Probleme mit der Partnerin

    • (1) 12.01.19 - 18:22

      Hallo,

      hätte da eine Frage an die Frauenwelt und natürlich dürfen auch Männer antworten.

      Wir Lebeten bis vor kurzen noch in einer Patchworkfamilie, meine Freundin ist nun ausgezogen da sie mit meinen Kindern nicht zu recht gekommen ist, sie hat auch eine Tochter.

      Wir haben darüber gesprochen und wollten es jetzt nochmal mit getrennten Wohnungen probieren,.


      Jetzt muss ich mir immer wieder anhören ich soll nur zu ihr kommen da sie nicht mehr meine Kinder sehen möchte, ich soll auch an den Wochenenden zu ihr kommen und Ünernachten.
      Ich habe ihr gesagt das ich nicht jeden Abend zu ihr kommen kann bzw. Übernachten kann da ich eine 14Jährige Tochter habe, die ich auch noch Versorgen muss.

      Nun meine Frage wie sieht ihr das?

      Soll ich meine Kind immer alleine lassen?

      Sie wirft mir auch vor sie möchte an erster Stelle stehen.

      Und nicht hinter meine Kinder, ich habe ihr als Antwort gegeben ich bin für euch alle da .

      Als ich das gesagt habe , kam als Antwort damit komme ich nicht zurecht.

      Das ist doch ein toll falsches denken oder?

      Ich weis nicht mehr was ich machen soll , ich lieb sie noch, kann aber doch meine Kinder nicht in Stich lassen.

      Einen Mittelweg gibt es für sie nicht denn habe ich ihr auch schon vorgeschlagen, eben das wir uns mal bei ihr und auch bei mir treffen.

      Bin mal gespannt wie ihr denkt?

      Viele Grüße
      Achim

      • (2) 12.01.19 - 18:31

        Was ich denke? Das deine Freundin ne doofe Kuh ist. Sorry wenn ich das so sage ... Sie will deine Kinder nie wieder sehen? Wie soll das funktionieren?
        Unverständlich in meinen Augen.

        Sie will an erster Stelle stehen? Für mich nur noch mehr ein Beweis das die Beziehung zum scheitern verurteilt ist. Kinder haben meines Erachtens nach immer die erste Stelle - schliesslich sind sie Kinder und brauchen unseren Schutz.

        Meine Mutter hat auch damals ihrem Lebensgefährten den Vorrang gegeben was sie davon hatte? Ein zerrüttetes Verbältnis zu mir und meine Auszug mit zarten 15 zu meiner Oma.

        Ich würde mir die Beziehung echt nochmal durch den Kopf gehen lassen.

        LG Loui

        • (3) 12.01.19 - 18:40

          Hallo Louisen,

          das zerrüttete Verhältnis habe ich leider schon zu meiner großen Tochter 19 sie vor einen Jahr ausgezogen wegen meiner Freundin, sie hat mit allerdings damals das Messer auf die Brust gesetzt und gesagt Papa entweder du trennst dich von ihr oder ich gehe, denke sie hat meine Freundin schon früher durchschaut was sie vor hat.

          Nur das mit eine neuen Partner finden ist wirklich schwierig.

          Viele Grüße
          Achim

          • (4) 13.01.19 - 12:43

            Hallo

            "Nur das mit eine neuen Partner finden ist wirklich schwierig."

            Dieser Satz von dir lässt aber durchblicken, dass es dir nicht zwingend um sie als die Eine geht, sondern einfach um eine Partnerschaft (ein Nest) für dich. Lass sie ziehen, und ob und wann sich anschliessend eine Partnerschaft für dich entwickelt, ist erst der nächstfolgende Schritt. Oder weshalb ist es so unglaublich wichtig für ich, eine Freundin zu haben?

