Unterhalt für 18 jährigen stiefsohn wie berechnen?

    • (1) 07.07.19 - 21:08

      Hallo
      Hab mal eine Frage die nicht leicht ist.
      Mein Mann hat einen Sohn, der wurde 18 Jahre alt und hat sein Abitur in der Tasche. Er möchte irgendwann zur Polizei und möchte jetzt erstmal mit Fußball durchstarten und schreibt sich jetzt in die Uni ein, obwohl er eigentlich nichts tun möchte, er hat klip und klar gesagt, das er nichts tun möchte. Mein Mann und ich haben 2 Kinder 1 und 4 Jahre alt mein Mann verdient 1900 Euro und seine ex ist Lehrerin, sie meinte sie bekommt, wenn der Sohn 18 wird über 500 €. Hab im Internet schon geschaut, und da hat es so viele rechen Beispiele und das bringt mich voll durcheinander, wo kann ich mich hinweden oder kann mir hier jemand helfen? Finanziell ist bei uns jeder Monat ein horror ich gehe schon wieder arbeiten auf 24 Stunden in der Woche und sie ist verheiratet und hat auch mit ihrem jetzigen Mann ein Kind. Hoffe es kann mir jemand helfen. LG

      • Hallo

        Dein Stiefsohn wird nichts an Unterhalt mehr zustehen. Er ist 18, ist mit der Scule fertig. Somit ist er nicht mehr privilegiert und im Unterhaltsrang kommen nun erstmal eure Kinder und du. Sein Selbstbehalt gegenüber dem Sohn sind 1300 Euro.
        Bei dem geringen Einkommen von deinem Mann muss er nichts mehr zahlen!

        • Er hat aber keine abgeschlossene Ausbildung. Somit fällt er noch in den Unterhalt. Aber wenn er studiert, dann werden beide zum Unterhalt rangezogen. Auch die Mutter.

      Das sie verheiratet ist spielt keine Rolle.
      Der Sohn muss, wenn er zur Uni geht, vorrangig BAföG beantragen. Das wird, genau wie das volle Kindergeld auf den gesamten Unterhatltsbedarf angerechnet.

    • Noch eine Anmerkung. Sie hat diebTabelle ohne das Kindergeld in Abzug zu bringen gelesen.
      Ab 18 kann dein Mann das volle Kindergeld in Abzug bringenaber wie gesagt, sind erstmal eure Kinder und du dran. Für ihn bleibt nichts.
      Lasst es vom Anwalt ausrechnen!

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das Problem ist, das mein Mann Angst hat es auszurechnen zu lassen obwohl ich gesagt habe, das es so nicht weiter geht. Er hat den Unterhalt ihr immer bar bezahlt ohne Nachweise und soweiter, da er sonst hätte mehr zahlen müssen seiner Meinung und er Angst hat, das er es jetzt nachzahlen muss und ich solle mich raus halten, aber es geht auch um unsere Kinder. Kann man das auch beim Jugendamt berechnen lassen oder ist Anwalt in der Situation besser? LG

        • Also beim Ja geht das auch. Aber wenn du in die Tabelle schaust und allein den Unterhalt für eure Kids anziehst, bist du bei 1400 Euro. Davon müsste dein Mann dir 200 geben. Somit liegt er bei 1200. Der Selbstbehalt gegenüber dem Stiefsohn sind 1300!!. Er muss nichts zahlen.
          Warum hat er Bär bezahlt??? Das ist natürlich total dämlich, sorry. Wenn es ganz dumm kommt, sagt sie, sie hätte nie was bekommen und er kann die Jahre nachzahlen.
          Bei dem Verdienst musste er nie mehr als den Mindestunterhalt zahlen.
          In eurer Situation wäre ein Anwalt besser.
          Lasst euch von seiner Ex nicht provozieren. Und lass du dir das von deinem Mann nicht gefallen. Denk an deine Familie.

          Ja, man kann das beim JA berechnen lassen & das würde ich euch auch anraten! Dein Mann ist theoretisch noch unterhaltspflichtig, solange sein Sohn in Ausbildung ist (BafÖG rechnet den Unterhalt auch an!) - und da ist es erst einmal egal, ob sein Sohn das ernsthaft macht oder nicht! (Allerdings kann man - glaube ich - nach einer bestimmten Anzahl von abgebrochenen Ausbildungen den Unterhalt einstellen... aber das weiß ein Anwalt oder das JA besser!) Andererseits zählt auch die aktuelle Lebenssituation Deines Mannes - also lasst euch beraten!!

          • Das Bafög Amt hat mit dem Unterhalt so nicht zu tun. Es prüft, ob du Anspruch auf Bafög hast. Unterhakt geht nach BGB. Das, was du an Bafög bekommst, wird komplett auf den Unterhaltsanspruch, genauso wie Kindergeld, angerechnet!

            Hast du einen Anspruch gegenüber deinen Eltern von 570 Euro und bekommst 200 Euro an Bafög, müssen deine Eltern nur noch 370 Euro zahlen.
            Deswegen MUSS man Bafög beantragen, um die Unterhaltszahlungen so gering wie möglich zu halten. Es sei denn, die Eltern sagen, brauchst du nicht, wir zahen das. Denn durch das BAfög macht man ja auch Schulden.

