Exfrau übernachtet bei Schwiegermutter

    • (1) 29.07.19 - 12:37
      Inaktiv

      Hallo Zusammen!

      Ich möchte gerne eure Meinung hören, ob ich übertreibe oder wie ihr die Lage seht...

      Zur Ausgangssituation:

      Ich hab zwei Mädels in die Ehe gebracht 13 und 10 und mein Mann eine Tochter 10 Jahre alt.
      Wir haben eine gemeinsame Tochter, 1 Jahr alt, sind seit 7 Jahren ein Paar und 1,5 Jahre verheiratet.

      Meine Schwiegermutter wohnt in einem Haus, das mein Mann gekauft hat, damit sie, wenn in Rente, da ihren Lebensabend verbringen kann.

      So, nun haben wir seine Tochter am Wochenende zur Oma gefahren (500 km weit weg) und die Exfrau wollte ursprünglich die Tochter am Donnerstag dort (Dresden) abholen und dann weiter nach Berlin in den Urlaub fahren.

      Die Ex versteht sich mit meiner Schwiegermutter gut, finde ich auch absolut in Ordnung und für ihre Tochter hat es natürlich nur Vorteile.

      Jetzt ist gestern rausgekommen, dass die Ex mit ihrem neuen Freund, und dessen Sohn bei der Schwiegermutter übernachten um dann Freitag früh weiter nach Berlin zu fahren.
      Die Ex hat auch Eltern und Schwester in Dresden, möchte aber aus Platzgründen lieber bei ihrer Exschwiegermutter übernachten, sprich bei meiner Schwiegermutter in dem Haus meines Mannes.

      Ich finde dass sehr erniedrigend und meiner Meinung nach, hat sie als Exfrau kein Recht da zu übernachten bzw auf Familie zu machen.
      Natürlich kann sie ihre Tochter da abholen und dann noch nen Kaffee trinken, aber ich würde nie auf die Idee kommen bei meiner Exschwiegermutter zu übernachten, schon gar nicht mit neuem Mann etc.

      Mein Mann versteht die Aufregung nicht, er meint ihm ist es egal ob die Ex da schläft, seiner Mutter hat er schon gesagt dass es nicht wieder vorkommen soll!

      Zu erwähnen wäre noch, dass in dem Haus überall noch Paarbilder und Hochzeitsbilder hängen und ich da schon denke ich, genug Kompromisse eingehe!
      Von uns als neue Familie hängen natürlich keine Bilder, aber das ist jetzt nicht Thema hier...

      Mein Mann meint, ich soll der Ex sagen wenn es mich stört, dass sie da übernachten, er hält sich raus und ich solle drüber stehen!

      Ich bin der Meinung der Ex gehört mal die Meinung gegeigt!!! Das ist anstandslos bei der Exschwiegermutter zu übernachten!
      Und mein Mann müsste ihr natürlich was sagen, ich mach mich ja nur lächerlich wenn ich ihr sagen dass das nicht ok ist.

      Wie seht ihr das? Sie schläft dann natürlich auch in dem Bett mit ihrem Freund, in dem wir sonst schlafen...

      Vielen Dank für eure Meinung!

      Liebe Grüße

      • (2) 29.07.19 - 13:29

        Deine Schwiegermutter kann alleine entscheiden, wer bei ihr übernachten darf. Sie ist schon groß und es sind ihre vier Wände, also ihre Regeln. Das Übernachten der Ex mit dem neuen Freund ist tatsächlich etwas, was vielleicht mit viel Phantasie noch Deinen Mann tangieren kann, aber Dich auf gar keinen Fall. Was nimmt die Ex Dir denn weg, dass Du so eifersüchtig bist?

        Meine Vermutung ist ja, das Drama hängt doch mit den Bildern zusammen. Das empfinde ich als viel respektloser, dass die Schwiegermutter so offensichtlich die neue Beziehung ihres Sohnes nicht akzeptieren will. Kann es sein, dass sie Dich immer wieder spüren lässt, dass Du nicht die gewünschte Frau an seiner Seite bist und daher der Wind weht?

