Die Ex hat keine Grenzen

    • (1) 17.09.19 - 09:34

      Hallo zusammen,

      irgendwie beschäftigt mich das gerade total!! Ich will mich kurz halten: Sie hat immer noch Zugriff auf seinen Kalender, damit sie sich besser mit den Kids abstimmen können... heißt auch, sie weiß immer, was wir so vorhaben!! Hat mich Anfangs schon gestört, er wollte es aber weiter so!! er versorgt sie permanent mit Fotos von den Kids, wenn sie bei uns sind... sei es wir waren auf dem Hundeplatz, auf dem Geburtstag meiner Nichte... es werden bewusst Einzelfotos bei Events genacht von den Kids für die Mutter! Somit hat sie immer Anteil an unserem Leben!! Dinge die wir erleben, als Familie... auch bekommt sie Bilder aus unsrem Urlaub!! Da hat sie sogar dreist nach gefragt, wo denn Fotos bleiben!! War mir da noch gar nicht so bewusst!! Sind zwar ihre Kinder aber unser Leben!! Sie hat sonst keine Freunde und erzählt ALLES meinem Freund!! ALLES!! Wer sie wann anbaggert und welche Sorgen sie sonst so hat!! Die beiden haben wg was auch immer so gut wie täglich Kontakt...
      Nun habe ich doch so weit ausgeholt... ws gibt immer wieder Ärger zwischen ihm und mir wg seiner Ex... es nervt mich so... er sagt ich solle mich nicht ärgern, er ist doch bei mir!! Das ist auch richtig aber muss sie ständig teilhaben?? Es muss doch Grenzen geben... wenn sie wissen möchte, wie das We der Kids war, kann sie sie doch fragen... aber dieses permante Foto geschicke geht mir echt auf die Nerven!!!
      So, fertig :-) Rege ich mich umsonst auf???
      Liebe Grüße und danke fürs lesen :-)

      • (2) 17.09.19 - 09:37

        Ps ich habe auch Kinder und der Vater und ich haben wenig Kontakt... Fotos bekommt er von wichtigen Dingen wie die erste Tanzaufführung!!! Und auch sonst weiß er nichts, es sei denn, meine Kinder erzählen was!!! Er erwartet auch keine Fotos von mir...

        Ich finde dein Verhalten echt nicht so toll. Ich bin froh das die neue meines Ex Mannes vernünftig ist und auch mein Partner das für gut heist weil es bei ihm nicht anders läuft. Mein Ex Mann ist mir sehr wichtig und ich ihm wir haben schließlich auch ein Kind zusammen und waren 12 Jahre zusammen . Ich schicke ihm immer Fotos und er mir, wir sehen uns täglich wenn das nicht so ist wird Videotelefoniert das fordert unsere Tochter auch ein. Weis nicht wo das Problem liegt. Sei froh dass das so gut läuft und ihr nicht immer Stress mit dem Ex Partner habt.

        • Falls ich fragen darf? Was war bei euch der Trennungsgrund? Ihr seid euch immer noch wichtig und seht euch jeden Tag. Ich finde es ganz groß, wenn die neue Partnerin damit kein Problem hat. Könnte mir das nicht vorstellen, für mich, meine ich.
          Viele Grüße

          • Es gab mehrere Gründe trotzdem haben wir nicht vergessen was wir an dem anderen immer sehr geschätzt haben. Mein neuer Partner hat ebenfalls ein enges Verhältnis zu seiner Ex Frau und ich finde es auch gut so schließlich haben sie ebenfalls viele Jahre zusammen verbracht und ein gemeinsames Kind ich denke das es viel mit Einstellung zu tun hat. Bei uns stehen eben die Kinder an erster Stelle. Auch die Partnerin meines Ex Mannes ist sehr Familie bezogen und ab und an Unternehmen wir auch alle gemeinsam etwas mit den Kindern das klappt sehr gut. Mir ist bewusst das es als nicht „normal“ angesehen wird. Aber ernsthaft bin ich der Meinung das man sich schon Bemühen sollte klar zu kommen zumindest den Kindern zu liebe auch wenn’s vielleicht manchmal schwer ist.

