Neue und Ex-FRau..

    • (1) 18.05.18 - 12:37
      Inaktiv

      Hallo,
      Ich bin schwanger und hab seit ca 1,5 jahren eine beziehung mit einem mann mit kind.
      ich war auch schon vorher einmal schwanger von ihm. er wollte das kind aber nicht und meinte er müsste das mit seiner ex und dem kind erst mal klären (das sagt er allerdings sxhon seit jahren..) und ich habe dann abgetrieben obwohl ich das kind wollte.
      Ich litt sehr unter der situation bin aber trotzdem bei ihm geblieben weil ich sehr verliebt war.
      früher meinte er auch das er und seine ex nie wirklich zusammen waren.
      für mich war es auch immer ok das er ein kind hat und sehr viel zeit mit dem kind verbringt.
      ich hab mich trotzdem immer wie das 5 rad am wagen gefühlt. aus verschiedenen gründen..als beispiel.. ich habe eine therapie gemacht für 10 wo. wegen einer depression die sich nach der abtreibung entwickelt hat (ca 100km von unserm wohnort entfernt). er hat mich nicht einmal besucht und mir stattdessen bilder auf wa geschickt wie er mit den kinder von seiner exfrau spielt. meinen geburtstag hat er bisher immer vergessen usw.

      seit ich schwanger bin ist er unglaublich lieb, er bemüht sich echt. zeit hat er immernoch wenig. aber er hat eben einfach viel zu tun, und ich habe ja auch mein eigenes leben..
      was mich inzwischen massiv stört ist die beziehung zur ex. das sie immer am meckern ist obwohl er 3-5x ma die woche bei dem kind ist und auch für sie viel macht. sogar die kinder von ihr meint er würden zu seiner familie gehören und sie auch. ich habe aber wirklich keine lust das die zu meiner familie gehören. aber sie gehören eben zu seiner und wenn das kind da ist wird er unsere familie auch von der anderen nicht trennen können :-( mich belastet das ich habe wirlich keine lust nach allem was passiert ist seine ex kennen zu lernen. mich stößt das alles extrem ab.. :-( außerdem kommt mir seine ex im vergleich zu mir dominater, schlagfertiger und klüger vor und ich hab auch einfach angst mich klein und dumm zu fühlen. Mich schreckt die situtaion extrem ab aber ich hab auch keine "Lösung" insofern ich mit dem mann noch länger zusammen bin.:-(
      Meint ihr ich reagiere über?
      Jmd ideen wie ich mit der situation besser zurecht kommen kann.??

      • (2) 18.05.18 - 12:56

        Sind seine Frau und er denn vielleicht einige Jahre älter als Du? Hat er schonmal gesagt, wieviel Zeit er konkret mit Dir und dem Baby zu verbringen gedenkt, wenn er 3-5 mal die Woche bei der Ex und den Kindern ist und auch noch viel zu tun hat?

        Ich meine das nicht böse, aber in Deiner Beschreibung sind eigentlich ausschliesslich nur Hinweise darauf, dass Du ihm nicht wirklich wichtig bist. Und dann muss er sich auch noch "bemühen", um lieb zu Dir zu sein.. #schock

        • (3) 18.05.18 - 13:15

          Seine Ex ist 20 jahre älter als ich und er ist ungefähr so alt wie ich.


          Naja er meint schon das sich wenn das baby da ist einiges verändern wird und wir halt dann viel Zeit zu 4 verbringen.
          Und wir wohnen dann ja auch zusammen ..
          ich hab mir so eine patchworkkonstellation einfach anders vorgestellt, das der partner ein kind hat mit dem man kontakt hat...kannte das aus meiner familie so.. und nicht das man mit indirekt der ex und der ganzen dynamik zwischen den beiden konfrontiert wird.. aber das war wohl echt naiv

          wie gesagt er verhält sich inzwischen ja echt gut und ich bin auch gern mit ihm zusammen.. aber die ganze situation mach mich echt traurig.

      (4) 18.05.18 - 13:30

      Also ich finde deine Beschreibung klingt so, als wenn ihr nicht wirklich zusammen seit sondern nur eine affäre habt und nun anscheinend schon zum zweiten mal nicht richtig verhütet habt?

      Ihr wohnt anscheinend auch nicht zusammen?

      Entschuldige aber das klingt wirklich nicht grade nach einer Beziehung.