            Gruss
            mindgames

        (5) 12.01.19 - 18:41

        Hallo Loui,


        das zerrüttete Verhältnis habe ich leider schon zu meiner großen Tochter 19 sie vor einen Jahr ausgezogen wegen meiner Freundin, sie hat mit allerdings damals das Messer auf die Brust gesetzt und gesagt Papa entweder du trennst dich von ihr oder ich gehe, denke sie hat meine Freundin schon früher durchschaut was sie vor hat.

        Nur das mit eine neuen Partner finden ist wirklich schwierig.

        Viele Grüße
        Achim

        • (6) 12.01.19 - 19:30

          Das suchen einer neuer Partnerin ist vielleicht schwer aber was ist wenn du nach einiger Zeit eine Frau findest die mitfühlend, erwachsen und verantwortungsvoll ist? Die mit deinen Kindern klar kommt und die vielleicht dir auch neues Selbstbewusstsein gibt?
          Gerade wenn die Beziehung zu deiner grossen Tochter schon so sehr darunter gelitten hat, würde ich erstmal versuchen an der Beziehung zu arbeiten. Deine Kinder begleiten dich schliesslich bis man irgendwann von dieser Welt geht . Das ist soviel wichtiger als eine Beziehung weiterführen zu wollen in dem ein Partner immer nur nimmt. Und irgendwann ist es nicht mehr möglich die Beziehung zu deiner Tochter wieder zu verbessern - egal was du tust.

          Eine Beziehung zu beenden tut verdammt weg und es dauert auch eine Weile bis das Gefühl "Ich liebe sie, ich finde nie eine andere" langsam schwächer wird. Aber ich kann dir nur sagen das die Beziehung zu deinen Kids wichtiger ist. Und das du jemanden finden wirst sobald du es wieder zulassen kannst.

          Schmeiss dich nicht überstürzt in die nächste Beziehung sondern Versuch erstmal die jetzige zu beenden und alles zu verdauen bzw zu verarbeiten.

          Glaub mir - es gibt bessere Frauen!!

          • (7) 12.01.19 - 19:40

            Hallo louirah,

            Ich möchte auch erst mal keine neue Beziehung, muss erst mal wieder zu Ruhe kommen, bin ja leider auch nicht mehr der jüngste:-)

    Hallo Achim,

    Beende diese Farce. Eine normale erwachsene Frau, die sogar selbst Mutter ist, käme nicht im Traum auf den Gedanken, sie wolle an erster Stelle stehen. Auch wenn du deine Kinder tatsächlich alleine lassen würdest, glaubst du, das reicht ihr? Das sind doch Machtspielchen! Auch werden deine Kinder mit dieser Frau nicht glücklich. Nein, ich würde es beenden. Es gibt auch selbstbewusste und liebevolle alleinerziehende Frauen, die das nie in einer Partnerschaft verlangen würden. So eine brauchst du.

    Lieber Achim,

    Es mag schwer sein,aber lasse die Frau ziehen.
    Ihr Verhalten ist Pubertär.

Dass du überhaupt überlegen musst und Dir von anderen Tipps erhoffst ist ziemlich traurig.

  • Ich erwarte keine Tipps, es ist eben nur so das ich sie wirklich noch liebe, so blöd es sich auch anhört.

    Ich habe mir in letzter Zeit soviel von ihr anhören müssen, ich bin schuld meine Kinder sind schuld und da habe ich wirklich so langsam an mir gezweifelt, ob ich wirklich nicht daran schuld bin.

    • Letztlich verlangt sie sich zwischen ihr und deinen Kindern zu entscheiden und das ist ein no-Go!

      Vllt bist du an irgendwas schuld.

      Aber deine Kinder solltest du für keine Frau der Welt vernachlässigen.

      Entweder sie nimmt dich mit den Kindern oder sie hat Pech.

      Allein erziehende Mütter erwarten das von Männern doch ebenso.

      Bitte tue dir und deinen Kindern den gefallen und trenne dich von der Frau.

      • Ja darüber denke ich schon die ganzen Zeit nach, nur fällt es schwer.

