Unsicher bei neuem Partner...

    • (1) 04.05.17 - 10:53

      Hallo ihr Lieben,

      ich hätte da mal eine allgemeine Frage an euch, wie ihr so etwas seht oder ob ich mich einfach anstelle...

      Kurz zu mir: Ich bin Alleinerziehende Mama von 6-jährigen Zwillingsmädchen. Von dem Papa getrennt bin ich seid fast 4 Jahren. Wir mussten dann unser Leben auch erst mal wieder sortieren und es gab für mich auch keinen neuen Partner mehr. Habe mich ganz den Kindern gewidmet. Naja, mittlerweile ist es natürlich so, dass man sich auch mal wieder umschaut. Im Internet habe ich letztes Jahr im August einen netten Mann kennengelernt. Ebenfalls Vater von 4 Kindern (unter anderem auch Zwillinge, allerdings schon 18). Das passte wirklich nicht schlecht. Wir haben uns regelmäßig getroffen und auch unsere kinderfreien Wochenenden miteinander verbracht. Was mich von Anfang an gestört hat, war das Thema "bezahlen"!
      Bitte nicht falsch verstehen, es geht auch gar nicht darum das mich irgendwer aushalten muss, ich verdiene mein eigenes Geld, alles gut. Aber es wurde wirklich jeder Kaffee und jede Pizza kategorisch getrennt. Er wollte ganz oft mit mir frühstücken gehen und hatte nie Geld dabei und musste jedes mal vorher noch auf die Bank. Jedes Frühstück hat jeder für sich bezahlt. Einmal musste ich sogar alles zahlen, weil das Restaurant keine Karte angenommen hat. Ja, wenn er mich besucht hat, hat er immer gefragt ob er was mitbringen soll, aber im großen und ganzen habe ich deutlich mehr rein investiert. Als Alleinerziehende Mutter ist das ja auch nicht immer möglich.
      Wenn wir einen Ausflug gemacht haben, wurde gefragt "Fährst du oder ich?"
      Allein die Frage finde ich schon sehr unmännlich, denn normalerweise fährt der Mann. So kenne ich es zumindest.
      Ich habe ihm sogar die Dinge relativ deutlich gesagt die mich stören.
      Im Dezember hatte er familiäre Probleme und wir haben das ganze auf Eis gelegt bis vor 14 Tagen. Seitdem haben wir wieder Kontakt und haben uns auch bereits wieder getroffen.
      Am Samstag haben wir einen Ausflug gemacht und die erste Frage die er stellte war "Fährst du oder ich?" Da war ich schon für´s erste wieder bedient. Der Ausflug an sich war sehr schön, aber auch hinterher in der Pizza wo wir 20 Euro zu zahlen hatten, hat jeder von uns in seinen Portemonnaies gewühlt und das Geld zusammen gesammelt. Peinliche Aktion war das und sehr unangenehm für mich. Jedes mal wenn es ums zahlen geht, wird´s irgendwie blöd. Er ist ein toller Mann und auch bodenständig, kein Schwätzer und wirklich brauchbar. Gerade wenn Kinder da sind, sind ja ganz andere Dinge noch viel wichtiger. Ich bin aber nicht wirklich verliebt und weiß nicht ob das noch kommt. Ich will es aber auch nicht lassen, weil es auch wirklich schwierig ist überhaupt jemand vernünftiges kennenzulernen. Ach irgendwie bin ich da in der Zwickmühle. Er will heute Abend kommen und im Moment würde ich mich viel lieber auf´s Sofa legen....
      Wir wohnen 50 km entfernt, von daher ist ein tägliches sehen ohnehin nicht möglich, was ich auch gar nicht gebrauchen könnte, denn wir haben einen straffen Alltag. Wenn er dann ist, ist es ja auch okay, aber ich weiß nicht ob ich mich darauf komplett einlassen sollte...?!#augen

      Wollte die Story einfach mal loswerden. Bitte nicht auf mir rumhacken, ich bin wirklich nicht oberflächlich und will auch ganz sicher von keinem Mann ausgehalten werden, aber bisschen was darf man doch schon verlangen oder?;-)

      Freue mich auf euren Meinungen!

      • Du sagst du bist nicht verliebt und es ist schwer jemand kennen zu lernen.

        Dann nimmst du den erst besten? Lass es sein. Du findest auch noch jemanden in den du dich verliebSt.
        Das mit dem Geld ist echt blöd aber viel wichtiger ist es das du nicht verliebt bist.

        Trenn dich und früher oder später findest du den "richtigen"

        Hallo,

        ich kann dich gut verstehen, mit so einem Menschen würde ich nicht zusammen leben wollen. Vielleicht noch, wenn überhaupt, eine lockere Freundschaft pflegen. So lange kennt ihr euch ja noch nicht, wart sogar zwischendurch schon getrennt. Dabei sollten doch eigentlich noch die Schmetterlinge im Bauch überwiegen...