      Seine Familie hat er so wie du es beschreibst mit seiner ex (sicher das sie das ist und nicht einfach nur hinnimmt das er mehrere Sachen am laufen hat? Klingt einfach wirklich komisch) und er sagt anscheinend ja auch das sie seine Familie sind.

      Warum bleibt man bei so jemandem und muss auch noch Kinder in diese kaputte Konstellation setzen? Da hättet du nach deinem Fehler eigentlich lernen sollen und konsequent verhüten sollen.


      Tja was kannst du machen? Gucken das du auf jeden Fall schnell nachdem das Kind da ist finanziell unabhängig bist. Also gucken wie lange du dir Elternzeit erlauben kannst und dann wieder arbeiten gehen.
      Dafür dann auch schonmal ein Netzwerk in der Schwangerschaft aufbauen für die Betreuung des Kindes.
      Schonmal durchrechnen was dir und dem Kind an Unterhalt zusteht, wenn er überhaupt leistungsfähig ist? Da ist er ja auch schon seinem Erstgeborenen gegenüber verpflichtet.

      So wie du es beschreibst habt ihr halt leider keine wirkliche Beziehung und du solltest dich schonmal auf das Leben als alleinerziehende einstellen oder vielleicht doch überlegen dieses Kind lieber nicht zu bekommen und auf den richtigen Partner zu warten (da du aber schon in Behandlung warst wohl schwierig, aber bei den Verhältnissen würde ich wirklich an deiner Stelle darüber nachdenken).



      Aber jemand der nach 1,5 Jahren "beziehung" schon deinen Geburtstag vergisst und dem es egal ist wenn du 20 Wochen weg bist weil es dir schlecht geht, dem wirst du wohl nicht wirklich was bedeuten. Da ist eigentlich noch die rosarote Phase und knapp 3 Monate ohne Partner am Anfang ohne ihn zu vermissen klingt nicht nach liebe.


      Versuch dir auf jeden Fall etwas alleine aufzubauen. Ich denke mit ihm wirst du nicht glücklich werden.

      Und sein Kind und seine ex werden wohl immer viel Platz bei ihm einnehmen.
      Das weißt du aber seit Anfang an anscheinend und wird sich wohl nicht ändern.

      Guck das auch das Kind Umgang mit ihm hat soweit es geht, aber Kontakt zu seinem Geschwistern wird es dabei wohl dann auch haben. Das ist ja auch schön, wenn die Geschwister sich dann verstehen.

      Wie gesagt für mich klingt es nach keiner Beziehung bei euch.
      Aber vielleicht beschreibst du es auch einfach "komisch".

      LG und alles gute trotzdem

      • (5) 18.05.18 - 13:33

        10 Wochen bat.
        Entschuldige Tippfehler

        • (6) 18.05.18 - 13:59

          Wir sind zusammen. und er sieht mich ja auch als teil seiner familie.
          und ich weis von anfang an das er ein kind hat.
          damit hab ich ja auch kein problem.
          aber das die sache mit seiner ex so viel raum einnimmt und das dauerhaft wusste ich nicht von anfang an.
          unsere beziehung an sich läuft gut. sind halt nur die oben beschrieben dinge die mich massiv stören, aber deswegen will ich die beziehung auch nicht gleich aufgeben.

          • (7) 18.05.18 - 14:39

            Na ja dann kannst du aber nichts wirklich machen außer zu lernen leise zu jammern leider.

            Er weiß das es dich stört und ändert nichts darsn.
            Da sieht's du halt einfach was du ihm wert bist und was die ex ihm dann wert ist.

            Du kannst nochmal versuchen mit ihm zu reden, aber wenn er es nicht ändert dann hast du leider pech.


            Sowas sollte man aber wirklich bedenken bevor man schwanger wird sorry.
            Das kläre ich erst und verhütet solange konsequent und werde nicht schwanger und denke mir dann "ach aber das stört mich eigentlich schon".
            Auch wenn du es nicht von Anfang an wusstest, wüsstest du es doch nach einiger Zeit und bist jetzt trotzdem schwanger.


            Wenn für dich die Beziehung so gut ist musst du eben damit leben.

            Für mich ist es leider keine Beziehung sorry 🙈 und nach liebe klingt da auch nichts.


            Wie gesagt du kannst versuchen nochmal zu reden. Aber wenn er es nicht ändert bist du selber schuld und musst dich entweder weiter so behandeln lassen oder dein Leben alleine regeln, sorry.