      Hey Hey, eigentlich klingt das nach einer Muster Patchwork Family! Es ist so selten,das sich Eltern nach der Trennung gut verstehen und beide gleichermaßen für die Kids da sind. Deine Bedenken gegenüber seiner Ex kann ich schon nachvollziehen,da es für dich vllt einen bitteren Beigeschmack hat aber sehe es positiv,es könnte auch anders laufen und viel Stress und Streit um die Kinder geben!

      Und mit dem Kalender: soll er doch zwei Kalender anfertigen,einen mit der Ex zusammen und einen für euch! Das ist ein kleiner Kompromiss für euch beide und du fühlst dich vllt.nicht so überwacht.

      LG 🙋

      • Ich arbeite wirklich jeden Tag an den positiven Gedanken :-) mal geht es und mal kommen dann solche Tage, wo es mich einholt... klar, ist es schön, dass alles so gut läuft, keine Frage... nur wie du schon sagst manchmal dieser bittere Beigeschmack...

        • Rede doch nochmal in Ruhe mit deinem Mann. Lenke dabei das Gespräch nicht auf seine Ex und der Kindsmutter,sondern versuche das nur aus deiner Sicht zu schildern. Und vllt.findet ihr ja wie gesagt einen guten Kompromiss! Verständnis dir gegenüber sollte dein Mann ja auch haben!

          Viel Glück 🍀

    (9) 17.09.19 - 10:17

    Hi, ich bin auch eine "Neue". Ich habe selbst keine Kinder, mein Freund aber 2 Töchter aus erster Ehe. Wenn die Mädchen bei uns sind, bekommt seine Ex auch ab und zu Mal ein schönes Foto von den beiden. Wir dafür im Gegenzug von ihr auch. Zum Beispiel, wenn Straßenfest war und die beiden beim Kinderschminken waren, usw. Das fordern die beiden sogar aktiv ein bei beiden Seiten! ("Kannst du ein Foto für Mama/Papa machen?")
    Ich finde das ganz normal so und freue mich, dass auch die Kinder erleben dürfen, dass Mama und Papa sich trotz allem noch verstehen und neutral gegenüber dem anderen sein können. An unseren Unternehmung hat seine Ex sowieso Teil, weil die Kinder im Nachhinein davon erzählen. Sollte es nicht so sein?
    Man weiß ja vorher, dass zu dem Mann auch noch Kinder gehören (und die entsprechende Mutter) und dass das alles für immer Teil seines Lebens sein wird!

    Trotzdem viel Erfolg weiterhin und wenig Stress mit der Ex (der gehört glaube ich ab und an auch dazu, nervt trotzdem jedes Mal höllisch!)
    Liebe Grüße
    Anni

    (10) 17.09.19 - 10:35

    Nein du regst dich nicht umsonst auf, das ist ja furchtbar!! Das hat nichts mit Happy-Patchwork-Family zu tun sondern hier wird quasi das alte Leben weitergelebt einfach mit neuer Partnerin die jetzt noch dabei ist!

    Das mit dem Kalender würde ich nicht akzeptieren. Er soll sich einen zweiten downloaden und den mit der KM synchronisieren wenn das unbedingt sein muss aber eure privaten Termine geht sie nichts an.

    Ab und wann mal ein Foto wenn es einen speziellen Anlass gibt, ok. Das Foto kann man (so macht es mein Mann) aber auch abends senden und nicht gleich im aktuellen Moment. Die Zeit in der das Kind bei uns ist, gehört uns und wird nicht unterbrochen durch Dokumentarfilmerei für die Mutter.

    Du respektierst und akzeptierst diesen intensiven Kontakt zur Ex, was ja auch nicht selbstverständlich ist. Dann soll er bitte deine Wünsche respektieren, dass eure Zeit euch gehört und nicht euch plus Ex.

    Hey.

    Also ich finde auch, dass dieses Verhalten nicht toll ist.