        Aber toll finde ich, dass du euch gegenüber ehrlich bist und nicht auf Biegen und Brechen eine neue Partnerschaft konstruierst. Auf diese Art wirst du sicher bald den Richtigen finden.

        Viele Grüße

        Heike

        Hallo,
        ich fürchte, dass ich diese Kleinlichkeit nicht ertragen könnte.

        Schade, da er sonst patent scheint.

        Verdient ihr unterschiedlich? Sofern ja, ist hier ein guter Denkansatz:

        http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/37703/Die-Gewissensfrage

        Wenn ihr gleiches zur Verfügung habt, so solltet ihr detaillierter sprechen, wie ihr bei gemeinsamen Ausflügen nicht so kompliziert abrechnen müsst.

        Bei gleichem Verdienst müsste in etwa gleich bezahlt werden. Bei unterschiedlichem Einkommen bin ich dafür, dass der, der mehr bekommt, auch mehr einbringt.

        Lg

      • Ehrlich, lass es. Bleibt bei einer Freundschaft und gut ist.

        Das größere Problem, und damit ist der Drops eigentlich schon gelutscht, ist doch wohl, dass du nicht in diesen Mann verliebt bist. Dann halte dich doch nicht damit auf (und ihn auch nicht) und leb dein Leben ohne ihn weiter. Du machst dir und ihm doch nur was vor und schiebst jetzt das Geld- und Wer-fährt-das-Auto-Problem vor. Das passt offensichtlich nicht, dann sei zu dir und ihm ehrlich. Denn wer weiß, vielleicht steht Mr. Perfect sonst vor dir und du kriegst ihn gar nicht mit, weil du mit dem jetzigen "Partner" noch zu beschäftigt bist. Und wenn Mr. Perdect eben noch wartet, dann nimm dir doch die Zeit. Bin auch allein erziehend und habe seit 2 Jahren keine Beziehung mehr. So what? Du scheinst ja vorher auch gut klargekommen zu sein, dann hast du auch keine Not, deine Zeit mit jemanden zu verbingen, der ganz klar betrachtet gar nicht zu dir passt und in den du nicht mal verliebt bist.
        Ich hab auch hin und wieder mit einem Mann Sex, in den ich nicht verliebt bin. Aber eine Beziehung mit ihm käme gar nicht in die Tüte (zum Glück ist das auf beiden Seiten klar). Das ist deutlich entspannter als eine Beziehung und passt in meinen viel zu vollgestopften Tagesablauf mit Job und 2 Kindern. Vielleicht kommt für euch auch eher eine Freundschaft + in Betracht?
        LG, palo

      • Hallo Isy.

        Meine ehrliche Meinung: Lass es #cool

        Erstens solltest du vor Sehnsucht zerfließen vor Verliebtheit. Da dies nicht der Fall ist, ist es die Sache nicht wert.

        Zweitens: Der Kerl scheint mir ein kleiner Geizhals zu sein. Die ewige "Sache mit dem Bezahlen" würde mir jetzt schon dermaßen auf den Senkel gehen - geschweige denn für die nächsten Jahre deines Lebens........#zitter

        Alles Gute!

        Hallo.

        Du bist nicht verliebt und Dich kotzt seine Kleinlichkeit an (würde mich auch).

        Warum verschwendest Du weiter Lebenszeit?
        Nur um nicht allein zu sein?
        >>> Ich will es aber auch nicht lassen, weil es auch wirklich schwierig ist überhaupt jemand vernünftiges kennenzulernen. <<<

        LG

        Allein sein müssen ist das schlimmste auf der Welt, Allein sein können das Schönste....

        • Ich bin seid 4 Jahren alleine und ich gebe dir recht, finde es auch super schön. Bin ja auch gar nicht händeringend auf der Suche, aber man schaut sich irgendwann natürlich auch mal wieder um!

      Es liest sich so als ob er womöglich finanziell knapp ist.
      Ihr habt Euch schon öfter getroffen, bei Dir hat es nicht Klick gemacht, ich würde es beenden.
      Das hat ja keinen Sinn.

      Ich kenne dieses Gefühl.

      Ich habe ebenfalls einen 6Jährigen Sohn. 2015 haben wir uns mit seinem Papa getrennt. Am Anfang war alles super, habe auch recht schnell wieder welche kennengelernt und einige Dates gehabt. Doch kaum kam mal eins-zwei Wochen ohne Kontakt zu männlichen Personen, habe ich mich alleine gefühlt. Habe mich an altes wieder gekrallt, obwohl es für mich nach ein paar Dates eigentlich gegessen war.

