal von Mittwoch bist Sonntags wie an Halloween zum Beispiel. In der zeit kommt auch mal NIE ein Anruf ob alles ok ist oder so.

Ihr geht es allein um ihr Wohlbefinden !:-[
Sie will Geburtstag feiern - bringt uns die kleine tot krank mit Antibiotikum, Cortison und Asmapumpe mit den Worten " der kleinen gehts besser" - ich musste sie am nächsten tag ins Krankenhaus fahren wo sie 5 tage bleiben musste mit einem Sauerstoff Gehalt von 83 !!!

Wenn die kleine am Wochenende nicht bei uns ist gibt Sie sie bei ihrem Vater ab oder bei Cousine oder sonst wo Hauptsache raus.

Vor 1 Monate kam sie auf einmal bei mir angeschissen wollte guten Kontakt ließ micht die kleine abholen und schickte Bilder als ob Sie die kleine für mich gemacht hätte ... ende vom Lied Sie ging zum Jugendamt und machte einen Termin wo mein Partern scheinen musste für ihre Worte " Sie möchte mehr Kontakt zum Vater ich solle mich nicht mehr ein mischen.

Termin zum geteilten Sorgerecht wurde zu/ab gesagt mehrmals dann beim Termin wollte Sie sich doch lieber erstmal nur beraten lassen.

ICH HÄTTE JETZT NOCH SO 50 WEITERE BEKLOPPTE BEISPIELE :::::#schwitz#bla

Leider haben wir alles versucht ... Anwalt Jugendamt usw usw

denn unserer Meinung nach geht die kleine total bei ihr unter ....
Sie will lieber ihr leben Führen und GELD !!!!#schwimmer
Dafür ist Sie jetzt extra nochmal zum anwalt gegangen den Sie natürlich gezahlt bekommt vom amt und wir uns dumm und dämlich bezahlen.. um Ihren Unterhalt einzuklagen.
Da mein Partner und ich beide Selbständig sind, hat Sie darauf sogar Anspruch.
Unterhalt für sie und Unterhalt für die kleine obwohl Sie nicht verheiratet waren gerade mal 1 Jahr zusammen waren :-/ (was für regeln in Deutschland) ?!?!?!?!?!?!?

Habt ihr einen rat ? Wie wurdet ihr es angehen ?
Kann ja nicht sein das die kleine dort erst unter gehen muss :-(

Danke im Voraus :-)#kuss

Also wenn ich du wär, hätte ich an meinen Partner erstmal eine Frage: Wie kam es einen Monat nach der Zeugung zur Trennung? Fluchtinstinkt des Vaters?

Nun gut, wer vögeln kann, kann auch zahlen, ist ja nicht so das er zum Sex gezwungen wurde und auch verhüten sollte in dem Alter möglich sein.

Hallo, davon abgesehen das sie seit 5 Monaten zuvor schon kein paar mehr waren und es wohl noch dazu gekommen ist, hat es nichts mit Fluchtinstinkt zutun ????

Danke für deine ausführliche Erklärung.
Um Zahlungen geht es hier nicht, ich glaube du hast die Frage Stellung nicht versanden.

Lg

doch, ich habe die Fragestellung sehr gut verstanden.

2 Blöde haben ein Kind gemacht und du hängst mitten drin.

weitere 7 Kommentare laden

Ohje das arme Kind.

Generell ist das Gericht ja auf der Seite der Mutter außer man hat Beweise das das Kindswohl da gefährdet ist, könnt ihr die Beweise liefern? Käme ein alleiniges sorgerecht für dein freund/mann in frage? Wenn ja dann muss es Beweise zusammen tragen und das einklagen ganz einfach. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Die Mutter des Kindes "unterziehen" scheint ja nicht mal die Geburt ihres Babys geschafft zu haben also schafft ihr das erst recht nicht. Den wenn etwas eine Frau ändert dann eine Geburt und ihr Baby im arm zu halten wenn ihr Party immer noch wichtiger ist dann ist Hopfen und Malz schon verloren.

