Brauche dringend Rat 😔

    • (1) 17.07.18 - 21:57
      Inaktiv

      Guten Abend zusammen.
      Ich weiß nicht weiter mit meiner Sorge, darum schreibe ich hier. Ich weiß nicht wie ich anfangen soll.Ich erzĂ€hle erstmal kurz unsere Situation. (Ich werde hier von "den Kindern und dem Jungen schreiben. Das soll nicht abwertend sein. Ich möchte einfach ein bisschen anonym bleiben) Mein Mann und ich haben zwei gemeinsame Kinder. Er hat aus erster Beziehung zwei Kinder mitgebracht.
      Nun zu meinem Problem. Kurz und knapp.. Ich vermute seit ein paar Wochen, dass der große Sohn meines Mannes (also der seiner ex) nicht von ihm ist. Ich komme mir vor wie in einem schlechten Film und kann es nicht glauben dass ich so was denke.. irgendwann habe ich mich meiner Mutter anvertraut. Und ich habe nicht mal zuende gesprochen, da hat sie meine Gedanken zuende gebracht. Sie hat also auch unabhĂ€ngig von mir diese Gedanken. Alle drei anderen Kinder haben von ihm wie auch von mir bzw von der ex Ähnlichkeiten. Nur der große fĂ€llt aus der Reihe. Ich habe auch die Vermutung, wer der mögliche Vater sein könnte. Habe Kinderfotos von diesem Mann gefunden, die sehen dem Jungen zum verwechseln Ă€hnlich.
      Bisher habe ich es meinem Mann noch nicht gesagt, denn zu der Zeit, in der mir der Gedanke kam, ist mein Schwiegervater verstorben. Und mein Mann hatte andere Sorgen. Einfach um ihn zu schĂŒtzen, sage ich es ihm bisher nicht. Außerdem komme ich mir bei diesem Gedanken so schĂ€big vor.😔😔 aber ich beobachte seitdem den Jungen, und ich finde einfach keine Ähnlichkeiten mit meinem Mann.
      Ich habe solche Angst, was meine Vermutung anrichten könnte. Wie wird mein Mann reagieren? Ich habe sehr Angst, dass es ihn fertig macht😔 wir sind sehr glĂŒcklich als Paar und mit unseren 4 Kindern. Und wĂŒnschen uns irgendwann noch eins. Ich möchte nichts kaputt machen.. dennoch lĂ€sst es mich einfach nicht los. In den letzten Tagen schaue ich den Jungen an und sehe nur den anderen Mann. Mein Mann sagte damals mal, dass seine ex ihn mit Sicherheit mal mit dem Typen betrogen hat. Aber das war halt mal so von ihm dahin gesagt.. Und jetzt hat fĂŒr mich dieser Satz Bedeutung bekommen.
      Ich komme mir so scheiße vor. Ich habe keine Geheimnisse vor meinem Mann. Und jetzt traue ich mich nicht ihm das zu sagen.
      Hat jemand einen Rat fĂŒr mich 😔

      • Irgendwie ist dein Mann dann eben der soziale Vater. Ich weiß nicht, was alles kaputt gehen wĂŒrde. Das ist wirklich Wahnsinn.

        Ich denke trotzdem, ich wĂŒrde es meinem Mann sagen.
        Jeder Mensch hat ein Recht auf die Kenntnis seiner Abstammung. Auch der Sohn.


        LG

        • (3) 17.07.18 - 22:38

          NatĂŒrlich wird er der Papa im Herzen bleiben! Keine Frage.
          Dennoch ist das ein Knaller und reißt bei den beiden was ein. Der junge ist 8 Jahre alt.. 😔
          Ich werde es meinem Mann sagen. Ich weiß nur noch nicht wie und wann genau..
          So was kenne ich aus dem Fernsehen.😓
          Deswegen komme ich mir so bescheuert vor.

          • Denkst du nicht, dass dein Mann selber so schlau ist und 1 + 1 zusammenzĂ€hlt???
            Vielleicht WILL er es gar nicht so genau wissen?!?!?
            Der Junge ist 8 Jahre alt..... Haltet ihn da zumindest so lange raus, bis die Sache tatsÀchlich bewiesen ist!

                • (7) 17.07.18 - 23:07

                  Der leibliche Vater wĂŒrde frĂŒher oder spĂ€ter davon erfahren und seinen Sohn sehen wollen. Und fĂŒr den Jungen wĂ€re spĂ€testens dann ein Knacks drin. Mir ist bewusst, dass wir das nicht geheim halten. Aber wie es psychisch dann aussieht.. darum mache ich mir Gedanken.

                  • Eben. Vor allem bei dem Jungen. Es ist scheinbar eh alles relativ schnell gegangen bei euch, wenn der "Große" aller beteiligten Kinder erst 8 ist und ihr schon zwei gemeinsame Kinder habt. Wenn du nun mit dieser "NEUIGKEIT" rĂŒberkommst, dann wird der arme kleine Kerl komplett aus der Bahn geworfen werden.

                    Es gibt viele Kinder, die sich eher nach Groß- oder Urgroßeltern entwickeln und vom leiblichen Vater nix haben. Meine eigenen eingeschlossen.;-)

                    • (9) 17.07.18 - 23:24

                      Das könnte schon sein. Mich macht es aber einfach stutzig, dass er dem anderen Typen so Àhnelt. Und die anderen drei von Mutter wie Vater was haben.

                      Naja dass es bei uns schnell gegangen ist, tut ja da nichts zur Sache oder?đŸ€”

                      • "Naja dass es bei uns schnell gegangen ist, tut ja da nichts zur Sache oder?đŸ€”"

                        FĂŒr die beiden großen Kinder wahrscheinlich schon. VerstĂ€ndlich oder?
                        Sie erleben, dass sich Mama und Papa trennen, Papa (und vielleicht auch Mama) haben schnell wieder neue Partner und ratzfatz kommen da auch noch kleinere Geschwister dazu. Ihr Leben gerĂ€t erstmal komplett aus den Fugen. Und dann erscheint womöglich noch ein ganz anderer Papa auf der ShowbĂŒhne...#schock

                        Was denkst du, geht in dem Kind da vor?

                        • (11) 17.07.18 - 23:37

                          Dass Trennungskinder leider immer einen Knacks weg haben, weiß ich. Denn ich ziehe hier zwei mit groß. Aber mit so viel Liebe ich geben kann. Alle 4 Kinder.
                          Wie oben geschrieben, werden wir keinesfalls ohne sicheres Ergebnis mit den Kindern darĂŒber sprechen.
                          Aber sollte es sich als Tatsache herausstellen, muss es irgendwann auf den Tisch.
                          Über den Hintergrund unserer Familie wollte ich keinen Rat.
                          Und fĂŒr mich ist fremdgehen das Allerletzte. Vor allem wenn Kinder mit im Spiel sind. Darum wollte ich hier einfach nur einen Rat wie ich mich am besten Verhalten kann...

      (14) 17.07.18 - 23:16

      >> Ich vermute seit ein paar Wochen, ...

      Bei allen Kuckuckskinder, die ich persönlich kenne, war schon irgendwie immer allen klar, das ... zumindest haben sie es vermutet oder es stimmte was nicht.

      • (15) 17.07.18 - 23:27

        Ich finde es halt nicht normal, dass man ohne mit der Wimper zu zucken, fremd geht und die Möglichkeit besteht, dass das Kind von einem anderen ist. Ich habe/wollte nie einen Gedanken daran verschwenden.
        "Der Groschen ist bei mir gefallen" als ich den anderen Typ mal "live" gesehen habe.

Top Diskussionen anzeigen