        • (3) 29.07.19 - 13:46

          Naja, ich finde das von der Ex sehr respektlos und anmaßend mir als neuer Ehefrau gegenüber.
          Ich würde auch nicht auf die Idee kommen bei meiner Exschwiegermutter zu übernachten 🙈
          Ich finde das gehört sich einfach nicht!

          Mit den Bildern hab ich meinen Frieden gefunden, für seine Mutter war das die Traumbeziehung die die zwei hatten. (Waren 14 Jahre zusammen)
          Und natürlich hätte sie es lieber gehabt dass die zwei zusammen bleiben!

          Mich lässt sie das nicht spüren, außer die Sache mit den Bildern eben!
          Aber ansonsten ist das Verhältnis gut.

          • Auf der einen Seite kann ich dich sogar verstehen. Hier gab's mal einen Beitrag, wo die Eltern der TE trotz Trennung der TE freundschaftlich verbandelt blieben mit dem Ex. Meiner persönlichen(!) Meinung ist das illoyal der Tochter (TE) gegenüber. Die meisten anderen waren übrigens nicht meiner Meinung, sondern vertraten die Ansicht, dass erwachsene Menschen sich nun mal treffen können, mit wem sie wollen (was ja auch stimmt).

            In eurem Fall ist sie aber nicht "nur" die Ex-Schwiegertochter, sondern die Mutter des Enkels. Also auch wenn dir das nicht schmeckt, ist sie immer noch in gewisser Weise Teil der Familie. Ich finde es nicht so ungewöhnlich, dass sie bei der Oma ihres Kindes übernachtet, auch wenn sie mit dem Kindesvater nicht mehr zusammen ist. Ist meiner Meinung nach sogar zu bevorzugen gegenüber zerrütteten Familienverhältnissen.

            Wenn das überhaupt jemanden stören "darf", dann nur deinen Mann. Das ist nicht deine Sache.

            Übrigens würde ich euch beiden (also der TE und ihrem Mann) empfehlen, die Besitzverhältnisse des Hauses nicht so raushängen zu lassen. Das kommt sehr unsympathisch rüber. Normal liest man hier die umgekehrte Variante, dass die "Hausbesitzer" den "Hausbewohnern" vorschreiben wollen, wie sie gefälligst in "ihrem Haus" zu leben haben. Das endet nie gut. Die Schwiegermutter wohnt da drin, sie darf einladen wen sie will, sie darf das Haus einrichten wie sie will, sie darf die Fotos aufhängen wie sie es will.

            • (5) 29.07.19 - 14:43

              Danke für deine sachliche Meinung!

              Natürlich ist sie Mutter der Enkelin, aber ich finde, dass man doch trotzdem Ehe 1 und 2 trennen darf und sollte!

              Sie haben beide eben „nur“ noch die Enkelin als Schnittstelle, nicht mehr und weniger!

              Ich zähle mich absolut nicht mehr zur Familie meines Exmannes, und das, obwohl ich Mutter von 2 Enkeln bin.

              Wo zieht man dann die Grenze?

              Erst wird freudig zusammen übernachtet und dann zusammen in den Urlaub gefahren, Weihnachten gefeiert etc?

              Also wenn das Patchwork heißt bin ich definitiv fehl am Platz!

              Ich möchte weder mit meinem Ex eine große Familie sein noch mit seiner.

              • "...aber ich finde, dass MAN doch trotzdem Ehe 1 und 2 trennen darf und sollte!"
                "Wo zieht MAN dann die Grenze?"

                Die Frage, was MAN hier tun sollte, ist eben nicht so einfach zu beantworten. Es gibt kein richtig oder falsch, es hängt von den handelnden Personen und deren Beziehungen untereinander ab.