Danke für deinen lieben Worte,
Mit deinen letzen Satz hast du sowas von Recht ... Traurig aber war....
Beweise ja, aber diese Beweise scheinen scheinbar nichts zu bringen.
Beim Jugendamt muss erst etwas mit Kindesmisshandlung oder ähnliches vorliegen, hier in Deutschland muss ja erst etwas passieren bevor etwas Unternommen wird.....#schmoll:-[

So ist es da hast du Recht

Vielleicht bekommt ihr ja Nachrichten oder ähnliches die zeigen das sie die Kleine nicht ordentlich versorgt. Vielleicht könnt ihr mal mit ihren Nachbarn sprechen ob das Baby zb oft lange weint oder ähnliches. Um so mehr Menschen sich "einmischen" um so schneller wird was passieren. Wenn natürlich nur ihr beim Jugendamt anruft und auch nicht wirklich was beweisen könnt bzw Aussage gegen Aussage Situation herrscht kommt ihr nicht weit. Den eigentlich ist der Gedanke bei dass das Kind zur Mutter gehört ja kein schlechter. Ich würde eventuell versuchen ihr irgendwas zu entlocken was ihr verwenden könnt schriftlich oder per Aufnahme. Anschauen könnte ich mir das nicht wenn es wirklich so zugeht wie du beschreibst das kann ich ja nicht beurteilen aber ich würde alles versuchen um das Kind da raus zu holen

Halloooo!

Irgendwie tut mir das Kind leid, aber auch du. Es ist schon gefühlsmäßig nicht einfach, wenn man weiß, dass der Partner ein Kind von einer anderen erwartet. Was die Kommentare hier von wegen "wer vögelt, kann auch zahlen" betrifft: die sind unter aller Sau. Als Mann verlässt man sich auf die Aussage der Partnerin, dass sie verhütet. Unfassbar.... Was das Baby betrifft, habt ihr schonmal darüber nachgedacht euch das alleinige Sorgerecht zu erkämpfen? Immerhin scheint es ja auch so, als sei das Kind bei der Mutter nicht wirklich erwünscht und auch nicht gut aufgehoben. Würdest du damit klar kommen ein fremdes Kind groß zuziehen?

"wer vögelt, kann auch zahlen" betrifft: die sind unter aller Sau. Als Mann verlässt man sich auf die Aussage der Partnerin, dass sie verhütet.

#klatsch

sorry, der eine reicht nicht:

#klatsch

weitere 27 Kommentare laden

Hallo liebling11

Erstmal ganz großen Respekt das du das mitmachst! :-)

Die meissten wären wahrscheinlich gegangen. Du stehst deinem Partner bei und kümmerst dich sogar mit um deren Kind. <3
Wow ich wüsste nicht ob ich das könnte!

Das arme Kind :-( da bricht einem doch wirklich das Herz! Ich habe Null Verständnis wie man sich als Mutter so verantwortungslos aufführen kann!!!

Meinem Bruder ist fast genau die gleiche Story passiert.

Er und seine neue Partnerin wurden sogar gestalkt und als die dann einen neuen Partner hatte wurden die beiden von diesem sogar massiv bedroht!
Überall hat die Ex erzählt der Papa würde das Kind "anfassen"

Aber das Kind war trotzdem die meisste Zeit bei meinem Bruder (hälfte hälfte Regelung) denn die alte war ja ach soooo überfordert!

Beim nächsten Partner ist sie dann einfach 200km weggezogen. Hat den Umgang verweigert (hat ja jetzt einen neuen Papa) Und nachträglich noch Unterhalt eingeklagt von der Zeit in dem das Kind bei denen war! (Bei der hälte hälfe Regelung in der das Kind aber 90% bei ihm war)

Und sie hat Recht bekommen! Trotz schriftlicher Beweise mit Beleidigungen etc.
Und bei der Berufung nochmal Recht bekommen!!!!