    Wenn mein Sohn bei seinem Vater ist will ich auch nicht permanent Fotos.
    Er hat auch eine neue Freundin und sie machen dann halt ihr Ding.

    Das würde mir auch komplett auf die Nerven gehen.
    Es ist schließlich die Ex. Da braucht man nicht tagtäglich Kontakt.

    Stell ich mir grauenvoll vor. Auch wenn sie sich gut verstehen. Aber irgendwo gibt es auch Grenzen.

    (12) 18.09.19 - 09:13

    Mein Ex und ich haben einen reinen "Kindkalender", das kann man ja einrichten, auf den haben wir beide Zugriff uns stimmen uns darüber ab. Vielleicht kann man ja, da was machen.

    Und sonst: die Dosis macht das Gift. Wir senden uns auch ab und an ein Bild. Ab und an! Das sollte reichen, denke ich.
    Ich finde schon, dass dein Freund sich etwas mehr abgrenzen könnte.

    (13) 18.09.19 - 21:10

    Ich kann dich verstehen.

    Mein Mann, ein Kind aus alter Beziehung, 14 tägig bei uns, ich, 2 kinder aus erster Ehe, bei uns lebend und unser gemeinsames Baby - das ist unsere Konstellation.

    Das mit dem Kalender geht gar nicht! Meiner hat heute mit Ex und Kind telefoniert.
    Und ich bin soooo genervt. Er wird dann ausgequetscht, was wir am WE planen, es wird sich überall eingemischt, selbst in themen, die unser Baby betreffen, ob und wie und wann wir taufen sollten, ob weiterbildungen die hier laufen wirklich sein müssen, ob wir in Urlaub "dürfen" (!) oder nicht, unabhängig davon, ob sein Kind mit soll/will...

    Dieses ein mal die woche telefonieren bringt meinen Blutdruck schon auf 160 zu 110, wenn sie bloß anruft. Ein Gespräch dauert ewig, sie bekommt nie ein Ende.

    Es gibt manchmal auch gemeinsame Ausflüge, dann auch mit dem Papa meiner Zwerge. Den Kids zuliebe!

    Hätte sie oder mein Ex nun aber einen Zugang zu unseren alltäglichen Terminen. Da würde ich streiken!
    Ab und mal ein oder 2 Fotos, ok. Aber dann ist auch echt gut!

    (14) 20.09.19 - 11:36

    Ich habe zu dem Ganzen eine zwiegespaltene Meinung, also ich kann beide Seiten irgendwie verstehen. Es ist toll für die Kinder, wenn Mutter und Vater sich immer noch so gut verstehen und auch das mit den Fotos finde ich nicht unbedingt schlimm.
    Das mit dem Kalender könnte man ja ganz einfach in dem Kompromiss lösen, dass quasi ein "Kinderkalender" erstellt wird.

    Ansonsten würde es mich persönlich auch stören, wenn sie noch so "klammert", weil sie keine andere Bezugsperson hat. Das klingt für mich nicht, als würde die Trennung für sie gut verlaufen, sie sollte anfangen sich ihr eigenes Leben und Umfeld aufzubauen. Natürlich kann der Ex ein Teil davon sein, aber der persönliche tägliche Kummerkasten und die Tratschtante sollte er nicht mehr sein.

    (15) 20.09.19 - 23:52

    Wie steht dein Freund / Mann dazu?

    Für mich liest es sich so, aus dass es auch von ihm alles so gewünscht ist.
    Das beide jetzt quasi eine tiefe Freundschaft haben.

    Ich persönlich mag den Kontakt zu exen eigentlich nicht. Würde ein plötzliches auftauchen nicht gut heißen.

    ABER- wenn von Anfang an nach der Trennung so eine tiefe Freundschaft ist, bzw. zu Beginn der neuen Partnerschaft, dann hat sich der neue Partner nicht einzumischen.

    Ich würde es mir nicht verbieten lassen an Stelle deines Mannes. Die Kindsmutter wird im besten Fall immer einen sehr hohen Stellenwert haben.

Top Diskussionen anzeigen