                Manche kappen nach einer Trennung rigoros alle Verbindungen zur "gegnerischen" Seite. Andere bleiben freundschaftlich verbandelt, feiern Weihnachten gemeinsam oder fahren mit den Ex-Schwiegereltern (sind ja immer noch die Großeltern des Kindes) auf Urlaub,.... Und dann gibt es noch die unzähligen Schattierungen dazwischen. Gerade wenn ein Kind da ist, verbindet das nun mal auf Lebenszeit. Nicht nur die Kindeseltern, sondern auch die erweiterte Familie.

                Am wichtigsten ist mMn, dass man mit seinem Partner auf einer Linie ist. Solange die Bedingungen im engsten Kern geklärt sind, übersteht man auch heftigeren Wellengang der von außen kommt.

                Die eigenen Eltern und Schwiegereltern sind eigenständige Personen, denen kann man die eigenen Vorstellungen nicht überstülpen. Was für einen selbst "richtig" ist, ist für den anderen "anmaßend" oder "respektlos".

        • (8) 29.07.19 - 14:35

          "Naja, ich finde das von der Ex sehr respektlos und anmaßend mir als neuer Ehefrau gegenüber."

          Wieso? Sie will doch gar nicht bei Ihrem Exmann oder gar Dir übernachten. Was ist daran anmaßend? Sie hat gefragt und die Schwiegermutter hat sie offenbar mit weit aufgerissenen Armen eingeladen. Warum sollte die Exfrau auf Dich Rücksicht nehmen, Du bist in diese ganze Sache überhaupt nicht einmal im Ansatz involviert.

          Offenbar kannst Du nicht einmal benennen, was Dich daran so stört. Hast Du Angst, sie lästern über Dich? Hast Du Angst, die Schwiegermutter erzählt private Dinge? Oder dass sie über alte schöne Zeiten plaudern? Wie schon gefragt, was nimmt die Ex Dir persönlich weg, dass Du Dich so bedroht fühlst?

    (9) 29.07.19 - 14:03

    Deine Schwiegermutter ist ein erwachsener Mensch und darf für ihr Zuhause vollkommen selber entscheiden, wer da übernachtet, wie oft und wie lange. Sie darf Kontakt haben zu wem sie will und der darf so intensiv sein wie sie will. Wie kommst du darauf ihr sowas vorzuschreiben?

    Du nimmst dir zu viel heraus. Eifersucht ist ein schlimmes Gefühl. Du solltest ergründen, wovor du konkret Angst hast und nicht andere Leute für deine negativen Gefühle verantwortlich machen. Du hast die Möglichkeit eine genauso gute Beziehung zur Schwiegermutter aufzubauen. Dazu steht dir niemand im Weg
    Höchstens dein unangebrachten Verhalten wie in diesem Fall.

    Und nur weil die Exfrau noch Kontakt zur Schwiegermutter hat, muss das nicht bedeuten, dass sie dich nicht für ihren Sohn gut findet oder dass dass das überhaupt irgendwas mit dir zu tun hat. Sie verstehen sich einfach als Menschen und freundschaftlich. Du hast kein Recht darüber zu bestimmen, ob und wie lange und wie sie sich sehen.

    Du solltest dein Verhalten überdenken. Du bist nicht der Nabel der Welt.

    • (10) 29.07.19 - 14:24

      Also erstmal steht nirgendwo dass ich ihr vorschreibe wie und mit wem sie sich treffen soll!
      Des Weiteren habe ich ebenso geschrieben dass ich es gut finde

      • (11) 29.07.19 - 14:27

        dass die zwei ein gutes Verhältnis haben!
        Bitte nicht irgendwas hinein interpretieren!
        Und es steht auch nirgends dass ich kein gutes Verhältnis zu meiner Schwiegermutter hab! Darum geht es mir doch auch gar nicht!

        Es geht mir um die in meinen Augen „Grenzüberschreitung“ des Übernachtens!

        Und ich finde da sollte mein Mann klaren Standpunkt beziehen!

        Aber anscheinend steht ich mit dieser Meinung alleine da!😅

        Ist ja auch ok! Hab um eure Meinung gebeten, aber nicht einfach zusammenhanglosen Antworten verfassen!!!