Mein Bruder klagt ständig den Umgang ein. Aber das Kind ist halt zufällig zum Papa We krank.
Zufällig auch immer erst nachdem er die 200km gefahren ist :-/

Jugendamt kann da auch nicht helfen die sind anscheinend nur dazu da pünktlich alle 2 Jahre den Unterhalt neu zu berechnen!

Er muss sich immer einen Anwalt nehmen. Während der Brutkasten alles auf Staatsflatrate kriegt haben die schon erfolglos mehrere Tausend Euro in Anwälte und Gerichtsverhandlungen gesteckt!

Ich kann dir soooo vieles aufzählen...!

Auch die geht zB lieber feiern und niemand weiß wer in der Zeit beim Kleinen ist!!! :-(
Aber solange irgendwer drauf aufpasst und nichts schlimmes passiert ist nunmal alles supi!
Der Staat interessiert sich nur dafür das er selbst so wenig wie möglich zahlen muss und greift meisst erst dann ein wenn es zu spät ist! *motz* :-( !!!

Also sei vorgewarnt : es ist wirklich verdammt schwer als Papa das Kind zu bekommen!

Ganz einfach weil der Lebensmittelpunkt bei der Mama ist.
Man reißt Kinder nur bei akuter Kindeswohlgefährdung aus dem gewohnten Umfeld.

Hätte mein Bruder beweisen können das er und seine Freundin (inzwischen Ehefrau) damals die meisste Zeit das Kind betreut haben wäre es jetzt bei Ihnen.

Es ist schon besser geworden! Noch bis 2011 oder 2012 (glaub ich) hatten unverheiratete Väter fast Null Rechte.
Von Gerechtigkeit ist das alles aber leider noch Meilenweit entfernt!

Ich hoffe ich mache dir damit keine miese Laune.
Kann dir nur erzählen wie es bei meinem Bruderherz und meinem Neffen ablief!

Es kommt aber ja auch immer auf den Richter an den man erwischt!

Fühl dich gedrückt :-) <3

Liebe Grüße

Hallo Wuschbabyseptember,
Vielen lieben Dank für deine echt lieben Worte.
Du sprichst mir aus der Seele, wie gesagt ich hätte noch so viele Dinge mit aufschreiben können die fast gleich sind wie bei deinem Bruder aber hier in Deutschland herrschen echt regeln die verstehen scheinbar nur die, die sie erfunden haben.
Reden alle immer groß von "Wohlbefinden" des Kindes aber meiner Meinung gehören genau so liebe, Fürsorglichkeit und Förderung dazu.
Laut Aussagen vom Jugendamt reichen aber ja ein Kinderbett, Milch und jemand der aufpasst wer kann die "mutter" ja selber entscheiden.
Kann man sich echt nur an den Kopf packen.

Und ja das aller beste ist noch das diese Menschen nicht mal 1 Cent für Anwalt oder einklagen oder sonst was zahlen müssen und wir mittlerweile schon mehrere Lilien Scheine fliegen lassen mussten. Traurig traurig :-/

Ich hoffe irgendwann werden mal wieder die Regeln und Karten in Deutschland neu gemischt ????

Liebe Grüße an dich :-*

Zuerst Mal freut es mich das meine Worte dich positiv erreicht haben. :-)

Hatte bedenken dich damit zu entmutigen.
Aber es zeigt eben auch das ihr nicht alleine seid!

Ja so ist das leider in Deutschland. Aber jedes Land hat doofe Regeln!
Deutschland ist halt immer sehr sozial, dadurch leider immer öfter auf der Seite der "Assozialen".
Ich lebe mit meinem Mann in Italien. Würde ich ihn betrügen ist er mir zb keinen Unterhalt schuldig.
In Deutschland wäre das geschrei riesig!
Ich hingegen fände es total unmenschlich jemanden der mich so verletzt hat auch noch finanziell unterstützen zu müssen!
(Wäre es umgekehrt)

Dafür läuft aber in Italien vieles anderes "schlecht" ;-)
Und es kommt ja immer auch auf die Sichtweise drauf an!