            (8) 18.05.18 - 14:42

            Und was du ihm bedeutest hat doch damals schon die Abtreibung gezeigt.

            Kein Mensch der einen liebt würde sowas verlangen. Du warst halt leider auch zu schwach um dich durchzusetzen was mir für dieses Kind unglaublich leid tut bin ich ehröich. Nur weil es eine schwache Mutter hat durfte es nicht leben.

            Ich hoffe dieses Kind jetzt hat wenigstens mehr Chancen und du zeigst für dieses Kind endlich mal Stärke.


            Aber wie gesagt kein Mensch der einen liebt würde sowas wirklich verlangen und die Partnerin es wirklich tun lassen. Und danach hat er dich sogar noch damit alle gelassen als du anscheinend eine lange Therapie gebraucht hast.


            Sorry du bedeutest ihm nicht wirklich was in meinem Augen und solltest wirklich versuchen dir und dem Kind selber was aufzubauen.

            Sorry, aber ich habe den Eindruck, du lebst in einer Traumwelt.#zitter

            Er hält es nicht für nötig, dich innerhalb 10 Wochen 1 x zu besuchen.
            Er vergisst jedesmal deinen Geburtstag.
            Er "nötigt" dich abzutreiben.

            WAS an dieser "Beziehung" läuft denn da gut?!?!?
            WIESO wird man von so einem "Mann" ein zweites Mal schwanger?

            Alles Gute!

    (17) 18.05.18 - 16:35

    Sorry das ich das so sage ... Nach diesem Satz, er müsse erstmal darüber mit seiner EX und KIND darüber reden, hätte ich meine sachen gepackt und wäre gegangen... Ich hoffe für dich das du ein verfestigtes Umfeld hast wo dir hilft. Ich wünsche dir alles gute...

    (18) 20.05.18 - 10:09

    Wo wohnt denn dein Freund??
    Du bist ihm Hörig, Punkt das gibt es nichts zu rütteln....
    Und Du widersprichst Dir schon in einem Satz:

    für mich war es auch immer ok das er ein kind hat und sehr viel zeit mit dem kind verbringt.
    ich hab mich trotzdem immer wie das 5 rad am wagen gefühlt.

    Es ist nicht okay für Dich, wenn Du ehrlich bist.

    Und bitte nimm es mir nicht böse. Ich denke, weil Du nun schwanger von ihm bist, willst Du ihn für Dich alleine, das geht überhaupt nicht!!!!!
    Der Mann hat eine Vergangenheit und einen Sohn, dieser Sohn braucht auch seinen Papa, sogar mehr als Du!!
    Denn Du bist in die Situation rein gekommen, das Kind ist da hinein geboren worden.
    Du hättest Dir vielleicht vorher überlegen sollen, ob Du von einem Mann ein Kind bekommst, der schon ein Kind hat. Du kannst sie nicht aus seinem Leben streichen weil du jetzt da bist!!
    Das die Ex kämpft, kann ich total verstehen, Du nimmst ihr etwas wichtiges weg... DEN PAPA!!
    Denke nicht so egoistisch, versuche mal eine Lösung für euch alle zu finden.
    Ziehe Dich mit deinen Gedanken mal ein wenig zurück und überlege Dir wie man es umsetzen kann das alle Kinder zusammen Kontakt halten können. Sie gehören genauso dazu wie Du und dein noch ungeborenes.
    Du musst es ja nicht von heute auf morgen entscheiden, aber Dir bewußt machen das es so kommen muss!!!!!! Zur Fairniss seines Sohnes!!

    Das wird viel Kraft brauchen, genau die wünsche ich Dir!!

    • (19) 20.05.18 - 10:32

      Scheisse..
      schon wieder so ne extremisten mutter ..
      danke "hilfreicher" beitrag



      #rofl

      Naja...

      (20) 20.05.18 - 10:47

      Es ist ok für mich das er ein Kind hat udn ich hab auch immer gesagt er soll so viel zeit mit dem kind verbringen wie er will.
      Das heisst aber nicht das er deswegen nie zeit für mich hat.
      das sind zwei verschiedene sachen.
      aber bleib bei deiner vorgefestigten meinung..
      bist bestimmt ne super extrimsten mama .......

Top Diskussionen anzeigen