        Danke

(12) 29.07.19 - 14:42

Ich finde, der Einzige, der sich 'aufregen' dürfte, wenn überhaupt, ist der neue Freund.

Ich würde im Dreieck springen, müsste ich bei der ehemaligen Schwiegermutter meines Partners übernachten, in einem Haus, das angeblich noch mit Fotos aus schönen, gemeinsamen Tagen geschmückt ist.

Wie muss sich der Kerl wohl fühlen 😆

(14) 29.07.19 - 14:44

Mein Schwiegersohn sagt zu meiner Tochter: wenn wir uns trennen würden,würde ich Weihnachten weiterhin bei deiner Familie feiern, ob du dann mitfeiern willst, müsstest du selber entscheiden ;-)

Mein Mann hat Sitzwache bei meinem Exmann gemacht in der Klinik, zeitweise hat er bei uns zuhause gelebt, die Ex meines Mannes wohnt bei uns wenn sie im Land ist.
Ich mags etwas chaotisch und abenteuerlich, und Neid und Eifersucht ist einfach nicht mein Ding.

Ein Drama wie du da eins draus machst möchte ich nicht in meinem Leben.

  • (15) 29.07.19 - 14:49

    Respekt dass ihr das so handhabt!👍🏼
    Ist doch auch schön und gut so!

    Aber für mich ist das eben einfach nix... wenn das Patchwork heißt bin ich raus! Ich finde man geht schon genug Kompromisse ein und irgendwo ist eben eine Grenze 😌

    Aber da sind die Menschen ja zum Glück verschieden!

    Ich wünsche euch alles Gute und dass es immer so harmonisch bleibt!

Deine Schwiegermutter ist erwachsen und mündig und kann selber entscheiden, wen sie wann bei sich schlafen läßt.
Ich würde es als übergriffig empfinden, wenn meine Kinder oder Schwiegerkinder vorschreiben wollten, wen ich bei mir übernachten lasse.

Wenn es dir nicht paßt in dem Bett zu schlafen , dann schlaf halt woanders.
Die Ex hat sich offensichtlich auch nicht so angestellt.

und mal ganz ehrlich...
muss deine Schwiegermutter dir Rechenschaft ablegen , wen sie alles schon in den Betten schlafen lassen hat?

Komm mal von deiner Eifersuchtsschiene runter.
Deine Schwiegermutter ist offensichtlich goldrichtig.
Pass auf dass du mit deinen einengenden Vorstellungen und Vorschriften gemache nicht alles kaputt machst.


LG
Karna

  • (17) 29.07.19 - 17:44

    Wie schon bereits erwähnt mache ich niemandem Vorschriften!

    Ich habe um eure konstruktive Kritik/ Meinung gebeten...
    Leider kommt in deiner Antwort nix von beidem vor.

    Nochmals:

    Es geht nicht um meine Schwiegermutter sondern um die Ex , die für mich eine emotionale Grenze überschreitet...mein Mann ist der gleichen Ansicht und hat das bei seiner Mutter schon geäußert, die Ex wird dort kein weiteres Mal schlafen.

    Dank der äußerst konstruktiven Kritik von „Schall und Rauch“ werde ich mit meinem Mann die Situation nochmal von allen Seiten betrachten!

    • (18) 30.07.19 - 09:17

      "die für mich eine emotionale Grenze überschreitet.."

      Richtig.
      Es ist deine Befindlichkeit, die sonst niemand mehr hat nach 7 Jahren. Dann arbeite du daran und gehe dem nach, anstatt anderen ein schönes Erlebnis zu nehmen.

      Und was ist es denn sonst als "Vorschriften machen", wenn ihr mit der Oma redet und auch erwartet, dass sie sich in Zukunft entsprechend verhält? Du schreibst weiter oben selbst "wenn das Patchwork ist, bin ich raus". Das ist Erpressung. Mit dieser inneren Haltung, die du nach Außen ausstrahlt, nimmst du sowohl deinem Mann als auch der Oma die Chance so zu handeln, wie sie es für richtig halten.
      Natürlich kommt das bei der Oma als Vorschrift an, was denn sonst? Oder wie würdest du reagieren, wenn sie auch weiterhin nichts dagegen hätte, wenn ihre Schwiegertochter bei ihr übernachtet?

