Noch ein Gemeinsames Kind??? PATCHWORK

Hallo ich werde im Juni 32 und habe 2 Töchter aus vorheriger Beziehung. Meine Töchter sind 11 & 6 Jahre alt. Seid knapp 3 Jahren habe ich einen neuen Partner. Mittlerweile sind wir auch schon verheiratet :) Kinder verstehen sich sehr gut mit meinem Mann und er nimmt sie 100% an. Mein Mann hat auch einen Sohn. 12 jahre alt. Er kommt alle 2 wochen zu uns.

Mein Mann (33) arbeitet Vollzeit und ich Teilzeit. Finanzielle gehts uns also ganz gut.

Jetzt seit ca 6 Monaten verspüre ich immer mehr den Wunsch nach einem (gemeinsamen) Baby. Obwohl eigentlich für mich 100% die Familienplanung abgeschlossen war. Naja so ändern sich Gefühle ...

Ich habe nur einige Bedenken. Wird sich das Verhältnis dadurch zu meinen Mann und Töchtern negativ verändern?

Irgendwie hab ich da Angst vor,grade weil alles so toll läuft.

Vernachlässige ich durch Baby meine 2 grossen?

Klappt es mit seinem Sohn,meinen Töchtern und einem neuen Baby?

Hab schon mit meinem Mann gesprochen. Er würde sich freuen was "eigenes" wie er sagt zu haben. Und das sich nichts ändern würde....

Habt ihr negative/ positive Erfahrungen gemacht ???

Lg Nina

Wenn ihr euch einig seid, dann los. Ihr seid noch jung für ein weiteres, eigenes. Und das wird euch noch mehr miteinander verbinden. Jede Familie bzw. Patchwork ist anders. Ich würde nicht auf andere negative sowie positive Erfahrungen hören. Das verunsichert nur.

Hallo Nina,

unsere Situation scheint relativ ähnlich zu sein. Ich habe auch zwei Kinder aus der vorherigen Ehe und einen neuen Partner, seit 3 Jahren. Er hat allerdings noch keine eigenen Kinder. Wir sind etwas älter, 34 und 39, auch ein Voll und ein Teilzeitjob.

Mein Freund hat seit ca nem halben Jahr einen Kinderwunsch, eigentlich waren wir uns einig, dass wir beide keine Kinder bzw keine Kinder mehr wollen. Ich habe den Gedanken gemeinsamen Kind bisher gut verdrängen können aber mittlerweile wird es immer schwieriger.

Ich mache mir so viele Gedanken, habe so viele Ängste, dass ich gar nicht weiß was ich eigentlich selbst will oder was das beate wäre.

Vielleicht magst Du dich ja etwas austauschen.

Lg Jessy

Hallo Nina

Ähnliche Situation bei mir.

Ich habe 2 Kinder aus vorheriger Beziehung (11 und 8). Mein Partner hat eine Tochter (5), die alle 2 Wochen am Wochenende zu uns kommt. Wir harmonieren als Patchwork super miteinander.

Bei mir war Kinderwunsch eigentlich auch abgeschlossen, mein Partner hätte gern noch eins.

Tja, was soll ich sagen, mit der Zeit ist auch bei mir der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind gewachsen.

Aktuell bin ich schwanger in der 16.SSW. Partner freut sich megadolle. Kinder sind auch begeistert.

Ich finde du solltest auf dein Bauchgefühl hören.

LG Fainne

Hallo!

Bei uns hat jeder ein Kind in die Beziehung mitgebracht. Damals war mein Sohn 4 (und hat bei mir gelebt) und seine Tochter 14 (hat bei ihm gelebt).

Mittlerweile ist mein Sohn 10 und seine Tochter 20 und seit Februar selbst Mama. #verliebt

Und zusammen haben wir noch zwei ganz wunderbare Mädels von 4 und 3 Jahren.

Wir machen durchwegs positive Erfahrungen mit unserem Patchwork-Modell. Unsere großen Kinder waren und sind völlig begeistert von Familienzuwachs.

Der Papa meines Großen liebt die Mädels auch total (und umgekehrt).
Vernachlässigt wird bei uns keiner.. soweit ich weiß.. #schein

Also von mir ein klares *pro* zur Familienerweiterung!

LG Claudi