Patchworkfamilie mit Zwillingen

    • (1) 03.01.19 - 15:58

      Hallo Forumsmitglieder!

      Meine neue Partnerin und ich sind mittlerweile beim Verzweifeln.

      Wir haben eine Beziehung seit ca. einem Jahr und unsere Kinder wissen von unserer Beziehung seit ca. einem halben Jahr.
      Meine neue Partnerin hat Zwillinge im Alter von 11 Jahren, ich habe eine Tochter im Alter von 14. Meine Tochter hat die ganze Situation schon angenommen und trifft sich sehr gerne mit den Zwillingen. Mich akzeptieren die beiden Buben allerdings überhaupt nicht. Ich werde meist, wenn ich die Wohnung betrete mit irgendwelchen Sachen beschmissen, beschumpfen (bin auch schon verletzt worden) und sie fühlen sich absolut nicht wohl in meiner Gegenwart. Ich beweise aber immer noch sehr viel Geduld und gebe auch wenn sie sich daneben benehmen kein Kommentar ab. Immer wenn ich komme, bestehen Sie darauf, dass ich sofort wieder gehe und benehmen sich absolut daneben. Wenn sie von Ihrer Mutter darauf angesprochen werden sagen sie meist: "Sie hassen mich", "Er hat die Schuld, dass ihr nicht mehr zusammen seid", etc.

      Zudem kommt noch, dass Ihr Vater die beiden sehr beeinflusst und negativ gegen mit Aufhetzt. Er verbreitet Lügen über mich und die Kinder sind ihm leider hörig.
      In der alten Beziehung meiner jetzigen Partnerin war ihr Ex nämlich der absolute Bestimmter in der Beziehung und die Mutter wurde auch von ihm ohne Respekt behandelt.

      Hat jemand vielleicht einen Rat oder kennt eine ähnliche Situation?
      Wir wären über jeden Ratschlag sehr Dankbar!!

      Mad

      • (2) 04.01.19 - 21:29

        Ich würde als Mutter ihnen sagen, dass sie sich zu benehmen haben oder sie dürfen zu ihrem Papa ziehen. Das Benehmen der Kinder geht gar nicht und würde ich nicht durchgehen lassen ganz unabhängig davon, ob ein neuer Partner da ist oder nicht.

      11jährige die einen Besucher beschimpfen, mit Gegenständen bewerfen und sogar verletzen?
      Entweder du hast zuvor ihre Mutter verprügelt, oder ihnen fehlt jegliche Struktur und Erziehung, es sei denn, sie hätten eine schwere geistige Beeinträchtigung (und auch dies gibt ihnen nicht das Recht zum beschriebenen Verhalten)

      • Die Mutter wurde von Ihrem Ex-Mann geschlagen. Allerdings nicht im Beisein der Kinder. Die Mutter wurde ohne Respekt behandelt, vor den kindern.
        Aber was soll man machen? Angreifen oder festhalten der Kinder möchte ich auf jeden Fall vermeiden.

        • Es wäre eigentlich Aufgabe der Mutter, ihre Brut in Zaum zu halten!

          Wieso möchtest du ein berechtigtes Abwehrverhalten deinerseits vermeiden? Klar, Kinder schlagt man nicht. Aber man muss sich auch nicht von zwei 11jährigen Jungs verprügeln lassen.

    Harter Tobac! Mir scheint, die Buben haben durch ihren Vater gelernt, dass Mama nichts zu melden hat und Sie „Papa“ in der Rolle des Platzhirschen vertreten müssen, wenn er nicht da ist.

    Ihr müsst hier ganz dringend korrigierend eingreifen, bevor sich das Fehlverhalten manifestiert! Die werden sonst ihr Leben lang Probleme haben.

    Haben Sie ein eigenes Zimmer? Dort würde ich Sie sofort hinverfrachten, wenn sie sich derartig daneben benehmen.
    Aber ihr braucht einen guten Kinderpsychologen. Das schafft ihr alleine nicht, das liest sich doch schon sehr massiv, wenn 11jährige so gewalttätig werden.

(10) 07.01.19 - 22:53

Die Kinder haben gelernt, dass ihre Mutter nichts zählt. Es würde mich nicht wundern, wenn sie sie später in der Pubertät ebenfalls verprügeln. Mit Freundlichkeit wirst du bei denen nicht weiterkommen, sondern nur mit Dominanz. Und wenn sie zum Vater gehen wollen, sollen sie das ruhig, dann kommt die Mutter endlich mal raus von der eigenen Familie respektlos behandelt zu werden.Ich denke auch, dass die Jungs dann bald von allein wieder ankommen würden, weil ihnen das Leben beim Vater zu streng ist.

Top Diskussionen anzeigen