Hilfe uneheliches Kind vom Mann....

    • (1) 27.11.17 - 18:52

      Hallo ihr lieben einen Betreff zu finden ist echt schwer,
      Ich fang mal an über uns was zu sagen
      Ich und mein Mann haben ein gemeinsames Kind 1,5 Jahre und erwarten unser nächstes Baby, er hat noch eine Tochter aus früherer Beziehung sie ist 4 Jahre.

      So nun das Problem die Mutter des Kindes hat mich angezeigt weil die kleine erzählt hätte ich hätte sie angefasst oder gehauen. Habe ich natürlich nicht und mein Mann sagt dies auch waren die ganze Zeit zusammen wo sie da war es ist nix passiert warum sie es sagt weis ich nicht, ihre Mutter kann mich nicht leiden und der Kontakt von ihr und mir ist sehr schwierig sie war von Anfang an gegen unsere Beziehung hat dem Kind schlechtes zu geredet und alles.... mein Mann sagt du bist die beste Mama und wenn das jetzt das Gericht sagt sie darf nicht mehr zu uns dann ist das so und fertig. Nun stresst er mich ich soll mit Jugendamt oder so reden habe jedoch noch keine Post und ich bin der Meinung erst mit meinem
      Anwalt zu reden nicht das dann irgendwas falsch gegen mich beschuldigt wird. Ich weis nicht weiter wir streiten immer nur wegen der kleinen da die Mutter unsere Beziehung immer wieder kaputt machen will.... die kleine sagt ja selbst hier sie will zu Mama und weint nach ihr, ich habe Angst das ich als sonst was hin gestellt werde obwohl ich die liebste Mama bin :( ich weis auch nicht wenn sie irgendwann wieder her dürfte wie es weiter geht da sie sowas sagt das macht mich echt fertig. Hat vielleicht jemand Erfahrungen oder etwas ähnliches durch gemacht?

      • Dein Text ist echt nur so dahin gerotzt🙄

        Woher weißt du, dass sie dich angezeigt hat, wenn ihr noch nicht mal Post bekommen habt? Vielleicht hat sie das nur so dahin gesagt.

        Warte erstmal ab, ob was kommt und dann könnt ihr schauen, wie ihr dagegen vorgeht. Sein Kind würde ich, wenn es noch zu euch kommen sollte, niemals alleine beaufsichtigen. Nicht mal eine Sekunde.

        Ansonsten verstehe ich nicht, was es da zu streiten gibt?

        "Mein Mann und ich....."

        Ein, zwei Satzzeichen und/oder Absätze hätten der Lesbarkeit Deines Beitrages gut getan.

        Und es kann ja sein, dass Du die liebste Mutter bist, aber hinterfrag Dich mal selbst, ob Du auch die liebste Stiefmama bist. Das Kind kann ja nichts dafür, dass sie in das Beziehungschaos der Erwachsenen hineingezogen wurde. Dass die Kleine also seltsam agiert udn reagiert, hat seinen Grund. An Dir und Deinem Mann ist es, da Dramatik aus der Situation zu nehmen, und das Kind möglichst unbelastet vom Stress mit der Ex zu behandeln.

        Erstmal zum Anwalt und diesen alles klären lassen. Das kannst du auch vorab und ohne Post vom Amt.
        Zumal, wenn "die Anzeige" nur auf hörensagen beruht und die Mutter daher deinem Mann nicht mehr erlaubt das Kind zu sehen - wäre der erste Weg, dass dein Mann sich mit dem Jugendamt in Verbindung setzt.
        Du solltest aber auf jeden Fall mit dem Anwalt reden - wegen übler Nachrede.
        Auf keinen Fall solltest du irgendwas mit dem Kind alleine unternehmen - am besten kümmert sich der Vater alleine um sie.

Top Diskussionen anzeigen