      Vorallem finde ich es krass das sie 2 fette Mercedes hat und wir am Ende nichts mehr zu essen haben und sein Sohn nur Marken Klamotten hat und sie ständig in Urlaub fahren, wir können uns das nicht leisten. Denke sein Sohn wird kein Bafög beantragen, da er eh zu faul ist und eher auf Papa hofft, da er sich in der Uni nur einschreiben lässt, das er weiter alles bezahlt bekommt, er möchte erst einmal ne Auszeit haben und ich weiß nicht wie lange er das mit nur einschreiben durchziehen kann, wenn wir unterhalt zahlen müssten würde ich nicht gerne ihn bis 30 weiter zahlen müssen. Seine Mutter hat auch bis 40 studiert

      • Er MUSS BAföG beantragen. Da kommt er nicht drumrum.
        Kommt er dem Studium nicht nach, erlischt sein Unterhaltsanspruch.

        • Und wenn er es nicht beantragt? Er schickt auch jetzt erst seine Bewerbungen ab müssen wir jetzt noch Unterhalt zahlen oder erst wenn er Studium beginnt? Seine Mutter mischt sich immer ein, denke sie wird meinem Mann die hölle heiß machen

          • Nein, ihr seid nicht leistungsfähig!.
            Und ja, er muss es. Google mal danach.
            Das, was er an BAföG bekommt( dein Mann muss vom Antrag was ausfüllen und den Steuerbescheid von vor 2 Jahren mitschicken) wird auf den Unterhatlsbedarf angerechnet. Komplett.
            Welche Höhe, hängt auch vom Einkommen der Mutter ab, die muss ihre Einnahmen auch offenlegen.

      Ähm blöde frage aber was geht es dich an wenn die 2 Mercedes fahren? Die werden auch dementsprechend arbeiten gehen bzw Ausbildungen gemacht haben.

      Sollen sie euch jetzt den unterhalt schenken weil sie gut verdienen? Die arbeiten genauso also warum sollten sie das tun? Dein mann hat mit der ein kind gemacht und sollte als vater auch finanzell gerade stehen und nicht der neue Partner.

      Ich finde es auch nicht schlimm, dass du schon wieder teilzeit arbeitest. Ich muss das auch wenn das kind 18 monate alt ist aber nicht 24stunden sondern 30 damit wir unseren kredit abbgezahlen können. So tragisch ist das nicht.
      Aber du betitelst den sohn aus faul aber jammerst rum weil du ein paar stunden in der woche arbeiten musst^^ ok ja ^^ Glashaus eh schon wissen

      Ich weiss nicht wie es in Deutschland ist... aber in Österreich muss der vater wenn studiert wird bis 26 unterhalt zahlen. Also es hätte euch deutlich schlechter treffen können.

      • In Deutschland bis 27. Er ist aber nicht leistungsfähig bei dem Gehalt, da die anderen 2 Kinder und die Ehefrau vorgehen.
        Ziehst du deren Unterhalt ab, liegt er deutlich unter dem Selbstbehalt von 1300 Euro gegenüber dem Sohn.

        • Das spielt in Österreich keine rolle. Da wird die neue partnerin mit berechnet. Die leben ja zusammen

          • Hier Gott sei dank nicht. Was hat die neue mit dem Unterhalt zu tun?

            Ich habe jetzt mal gegoogelt. Da steht nirgendwo, daß das EInkommen des neuen Partners mit für den Unterhalt mitberechnet wird. Wäre auch ziemlich unfair.

            • Wird es aber. Viele heiraten deswegen nicht.
              Es wird so lange runter gerechnet bis man bei Existenz minimum unten ist also ich glaube bei 900€. Man hat eh noch den partner bzw lebt in einer lebensgemeinschaft. Mein bruder geht deswegen nur teilzeit arbeiten und zieht mit seiner freundin nicht zusammen. Er hat zum glück nur ein kind. Mein cousin verdient knappt 2000€ und muss für seine kinder 10 und 12 600€ zahlen im moment. Wenn die 14 und 16 sind fallen im moment 800€ an. Würden die studieren müsste er den betrag weiter zahlen auch wenn er noch ein kind bekommt.

              Das hat er mir erst vor kurzem erzählt warum er mit seiner freundin kein kind will.

              Naja unfair hin oder her... soll das kind benachteiligt sein weil der vater eine neue familie gründet? Ich finde da unser system besser.

              • Neee, auf keinen Fall. Soll der Vater nur wegen dem Unterhalt keine neue Familie gründen können?
                Was hab ich als Frau mit dem Unterhalt für Kinder zu tun, die nicht von mir sind?

                Kannst du mir einen Link schicken, wo das steht? Hab das nicht lesen können? Hast du einen Lindk für eine Unterhaltstabelle aus Österreich?
                Wird das Kindergeld angerechnet?

                • Nein kindergeld wird bei uns nie angerechnet. Warum sollte es? Es bekommt die person bei der das kind lebt.
                  Das sind bei einem baby 174€ im monat . Moment ich geh mal suchen ob man online was findet.

Top Diskussionen anzeigen