Leider ist es wirklich genug was du da auflistest. :-(
Da wird definitiv nicht genug aufs Kindeswohl geachtet!

Aber man meint es ja "nur gut" mit der bisherigen Regelung.
Das bezieht halt auch vieles mit ein. Wenn die jetzt ein Gesetz machen das die Ex auch Liebe und Fürsorge geben muss bringt das eine Kettenreaktion und jede Menge neue Probleme!
Zb woran misst man diese Zuneigung?
Und das beträfe ja nicht nur eine kleine Gruppe oder "nur" Alleinerziehende...
Weißt du wie viele Kinder aus ihren Familien genommen werden müssten?
Und was der ganze Aufwand den Staat kosten würde?
Und wie groß das Geschrei der Bevölkerung wäre?

Sie gucken halt dass so viele Väter wie möglich zahlen und zahlen für den Rest den Mindestunterhalt.
Somit sind die Grundbedürfnisse abgedeckt -.-" basta!

Daher nein ich denke nicht das die Karten neu gemischt werden. Zumindest nicht in naher Zukunft! LEIDER! :-(

Dabei müsste denen doch allmählich ein Licht aufgehen wenn sie die Zahlen betrachten.
50% der Wochenendväter verlieren den Kontakt zu ihren Kindern!!!
Ja klar schimpft man gerne über die ach so bösen "Erzeuger".
Aber will man mir sagen das wirklich 50% der Trennungsväter "Kevin" heissen? (Blöd ausgedrückt aber ich hoffe du weißt was ich meine?)

Mein Bruder kämpft und kämpft und kämpft und hat seinen Sohn das letzte Mal vor fast nem halben Jahr gesehen. Und das auch nur mit Hilfe von Anwälten.

Sein Herz blutet! Er WILL Vater sein. Hat sich immer Familie gewünscht. Jetzt muss er ein Kind vermissen das er eigentlich nie wollte.
Frägt man die Gesellschafft soll er einfach ruhig sein und zahlen. Er ist ja selber Schuld! "Hätte er halt ein Kondom benutzt"

Seine Frau steckt ihm und dem Kind zuliebe erst mal ihren eigenen Kinderwunsch zurück, denn durch Unterhaltszahlungen und Gerichtskosten geht es leider nicht anders.
Obwohl sie es sich beide so sehr wünschen!

Ich finde das total grausam!

Wer würde das schon alles auf sich nehmen? Mein Bruder hat eine bindung zu diesem Kind. Aber ist es wirklich verwunderlich das die deren diese bindung fehlt das nicht durch machen???

Er hofft das er die Beziehung aufrecht erhalten kann und er später mehr machen kann. Ab einem gewissen Alter werden die Kinder ja gefragt wo sie lieber leben wollen. (Kleiner Notfall Lichtblich vllt auch für euch^^)
Fraglich ist nur ob er das schafft so wie die Ex den Umgang inzwischen unterbindet. Ob nicht selbst er früher oder später den Kontakt verliert oder zumindest den guten Draht...?

Ich wünsche dir und deinem Schatz das sich die Ex einfach einkriegt ihre Muttergefühle entdeckt und ihr nicht noch mehr Scheine verliert!
Und solange das dauert gaaaaaanz viel Liebe und Kraft <3

Die Vaterschaft ist aber nachgewiesen?

LG

Ja falls du mich meinst ...

Na eher deinen Mann ;-)

Das ist gut, wenn da Sicherheit besteht.