        War über 7jahre alleine war einfach nur froh jemanden kennen gelernt zu haben.

        • (16) 12.01.19 - 22:27

          Genau das was man ja oft alleinerziehenden Frauen vorwirft. Hauptsache nicht mehr alleine... egal welche Konsequenzen das für die eigenen Kinder hat. Ich glaube auch nicht, dass du sie liebst, du hast nur Angst vor dem allein sein. Schon als dein Kind ausgezogen ist, hätten alle Alarmglocken schrillen müssen, eigentlich schon vorher.
          Vielleicht dreht sich die Gute noch, wenn du nicht mehr die „Kriecherlusche“ bist, aber ob du das willst... keine Ahnung.

        Das glaub ich dir aufs Wort.

        Aber auch ich habe mich schon für meine Kinder und gg einen Partner entschieden.

        Es ist schwer und tut sau weh. Aber mache dir klar das du deine 14 jährige auch verlierst wenn du nichts änderst.

        Glaub mir das tut mehr weh.

        Es.bringt nix wenn du für diese Frau deine Kinder verlierst.

(19) 12.01.19 - 21:20

Du magst sie ja lieben, aber ist es von ihrer Seite aus Liebe, wenn sie verlangt, dass Du Deine Kinder vernachlässigst? Wohl kaum.

(20) 13.01.19 - 17:38

Und genau das ist Psychokacke pur. Sie spielt mit dir. Sie macht deine Familie kaputt, die Beziehung zu deinen Kindern kaputt, dich kaputt, sie vergiftet deine Zuneigung zu ihr.

Eine funktionierende Beziehung tut gut. Sie macht alles einfacher. Sie unterstützt die Familie. Sie hilft dir dich selbst zu helfen und das Beste von Dir selbst zu sein und sie hilft denen, die Du liebst.

Das was Du da hast, ist keine Liebe und keine funktionierende Beziehung. Das ist krank, total gestört und es zerrt von deinen Ängsten. Es zerstört dich.

Du möchtest nur so dringend geliebt werden und sie nutzt das aus und spielt mit Dir.

Mach Schluss! Finde Abstand. Arbeite das auf. Und dann versuche es eines schönen Tages noch mal mit einer, die dich wirklich liebt. Die da, ist bloß krank im Kopf.

Mensch Leute
Liebe lässt sich nicht einfach abstellen

  • Ja leider nun sitze ich da und mach mir wieder Gedanken ,
    Vorallem zerreißt es mein Herz wenn ich daran denke das jetzt jemand anderst vielleicht bei ihr ist.

    • (23) 13.01.19 - 12:50

      Hallo Achim

      Und WENN ein anderer bei ihr wäre? Spinn den Gedanken mal weiter: Sie wird auch dem Neuen Druck machen, dass sie an 1. Stelle stehen soll. Und der arme Typ muss sich dann womöglich dieselben Gedanken wie du machen. Währenddem du dich gemütlich nach hinten lehnen kannst und diese Probleme nicht mehr ausbaden musst #schein.
      Schon alleine dieser Gedanke wäre verlockend für mich, sie loszuwerden.

      Gruss
      mindgames

Wer hat das denn behauptet?
Aber wenn ich einen Partner hätte der sagen würde „Ich oder deine Tochter.“ dann wäre es trotz aller Gefühle vorbei.

(25) 12.01.19 - 23:45

Du bist auf dem Weg alles zu verlieren. Deine älteste Tochter hast du schon verloren. Das wird sie Dir vermutlich nie verzeihen. Wenn du dich weiter von den pubertären Spielen deiner Freundin manipulieren lässt, wirst du deine Jüngste auch verlieren. Da du mir aber zu hoffnungslos verknallt scheinst, solltest du drüber nachdenken, ob du die jüngste zur leiblichen Mutter gibst, dann hast du mehr Zeit für deine Freundin und jemand der sich hoffentlich um deine Tochter kümmert.

Top Diskussionen anzeigen