      Ich empfinde dich hier als sehr bestimmend und auch manipulierend.

(19) 29.07.19 - 17:55

Und ehrlich gesagt, kann ich mir kaum vorstellen dass alle, die meinen ich soll von meiner Eifersuchtsschiene runter kommen, total gelassen und cool bleiben würden, wenn der Exmann mit neuer Frau und Kind bei den eigenen Eltern übernachten würde bzw den Schwiegereltern 😌

Aber jedem das Seine 🙋🏽‍♀️

  • (20) 29.07.19 - 19:54

    Wieso muss man das als schlimm empfinden? Ich kenne etliche Leute die haben zur Ex ihres Partners ein herzliches Verhältnis. Oder es ist ihnen einfach egal.

(21) 29.07.19 - 19:35

Die Ex meines Mannes hat ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Schwiegermutter. Die beiden telefonieren regelmäßig. Und wenn sie den Lütten bringt oder holt, übernachtet sie auch mal bei ihr, ja.

Mich stört das nicht. Wer wär ich denn, wenn ich die Ex zu fast 1000km Autofahrt an einem Tag zwingen wollen würde? Ich seh das völlig realistisch. Die Ex ist die Mutter des einzigen Enkels. Sie wird immer Teil des Lebens sein. Das ist völlig okay.

Ich fühl mich allerdings von meiner Schwiegermutter akzeptiert, ja, geliebt. Die Fotos, auf denen die Ex drauf ist, wurden abgehängt, außer es sind Gruppenfotos. Eventuell macht das den Unterschied.

  • (22) 29.07.19 - 21:51

    Rock your life hat es sehr gut beschrieben!
    Genau so ist es auch so für mich😊

    Wir verstehen uns gut mit der Ex, aber sie hat keinen Grund bei meiner Schwiegermutter zu schlafen.
    Ihre Eltern und ihre Schwester wohnen ebenfalls in Dresden.

    Sie möchte einfach nur das Geld für eine Ferienwohnung sparen, ihr ist es zu eng bei ihren Eltern.

    Ich finde eine gwisse Distanz sollte bestehen bleiben, genau wie Rock your life es formuliert hat!

    Sie hat das sehr gut ausgedrückt 😊

    • (23) 30.07.19 - 09:21

      "Sie möchte einfach nur das Geld für eine Ferienwohnung sparen, ihr ist es zu eng bei ihren Eltern."

      Sind das keine Gründe?

Hallo 🤗

Jetzt schreibe ich auch mal etwas dazu.
Ich kann die TE vollkommen verstehen. Ich finde es auch schön, wenn man sich untereinander noch gut versteht, aber es gibt einfach Dinge, die müssen nicht mehr sein. Wir leben auch in einer Patchworkfamilie. Der Papa meiner Tochter und seine Eltern leben in Bayern und wir in Sachsen. Seine Eltern hatten uns auch mal angeboten, das ich mit neuem Partner bei ihnen übernachten könnte, wenn die Kleine zu Besuch ist in Bayern. Das war ein nettes Angebot, aber wir haben gleich abgelehnt. Das sind nicht mehr meine Schwiegereltern und für den neuen Partner ist das sehr unangenehm. Das kann jeder machen wie er meint, aber für mich gehört sich das nicht. Da muss eine gesunde Distanz da sein. Gut verstehen ist okay, für alle Beteiligten. Aber alles andere wäre zu viel.
Die alte Beziehung ist abgehakt. Man bleibt verbunden durch gemeinsame Kinder, das ist völlig normal und da ist ein gesunder Kontakt okay. Aber auf Familie mit Ex Schwiegereltern machen, das mag ich auch nicht. Gehört sich einfach nicht.

Schönen Abend noch 😊

Top Diskussionen anzeigen