Am wichtigsten ist der so weit wie möglich ausgedehnte Umgang. Umso sicherer dir Bindung ist, desto schwieriger wird es Gründe zu finden geben, warum es dem Kindeswohl widersprechen sollte, wenn er das GSR bekommt.

Deshalb würde ich den Umgang ausdehnen so oft es geht und darüber Tagebuch führen.

LG

weiteren Kommentar laden

Und was möchte der Kindsvater?

Natürlich das beste fürs kind und das ist nicht bei dieser "mutter".
Aber leider haben wir nicht die beweise die das Jugendamt haben möchte #klatsch

Er will also das Kind komplett zu sich holen?

War er schon beim Anwalt? Das Jugendamt hat keine Befugnisse.

Ich frag mich: womit kann jemand, der eine derartige Schreibweise hat, nur selbstständig sein. Aus deinem ganzen Text liest sich heraus, aus was für einem Milieu ihr scheinbar kommt.
Dazu fällt mir nur eins ein: armes Kind.

Achso ja dann ! "Haha"

Scheinbar gibt es hier echt ein paar voll Idioten die Tage später noch ihren Senf irgendwo zu schmieren MÜSSEN damit die zufrieden gestellt sind !! :-D

Und ja wir sind selbständig und ja wir bezahlten wahrscheinlich ein Harz 4 gerne !!!

Alles gute dir "aus einem besseren Milieu" und Ps. Ein Hobby würde dir gut tun :-)

Nicht ärgern lassen... Wer sowas unnötiges und bissiges ablässt kommt garantiert nicht aus guten Hause und hat auch gar keine Antwort verdient ;-)

Liebe Grüße!

<<<Leider haben wir alles versucht ... Anwalt Jugendamt usw usw>>>

Und was meint der Anwalt dazu und das Jugendamt?

<<<Da mein Partner und ich beide Selbständig sind, hat Sie darauf sogar Anspruch.>>>

Du hast damit nichts zu tun und sie hat Unterhaltsanspruch drauf, bis die Kleine drei Jahre alt ist.

Dein Partner kann es gerichtlich festlegen lassen, wann die Besuchszeiten sind.

Mal eine andere Frage. Weiß er genau, dass er der Vater ist?

Guten morgen,
Das Jugendamt sagt was für uns wichtig ist, ist eigentlich normales denken.
Leider ist fürs Jugendamt nur wichtig, hat das Kind essen, ein Kinderbett ist nicht Unterernährt oder wir Misshandelt. Fertig.
Ob das Kind gefördert wird oder jedes Wochenende zu Freundinnen oder Gott weiß wer wem, gegeben ist das die Entscheidung der Mutter solange die Kleine in guten Händen ist, ist es ihre Entscheidung was passiert oder ob Sie gefördert wird.

Laut unserem Anwalt muss er jetzt 880€ Unterhalt an die Mutter zahlen und 275€ für den Wurm, und das auch nicht nur 3 Jahre hier kommt es alleine auf die Mutter an wann Sie wieder Arbeiten geht.

Zu der Frage Vater ? Ja er ist Vater, ein Vaterschaftstest wurde ebenfalls gemacht.
Denn da gab es ja auch von ihrer Seite aus jede menge Unstimmigkeiten :-/

Liebe Grüße#winke

<<<das auch nicht nur 3 Jahre hier kommt es alleine auf die Mutter an wann Sie wieder Arbeiten geht.>>>

Ihr stehen aber nur drei Jahre zu. Egal, ob sie dann arbeiten geht oder nicht.

weitere 7 Kommentare laden

Hey
Ich finde bei euch würde am besten die 50-50 Betreuung passen .
Dein Freund müsste kein Unterhalt zahlen und ihr hättet die kleine sicher im Blick .
Geht zum Jugendamt oder zum Anwalt und versucht es zu beantragen . Leider ist es so das beide damit einverstanden sein müssen . Aber wenn sie ihre Ruhe haben will , dann wird es wohl kein Problem sein .
Liebe Grüße