Hochzeit, Sohn von Freund kurfristig ausgeladen.

Ich muss mir mal Luft machen und Rat holen. Wir waren auf die Hochzeit meiner Cousine (sehr enges Verhältnis, ähnlich wie Geschwister) eingeladen. Auf die Frage ob mein Freund mit Sohn kommen kann,hieß es damals natürlich, alle seien Willkommen. Jetzt, 2 Wochen vor der Hochzeit, bekomme ich gesagt das sich der Plan aufgrund der Menge an Kindern geändert hat und der Sohn meines Freundes nicht mitkommen darf, aber meine beiden Kindern natürlich unbedingt dabei sein sollen. Daraufhin habe ich ihr mitgeteilt das ich dann alleine zur Hochzeit kommen werde, ohne Partner und ohne Kinder. Das wiederum passt ihr nicht, meine Kinder sollen unbedingt mitkommen. Allerdings sehe ich es nicht ein, entweder kommen wir zu 5 als Familie, oder ich eben alleine weil es sich eben so gehört. Nur weil ihnen 2 Wochen vorher klar wird das viele Kinder eben auch entsprechend Unruhe bedeuten können, kann ich doch jetzt nicht meinem Freund sagen "Du Schatz, du darfst gerne kommen, aber dein Kind bleibt zuhause" Ich finde das einfach nicht richtig, Zumal er niemanden hat der auf das Kind aufpassen kann. Was haltet ihr davon?

Hallo

Ich kann nicht nachvollziehen wie man zwei Wochen vor der Hochzeit auf einmal merkt dass zu viele Kinder auf der Feier sind .
Auch würde mich interessieren ob auch andere Kinder ausgeladen wurden,oder nur dieses.
Ich fände so etwas nicht in Ordnung,und würde dann genau wie du , das Angebot gemacht hast , alleine kommen .
Ein fader Beigeschmack tät bei mir aber bleiben .
LG

Bis auf die kinder der blutsverwandten sind alle kinder ausgeladen. Wir sind halt nur Patchwork. Vor sechs Wochen hatte ich wie gesagt explizit gefragt ob er mitkommen kann da hieß es noch natürlich er gehört ja zu mir und meinem freund. Ich habe beschlossen das ich nicht auf diese Hochzeit gehen werde.

Guten Morgen

Ich kann dich schon verstehen, das dich das ärgert,nachdem du ja vorher extra noch mal gefragt hast .
Da aber anscheinend mehrere Kinder ausgeladen bzw. abgesagt wurden ,
Würde ich versuchen es nicht allzu persönlich zu nehmen.
Wenn ich an deiner Stelle wäre,und das Verhältnis zur Braut so eng ist ,
Tät ich alleine hingehen.
LG

weitere 5 Kommentare laden

Sie hat doch alles erklärt.

Aha und das sagt mir jetzt genau was?

Dass sie Blutsverwandte dabei haben will und sonst wirf es zu viel.
Ist kein Kindergeburtstag sondern ne Hochzeit!!!

Respektiere den Wunsch der ladenden.

weitere 4 Kommentare laden

Hallo Maike!

Ich finde es Super das Du so konsequent den Kleinen von Deinem Freund mit in die Familie einbeziehst!

Das ist - hier bei Urbia - ja "Stiefmuttertechnisch" meist die Ausnahme.

Der Kleine hat großes Glück mit Dir...#verliebt

Und ja, ich würde genau so wie Du handeln.

Du hast Dich rechtzeitig informiert. 2 Wochen vor der Feier den Kleinen auszuladen geht gar nicht. Das hätte sich das Brautpaar früher überlegen müssen.

Entweder alle oder keiner!

Mach an dem Tag was Schönes mit Deiner Family - die ja als Patchwork prima zu funktionieren scheint.

Gruß

misses_b

Hallo,

deine Reaktion finde ich gut!

Was soll das denn? Entweder ich lade mit oder ohne Kinder ein - aber ich lade doch niemanden wieder aus #kratz

Ich hoffe, dass die Eltern der anderen ausgeladenen Kinder ähnlich gut reagieren...

Man weiß doch vorher, wieviel Kinder im geladenen Kreis sind.

Lg

Finde deine Reaktion toll. Hut ab :)

Sie scheint ein Problem mit dem jungen zu haben denn eigentlich macht ein Kind mehr oder weniger auch nicht den Kohl fett. Ich würde es so durchziehen wie du es überlegt hast, alleine hin.
Lg

Hallo, ich finde, du hast richtig gehandelt. Ich hätte evtl. sogar gesagt, dass wenn ein Mitglied eurer Familie nicht willkommen ist, ihr dann gesamtheitlich nicht kommt. Sowas geht gar nicht.
Nach "wie Geschwister" klingt deine Cousine nicht :-(.
VG