      Du hast Angst niemanden kennenzulernen, du hast Angst alleine zu sein...bei dir in dem Sinn: wieder alleine sein, weil du ja lang genug alleine warst. Du hast wieder das Gefühl bekommen, jemandem zu gefallen und mit jemandem Zeit zu verbringen.

      Wenn du jedoch nicht verliebt bist und es dich wirklich stört, dass er alles getrennt zahlen will, würde ich die Finger von ihm lassen.
      Ich muss sagen ich denke wie du, aber nicht in dem Sinn "Alleinerziehend,kann-es-mir-nicht-immer-leisten", sondern eher Gentleman-like. Wenigstens beim 2. Date bzw spätestens sollte der Mann zahlen, wenn er wirklch Intresse hat. Ich finde trotzdem dass es eine Art Geste ist und dass man sich dann als Frau wirklich wohl fühlt. Ich hatte mal ein "Date", kannte den Typen schon von früher so flüchtig und dann ist sein Kumpel mit meiner Freundin zusammen gekommen und somit hatten wir wieder mehr kontakt. Öfter mal zu 4. unterwegs gewesen und dann kam ein "Date". Wir haben uns eigenltich einfach freundschaftlich zum essen getroffen. Ich wusste er hat Interesse an mir und als der Kellner fragte: Zusammen oder getrennt? und er antwortete: getrennt. War das "Interesse" sofort weg. Ich fand ihn ganz nett ich würde nicht unbedingt sagen ich war richtig interessiert, aber wir haben uns wirklich super verstanden und man hätte ja mal sehen können was passiert. Aber an dem Tag hatte ich nicht mal mehr Lust ihn noch näher kennenzulernen, sondern wollte einfach an diesem punkt "freunde" bleiben.

      Ich war die knappen 1,5 Jahre selten alleine, habe mich immer in Dates gestürzt und auch an einen potentiellen Partner, trotz wirklich blödem Benehmen, so sehr gefesselt, bis ich rausgefunden hatte er hat eine freundin, dann war es für mich sofort gegessen. Er hat mich davor sitzen lassen, ist einfach nicht aufgetaucht obwohl er sagte er kommt gleich. Er hat sich manchmal tagelang nicht gemeldet und hatte immer Ausreden. Aber das alles wollte ich nicht sehen, da ich ihn gern hatte und nicht alleine sein wollte und somit habe ich mich wirklich extrem verarschen lassen.

      Kaum hatte ich die Zeit als ich sagte: So jetzt brauche ich Zeit für mich und nehme Sie mir. Scheiß auf die Männer.
      Einen Monat später traf ich jemanden auf Arbeit (habe damals noch bedient), war ein komisches Treffen und ich mit meiner großen Klappe habe ihn anscheinend beeindruckt. 2-3 Wochen später trafen wir uns in der Disko, meine Freundin stellte mir ihren Mechaniker vor. Ich sagte ihm er kommt mir bekannt vor, aber ich wusste nicht woher. Genauso er. An dem Tag haben wir etwas gequatscht, er hat viel über seine Probleme geredet und ich habe ihm meine Nummer da gelassen ohne Gedanken, ohne Hoffnungen, nur falls er mal reden mag. Einen Tag später hat er sich gemeldet und er kam auch abends auf ein Bier. Wir saßen 2 Wochen lang jeden Tag für 5-6 Stunden auf meinem Balkon und haben geredet (konnte ja wegen meinem Sohn leider nicht fort, deshalb daheim solang er geschlafen hat). Dann kam er mir langsam näher...nach 2 Wochen unser erster Kuss. Ich merkte es entwickelt sich etwas, jedoch blockte ich alles ab. Habe versucht den Kontakt abzubrechen, weil ich ja sagte ich möchte für mich sein, möchte mich nicht wieder in etwas reinstressen. Er hat nicht locker gelassen. Nun 10 Monate später sind wir immernoch ein glückliches Paar, das sich schätzt und liebt.

      Stürz dich nicht in etwas wo du schon von anfang an ein komisches Gefühl hast und vor allem wenn du nicht mal verliebt bist. Verliebt ist man nach ein paar Dates wenn einem die Person wirklich gefällt. Und nach so einigen Dates ist das bei dir noch nicht, also lass es.

      Jeder findet mal seinen Deckel, auch ich habe nicht daran geglaubt.

      Viel Glück dir #klee

    Huhu....
    Hab letztens einen tollen Spruch gefunden:
    "Was nicht glücklich macht kann WEG!!!"
    Fand den super und so wie es sich anhört bei dir auch gerade passend.

Top Diskussionen anzeigen